tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Beruf & Karriere (https://www.tektorum.de/beruf-karriere/)
-   -   Welchen Titel / welche Signatur (https://www.tektorum.de/beruf-karriere/8103-welchen-titel-welche-signatur.html)

Robi 15.05.2012 14:58

Welchen Titel / welche Signatur
 
Hallo!
Wie ist eure Meinung zum Thema "Titel" bzw. wie schreibt ihr den?

Dipl.-Ing. (FH) Architekt BDB Max Mustermann
Oder einfach nur
Architekt Max Mustermann?

Über den BDB-Zusatz bin ich mir unsicher. Ob man Mitglied im BDB ist bedeutet doch relativ wenig bzw. es ist ja keinerlei "Qualifikation". Ich habe es schon häufig gesehen, aber ich schreibe doch auch nicht
Dipl.-Ing. (FH) Max Mustermann BDB, Knaxclub, Fußballverein usw.

Wie macht ihr das?

Archiologe 15.05.2012 22:14

AW: Welchen Titel / welche Signatur
 
Scheinbar hast du keine anderen Probleme. Glückwunsch!

Archimedes 16.05.2012 07:14

AW: Welchen Titel / welche Signatur
 
Zitat:

Zitat von Robi (Beitrag 46809)
Ob man Mitglied im BDB ist bedeutet doch relativ wenig bzw. es ist ja keinerlei "Qualifikation". Ich habe es schon häufig gesehen, aber ich schreibe doch auch nicht
Dipl.-Ing. (FH) Max Mustermann BDB, Knaxclub, Fußballverein usw.

Der Zusatz BdB bedeutet tatsächlich gar nichts, denn für 170 Euro im Jahr kann den Jeder benutzen :D , aber er wird sehr häufig dazu geschrieben.
Vielleicht in der Hoffnung, dass der Kunde es mit BDA verwechselt, wobei ich davon mittlerweile als Qualitätsmerkmal auch nicht mehr viel halte, weil man sich unter guten Bekannten dort gegenseitig hinein empfiehlt.

Es ist doch Trend, dass man möglichst viele Titel aufzählt, daher: Dipl.-Ing. (FH) Architekt BDB Max Mustermann

Robi 16.05.2012 13:45

AW: Welchen Titel / welche Signatur
 
Natürlich habe ich auch andere Probleme - aber die kann ich selber lösen. :-)

Die Frage stellt sich mir auch nur weil ich eben nicht so Poser-mäßig noch meine Groupon-Ehrendoktortitel anführen möchte ;-)
Dipl.-Ing. (FH) Architekt + Name ist dann also die "seriöse" und gängige Art seinen Titel zu führen - Vereinsmitgliedschaften gibt's dann nur auf Nachfrage :-)

Robi 16.05.2012 13:56

AW: Welchen Titel / welche Signatur
 
Natürlich habe ich auch andere Probleme - aber die kann ich selber lösen. :-)

Die Frage stellt sich mir auch nur weil ich eben nicht so Poser-mäßig noch meine Groupon-Ehrendoktortitel anführen möchte ;-)
Dipl.-Ing. (FH) Architekt + Name ist dann also die "seriöse" und gängige Art seinen Titel zu führen - Vereinsmitgliedschaften gibt's dann nur auf Nachfrage :-)

Archiologe 16.05.2012 14:46

AW: Welchen Titel / welche Signatur
 
Zitat:

Zitat von Robi (Beitrag 46813)
Die Frage stellt sich mir auch nur weil ich eben nicht so Poser-mäßig noch meine Groupon-Ehrendoktortitel anführen möchte ;-)
Dipl.-Ing. (FH) Architekt + Name ist dann also die "seriöse" und gängige Art seinen Titel zu führen - Vereinsmitgliedschaften gibt's dann nur auf Nachfrage :-)

Der Architekten-Titel ist allein bereits was für Poser. Was bringt er für dich im Alltag? Selbstbewußtsein? Ansehen?
Jedenfalls ist dieser Titel für angstellte Dipl.-Ing. mehr als unwichtig.

Kieler 16.05.2012 15:25

AW: Welchen Titel / welche Signatur
 
wieso unwichtig?
Architekt vermittelt wie keine andere Bezeichnung, was man beruflich macht,
außerdem ist es ein nicht ganz zu vernachlässigendes Indiz für die
Bauvorlageberechtigung
meint
ein Poser

Archiologe 16.05.2012 15:48

AW: Welchen Titel / welche Signatur
 
Interessant ist doch die Tatsache, daß der normale Mensch überhaupt nicht weiß, daß man für den Titel "Architekt" in einer Kammer eingetragen sein muß. Da ist man nach dem Architektur-Studium halt ein Architekt. Nur auf seine Visitenkarte schreiben darf der Poser es halt nicht. Und deshalb unternimmt er alles, um diese tun zu dürfen...Am liebsten mit BDA Zusatz.

@Kieler: Du warst damit nicht gemeint! Als Selbstständiger ist dieser Titel natürlich wichtig. Sonst könntest du ja nichts Spannendes an die Bürotür nageln! ;)

Robi 16.05.2012 15:50

AW: Welchen Titel / welche Signatur
 
@Archiologe: ich bin nicht angestellt, hab ich vergessen zu sagen.

Mir geht's quasi um die "exakte"/gängige Schreibweise wenn man selbstständig arbeitet. Möchte eben nicht den Fehler begehen durch Aufzählung sämtlicher Titel, die ich berechtigt bin zu führen aber trotzdem nicht erwähnt, mich wie ein "Poser" zu gebahren. Und der Architekt deutet ja auch an das man schon etwas Erfahrung gesammelt hat.

Wie bereits gesagt, ich möchte mich nicht unnütz mit Titeln schmücken wie ein Pfau, ich möchte wie die anderen seriösen Kollegen mit Stil ( :-) ) ganz korrekt meine Berufsbezeichnung angeben.

Archimedes 17.05.2012 07:38

AW: Welchen Titel / welche Signatur
 
Zitat:

Zitat von Robi (Beitrag 46817)
Und der Architekt deutet ja auch an das man schon etwas Erfahrung gesammelt hat.

Naja, gerade soviel Erfahrung, dass man in die Kammer kommt, aber irgendwann muss man halt anfangen.

Ich finde die Bezeichnung mit Architekt/Architektur sehr wichtig, denn Dipl.-Ing.s gibt ja doch für viele andere Fachrichtungen.
Ich finde auch die Kombination von Architekt und Dipl.Ing. im Titel wichtig, da es immernoch Architekten ohne Architekturstudium in der Kammer gibt.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®