Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.11.2004
Beiträge: 74
conqueror: Offline

Ort: Siegen

conqueror is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 26.01.2006
Uhrzeit: 18:41
ID: 13300



Bausanierung

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

ein alter Stall so saniert werden zu einem präsentationssaal.

Nur ich brauche eigentlich info über die materialien ,wo wann was eingebaut .
wird.
z.b osb platte > innen oder außen ,feuchteempfindlich oder nicht .

funktioniert es als fußboden oder ist etwa eine andere platte besser etc.

was kann man bei durchgebogenen balken besser verlegen und solche sachen .

schön wäre es wenn ihr mir eine seite oder ein buch empfehlen könntet.


danke

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.04.2004
Beiträge: 328
Maks: Offline

Ort: Berlin

Maks is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 26.01.2006
Uhrzeit: 21:18
ID: 13301



Social Bookmarks:

Hi conqueror,
Zitat:
Nur ich brauche eigentlich info über die materialien ,wo wann was eingebaut wird.
ich glaube, dass es einfacher wäre, wenn du schon etwas genauere Vorstellung von deinem Bauvorhaben hättest. Prinzipiell gibt es verschiedene Ansätze soetwas umzubauen. U.a. die Umgestaltung mit möglichst wenigen Eingriffen und wenn dann nur zur Erhaltung oder das Einfügen von eindeutig neuen Elementen etc.
Dann wäre es interessant zu wissen mit welchen bestehenden Materialien (aus Holz) du es da zu tun hast.
Zitat:
z.b osb platte > innen oder außen ,feuchteempfindlich oder nicht.
Da gibt es bestimmt einen Hersteller, der dir da weiterhelfen kann, oder? Auf jeden Fall hast du es da mit einer Holzwerkstoffplatte zu tun. Das heißt, dass sie grundsätzlich feuchteempfindlich ist. Wenn Hersteller bei solchen Platte Feuchtebeständigkeit angeben, meinen sie i.d.R. nur die Verleimung. Das wiederum bedeutet, dass du die Platte, solltest du sie als sichtbaren Bodenbelag einsetzten wollen, auf jeden Fall genauso wie Parkett behandeln mußt.
Zitat:
funktioniert es als fußboden oder ist etwa eine andere platte besser etc.
Siehe oben.
Zitat:
was kann man bei durchgebogenen balken besser verlegen und solche sachen .
Siehe oben. Die Frage ist, ob du den Boden auf den durchgebogenen Balken verlegen möchtest (was sagt die Statik - nicht nur hier sondern allgemein) oder ob du die Fussbodenkonstrunktion eher als gerade Fläche haben willst. Das würde heißen, dass du die Balken z.B. links und rechts aufdoppelst. Gleichzeitig verbessert das die Statik.
Usw.
Literaturempfehlungen..........? Ich würde an deiner Stelle mal nach Fachliteratur über die Sanierung von Fachwerkhäusern Ausschau halten.
Ein Buch, welches sich allerdings eher mit der Instandsetzung von Holztragwerken beschäftigt, wäre z.B. <i>Historische Holztragwerke</i> aus dem Sonderforschungsbereich 315 der Universität Karlsruhe.

Gruß

Max
__________________
"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten."
Wilhelm Busch

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.11.2004
Beiträge: 74
conqueror: Offline

Ort: Siegen

conqueror is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 27.01.2006
Uhrzeit: 21:17
ID: 13319



Social Bookmarks:

Ok danke für deine antwort werd mir das mal durch den kopf gehen lassen.

ansonsten zur näheren vorstellung .

es ging um einen Pfettendach dessen anschluss wir mit einem drempel , welcher auf der balkendecke lastet , zeichnen soltten .

natürlich ist so ein alter dach nicht isoliert genug , die einzellnen schichten aufzeichnen ,die für den heutigen standard erforderlich sind.


muss mal bischen die bücher wälzen

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.04.2004
Beiträge: 328
Maks: Offline

Ort: Berlin

Maks is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 27.01.2006
Uhrzeit: 21:53
ID: 13320



Social Bookmarks:

Hi conqueror,
Zitat:
natürlich ist so ein alter dach nicht isoliert genug , die einzellnen schichten aufzeichnen ,die für den heutigen standard erforderlich sind.
In dem Fall würde ich dir tatsächlich Bücher über die fachgerechte Sanierung von Fachwerkbauten empfehlen, da eine Isolierung in welcher Form auch immer, auf jeden Fall ein massiver Eingriff in die zum Teil über hunderte von Jahren fast gleichgebliebene Bauphysik darstellt.

Gruß

Max
__________________
"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten."
Wilhelm Busch

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:05 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®