Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 03.01.2013
Beiträge: 1
Architekt89: Offline


Architekt89 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 03.01.2013
Uhrzeit: 17:17
ID: 48947



Studentischer Kleinunternehmer

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo zusammen,

ich bin Student und arbeite nebenbei in einem Architekturbüro auf Honorarbasis.

Ich bin beim Finanzamt als Kleinunternehmer gemeldet und berechne diese jeden Monat zusätzlich zu meinem Honorar, rechne sie gegen meine Ausgaben und führe sie dann ab.

Jetzt zu meiner Frage:

Ab diesem Jahr werde ich jedoch mehr als 400€ im Monat verdienen. Auch werde ich die 20 Stunden/Woche überschreiten und über 1000€ im Monat kommen.

Wie wird die Versteuerung in meinem Fall aussehen?

Bis dato musste ich keine Einkommenssteuer abführen, da ich den Freibetrag von ca.8000€ nicht überschritten habe.
Auch bin ich familienversichert, da ich ja mindestens auf drei aufeinanderfolgenden Monate mehr als 440€ verdienen müsste um es nicht mehr zu sein.

Muss ich ab jetzt Einkommenssteuer zahlen? Wenn ja, monatlich oder wie wird die abgeführt? Wie siehts mit der Lohnsteuer aus?

Wie siehts mit der Krankenversicherung aus? Muss ich mich selbst versichern? Wenn ja, gibts da etwas speziell für Studenten oder muss ich mich "normal" gesetzlich oder privat versichern?

Was ist eigentlich mit der Rentenversicherung? Muss ich da einzahlen? Wenn ja, wie viel und das dann auch monatlich?

Habe ich dann sonst noch irgendwelche Dinge zu beachten, wie z.B. Arbeitslosenversicherung und Berufshaftpflichtversicherung?


Ich weiß, das sind viele Fragen und entschuldige mich für auch einige "doofe", doch ich bin ziemlich verwirrt und hoffe auf gute Hilfe

Vielen Dank!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.416
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 04.01.2013
Uhrzeit: 18:48
ID: 48958



AW: Studentischer Kleinunternehmer

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Architekt89 Beitrag anzeigen
Muss ich ab jetzt Einkommenssteuer zahlen? Wenn ja, monatlich oder wie wird die abgeführt? Wie siehts mit der Lohnsteuer aus?
Klar, wie jeder, der am Ende über die 8000 EUR Freibetrag kommt. Bei 12000 EUR/Jahr wären das 800 EUR. (siehe z.B. http://www.grundtabelle.de/Grundtabelle-2013.pdf)

Zitat:
Zitat von Architekt89 Beitrag anzeigen
Wie siehts mit der Krankenversicherung aus? Muss ich mich selbst versichern? Wenn ja, gibts da etwas speziell für Studenten oder muss ich mich "normal" gesetzlich oder privat versichern?
a) Wenn Du hauptberuflich Student bist, bis Du normalerweise bei deinen Eltern versichert. Wenn Du mehr als 20 Std./Woche arbeitest, bist du nicht mehr hauptberuflich Student. Aber wer weiß wieviel Du arbeitest und wie hoch Dein Stundenlohn ist... Ich glaube mit WE-Arbeit darf man sogar über die 20 Stunden kommen - aber notfalls mal bei der Versicherung nachfrage.

b) Du kannst dich als Student auch selber versichern, aber auch dann gelten die 20 Stunden...

Zitat:
Zitat von Architekt89 Beitrag anzeigen
Was ist eigentlich mit der Rentenversicherung? Muss ich da einzahlen? Wenn ja, wie viel und das dann auch monatlich?
Nö.

Zitat:
Zitat von Architekt89 Beitrag anzeigen
Habe ich dann sonst noch irgendwelche Dinge zu beachten, wie z.B. Arbeitslosenversicherung und Berufshaftpflichtversicherung?
a) Gegen Arbeitslosigkeit würde ich mich auch gerne versichern -Du meinst wohl eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung. Die ist generell sinnvoll, wenn Du nicht gerade Beamter bist. Ob Du aber als Student dich schon mit diesen Kosten belasten willst... ich würde das nach Abschluß des Studiums machen - in Kombination mit einer Rentenversicherung, dann kannst Du nämlich den vollen gemeionsammen Betrag steuerlich geltend machen.

b) Berufshaftpflich - erst wenn Du auf eigene Verantwortung baust.


Nutze am besten mal unsere Suche bei tektorum und Du wirst weitere hilfreiche Beiträge zum Thema finden!
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:27 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®