tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Entwurf & Theorie (https://www.tektorum.de/entwurf-theorie/)
-   -   Was ist Architektur? (https://www.tektorum.de/entwurf-theorie/1836-architektur.html)

Maller 12.07.2005 22:41

Was ist Architektur?
 
Guten Morgen...
Jetzt zur Sommerpause wirds doch mal Zeit die wirklich wichtigen Themen zu diskutieren!

Also, bevor ich hier wieder einmal die Antwort zu meiner eigenen Frage liefere:
Was bezeichnet eurer Meinung nach das Wort Architektur und was kann Architektur alles leisten und was nicht???

Und folgend: Was kann ein Architekt ,eine Architektin oder mehrere Architekten leisten? Und was sollen sie leisten?

Wie gesagt ich hab eigene Meinungen dazu die man auch in kurzen Sätzen formulieren kann aber ich bin immer wieder neugierig was andere Personen von sich aus dazu sagen. Bzw. ob sie überhaupt etwas dazu sagen. und wie sie es sagen...

mrg 13.07.2005 13:10

gute frage, gute thematik

definitionen gibt es viele, kaum welche sind vollständig weil das arbeitsgebiet des architekten überaus umfassend ist.
die meiner meinung nach beste definition oder umschreibung des umfangs findet sich auf den seiten von wikipedia. ich denke treffender und umfangreicher kann man es nicht formulieren

*klick*



.. ok ok, ich gehe einer diskussion mit diesem posting aus dem weg, allerdings schließe ich mich den ausführungen der seite an ;)


==

architektur ist alles, was nicht umfällt :)

Tom 13.07.2005 19:11

Architektur = Bauaktivität + Geist ;)

Flo 13.07.2005 20:51

Zitat:

Originally posted by Tom
Architektur = Bauaktivität + Geist ;)
Würde das nicht bedeuten, dass es nur gute Architektur gibt? Dem ist ja nicht so.

Tom 13.07.2005 20:58

Nein, aber alles mit Geist kommt schonmal in die engere Wahl. Es gibt ja noch den Ungeist, den Scheingeist und den Zeitgeist :cool:

Florian 13.07.2005 23:44

Architektur ist zu Stein gewordene Musik... :p

jcr 14.07.2005 08:04

Zitat:

Architektur ist zu Stein gewordene Musik...
Nach dem morgendlichen Durchblättern der aktuellen Ausgabe von "wettbewerbe aktuell" komme ich eher zu der Erkenntnis, daß vieles, was da dargestellt ist, eher der zu Stein gewordenen Geräuschkulisse einer Anti-Hartz-Demo (Trillerpfeifen usw.) gleicht. Das hat Schopenhauer aber sicher nicht gemeint.

Tom 14.07.2005 13:13

Gute Gebäude haben Buddha-Natur.

Samsarah 14.07.2005 20:06

Und was genau möchtest Du damit zum Ausdruck bringen?

Ich finde Architektur bedeutet, mit baulichen Mitteln seine Umwelt zu gestalten.

Tobias 14.07.2005 21:55

Architektur ist ein Spiegel der Gesellschaft

Tom 17.07.2005 19:33

@Samsarah

Buddha-Natur: Die Natur des Geistes, die Essenz oder das Potenzial der Buddhaschaft, das in allen fühlenden Wesen gegenwärtig ist.

Samsarah 18.07.2005 09:55

@Tom:
Tut mir leid, aber ich versteh den konkreten Zusammenhang da nicht. Kannst Du das mal mit eigenen Worten beschreiben. Vor allem welche Werte oder Parameter mit dieser Definition verbunden sind.

Grüße,
Samy

Tom 18.07.2005 12:56

Ein Gebäude muss ein freundlicher Organismus sein, mit unverwechselbarem Charakter, mit Seele, einer spezifischen Identität. Mit einer interessanten "Vergangenheit" (das heisst Andeutungen darüber, wo es "her kommt" bzw. wie es entstanden ist), einem erkennbaren "Willen" (d.h. eine klare Haltung), mit kleinen Verrücktheiten und Spleens - und einer guten Portion Humor. Im Buddhismus gibt es doch die kleinen Denkaufgaben (jap. Koans), die der Zen-Meister seinem Schüler stellt, um seine Gefangenheit im westlich-analytischen Denken zu durchbrechen. Und da geht es auch oft darum, ob etwas Buddha-Natur habe oder nicht. Die einzige Frage beim Entwerfen ist: Hat das Gebilde schon Buddha-Natur - oder was fehlt, um es zum Leben zu erwecken und ihm eine Persönlichkeit zu geben? Die ganze Theorie erscheint bald als Buch - Bastei Lübbe hat schon Interesse signalisiert :D

Hier ist ein schöner kurzer Text über die Gestaltung von jap. Zen-Gärten: http://www.japangardens.de/Beitrag%201.htm.

secretgarden 19.07.2005 09:08

Zitat:

Originally posted by Tobias
Architektur ist ein Spiegel der Gesellschaft

WIE WAHR!!! *100%zustimm*

Samsarah 19.07.2005 09:48

Ich finde, das muß man aber eingrenzen, denn jedes Gebäude oder Ensemble spiegelt nur die Gesellschaft der Zeit wider, in der der sie entstanden ist. Daher ist sie eher ein Spiegel der Gesellschaftsgeschichte, oder nicht?
Ich würde andererseits auch noch einen Schritt weiter gehen, denn der Satz klingt mir zu passiv. Ohne naiv genug zu sein, zu glauben, mit Architektur die Welt verbessern zu können, finde ich doch, dass man mit Architektur einen aktiven Betirag zur Gesellschaft leistet - ob positiv oder negativ ist eine andere Frage. Aber nicht umsonst verbindet man mit vielen Gebäude auch eine historische Ära die meist in Verbindung zu einer Gesellschaftsvision steht, und sie wurde nur zu oft mißbraucht, um diese baulich zu manifestieren. Gesellschaft und Architektur bedingen sich also gegenseitig und das im zeitlichen Kontext.

Grüße,
Samy


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:49 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®