tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Café (https://www.tektorum.de/cafe/)
-   -   GMP am Pranger (https://www.tektorum.de/cafe/6536-gmp-pranger.html)

Jochen Vollmer 06.05.2010 20:01

GMP am Pranger
 
Nachdem GMP vor einiger Zeit von Christoph Ingenhoven wegen seiner
Bauatätigkeiten für Diktaturen und andere totalitäre Staatssysteme
angeprangert wurde holt nun das ZDF aus. In einer Dokumentation werden
unter anderem die Verwebungen von GMP und WM 2010 in ein kritisches
Licht gerückt.

Beitrag in der ZDF-Mediathek

mal sehen was sonst noch zusammenkommt ;)

jarrid 06.05.2010 20:12

AW: GMP am Pranger
 
interessanter link. danke

Florian 07.05.2010 05:52

AW: GMP am Pranger
 
Zitat:

Zitat von Jochen Vollmer (Beitrag 39014)
Nachdem GMP vor einiger Zeit von Christoph Ingenhoven wegen seiner
Bauatätigkeiten für Diktaturen und andere totalitäre Staatssysteme
angeprangert wurde holt nun das ZDF aus. In einer Dokumentation werden
unter anderem die Verwebungen von GMP und WM 2010 in ein kritisches
Licht gerückt.

Kannst Du mal eine kurze Zusammenfassung geben? Ich habe aus dem Ausland scheinbar kein Zugriff auf diesen Server, aber es würde mich schon brennend interessieren, um was es da geht.

mika 07.05.2010 08:18

AW: GMP am Pranger
 
Es geht um die Scheinheiligkeit der FIFA am Beispiel des Stadiums in SoWeTo und die Ernüchterung der europäischen Investoren nach Vollendung des schönen Scheins. FiFA und GMP stehen als einzige Gewinner am Ende der WM-Vorbereitungen. Dazu passend die Schlußbemerkung eines GMP-Zeichners/Architekten zur Situation kurz vor der WM: "Afrika ist abgefrühstückt".

Afrika wird kaum von der WM profitieren, so wie es Blatter versprochen hat.
Die WM ist eine europäische Veranstaltung ohne Partizipation der afrikanischen Bevölkerung. Profitiert haben dagegen diejenigen, die immer profitieren durch Wissensvorsprung. Und da steht GMP als Gehilfe der FIFA-Vision an erster Stelle.

Jochen Vollmer 07.05.2010 11:41

AW: GMP am Pranger
 
WOW - Danke mika...

noone 07.05.2010 12:19

AW: GMP am Pranger
 
Zitat:

Afrika wird kaum von der WM profitieren, so wie es Blatter versprochen hat.
Die WM ist eine europäische Veranstaltung ohne Partizipation der afrikanischen Bevölkerung. Profitiert haben dagegen diejenigen, die immer profitieren durch Wissensvorsprung. Und da steht GMP als Gehilfe der FIFA-Vision an erster Stelle.

---> Im Beitrag wird ersichtlich, dass die Techniker (im Beitrag wurden fast ausschliesslich Deutsche gezeigt) und Ingenieure durch ihre "Fifa Zertifizierung" konkurrenzlos die lokalen Firmen ausstechen.

Geradezu Menschenverachtend finde ich die Seminare, wo den "dummen" lokals die Fifa - Standards vermittelt wurden.


Der Bericht handelte vordergründig über die WM, übertragen kann man das Ausgrenzen auf viele Bereiche: Die Industrinationen erheben Schutzzölle auf Waren aus der "3.Welt", exportieren mit Steuergeld subventioniert ihre Waren in diese Länder und sorgen mit Gesetzen und Normen dafür, dass ihre heimischen Produkte konkurrenzlos bleiben.

Wie viele lokale Wirtschaftsstrukturen wurden so schon zerstört? Die Politiker und Wirtschaftsbosse sorgen dafür, dass die Welt auch weiterhin so bleibt wie sie ist, eine flächendeckende Entwicklung ist für die Industrienationen gar nicht wünschenswert, da dann die Absatzmärkte für Exporte wegbrechen.

mika 07.05.2010 14:31

AW: GMP am Pranger
 
Ich denke, es geht nicht gegen GMP direkt, sondern eher gegen das Hegemonialstreben der Global-Player.
Früher waren es Nationen die andere Nationen oder Regionen meistens in Afrika, Südamerika, dem Vorderen Orient und Asien ausgebeutet haben. Heute sind es private Firmen. Das macht es auch so schwer sie an den Prager zu stellen. Weil wo gegen außer Moral und Ethik verstoßen sie denn ? Und diese Kategorien sind nicht in ökonomischen Zahlen meßbar, und dank des Einfluss bedingten Lobbyismus auch nicht in internationale Gesetze zu manifestieren.
Internationale Finanzmarkt und Wirtschaftsregeln gibt es nicht. Es gibt höchstens Abkommen, die nicht mehr als temporäre Willensbekundungen sind.
Daher sehe ich auch nicht speziell GMP am Pranger, sondern eher die FIFA. GMP ist nur ein Globalplayer, der mitmacht. Wäre es GMP nicht gewesen, hätte es jemand anderes gemacht z.B. HdeM oder JSK oder wie sie alle heißen.

Meinhard von Gerkan hat wahrscheinlich auch genau diesen Wissensvorsprung gemeint bei der Gründung seiner Akademie. Und wenn man ihm Gutes unterstellt, was man immer tun sollte, dann ist er sich des Ungleichgewichts bewusst, und will es somit ausgleichen.

Also GMP ist nicht Albert Speer, aber Blatter ist mindestens fahrlässig naiv.

Florian 12.05.2010 20:39

AW: GMP am Pranger
 
Zum Thema WM Stadien Architektur: http://media.baunetz.de/dl/805933/ba...e_173_2010.pdf

noone 13.05.2010 15:46

AW: GMP am Pranger
 
habe vor kurzem auch ein Bericht gesehen, dass die Deutschen für die EM in der Ukraine und Polen "zu Hilfe" kommen sollen....

Florian 13.05.2010 18:29

AW: GMP am Pranger
 
Meinst Du das: gmp erhält Zuschlag zum Bau des Nationalstadions in Warschau / Rot-weiß geflochten - Architektur und Architekten - News / Meldungen / Nachrichten - BauNetz.de ?

noone 16.05.2010 10:25

AW: GMP am Pranger
 
korrekt, ich hatte die Meldung aber in den Nachrichten bei ARD oder ZDF gesehen....

FoVe 02.08.2010 17:15

AW: GMP am Pranger
 
Nett wäre sicher auch einmal zu beleuchten, in wie weit Herr Ingenhoven in ähnlichen "Netzwerken" verstrickt ist.

Blumenschein 11.04.2011 21:30

AW: GMP am Pranger
 
Das Streitgespräch geht auf jeden Fall weiter,

Gruß
--
Blumenschein


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:11 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®