tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Konstruktion & Technik (https://www.tektorum.de/konstruktion-technik/)
-   -   Supermarkt-Vordach: wie Auskragung und Krümmung konstruieren? (https://www.tektorum.de/konstruktion-technik/2588-supermarkt-vordach-auskragung-kruemmung-konstruieren.html)

melike 15.04.2006 19:01

bitte um hilfe und vorschläge!
 
hallo
ich bin gerade dabei für einen wettbewerb ein supermarkt zu entwerfen. dessen eingang eine auskargung haben soll die sich leicht nach oben welbt und begehbar ist...
nun das problem... wie?
es wird sich ungefähr 2 meter nach oben wölben. der eingang ist 25 meter breit und ist nicht rund also könnte eine schalung nicht in frage kommen . oder doch
wäre dankbar über jeden vorschlag:confused::)

Archimedes 15.04.2006 19:11

Hallo!


Ich verstehe Deine Beschreibung der Situation nicht ganz:

Sprichst Du von einer Art Vordach über dem Eingang?

Wie stellst Du Dir das mit dem Begehen einer gewölbten Fläche vor und mit dem Absturzschutz?

Warum willst Du Schalung (Betonschalung oder welche?) sofort ausschliessen?


Gib uns bitte noch ein paar konkretere Infos oder eine Skizze.

melike 15.04.2006 19:35

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
ja man kann es so nenen als vordach..
es muss nicht unbedignt eine schalung sein nur weis ich nicht wie ich eine auskragung von 8 meter sonnst hinkriegen könnte..
ist das überhaupt möglich?

melike 15.04.2006 19:37

noch ein foto

melike 15.04.2006 19:39

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
foto2

Archimedes 15.04.2006 19:43

Danke für die Fotos. Schickes Arbeitsmodell. :D


Am Einfachsten geht sowas wohl als verkleidete Stahlkonstruktion mit einem Flachdachaufbau. Beton ist auch möglich, wird aber sehr schwer und benötigt eine gewaltige Rückverankerung bzw. Gegengewicht. Holz ist auch möglich, aber da sind die inneren Bewegungen wahrscheinlich zu gross. Also Stahl.


Aber bis wohin dürfen die Leute laufen?

Fallen sie, wenn sie es schaffen, über die Vorderkante oder kommt noch ein "hässliches" Geländer darauf?


Florian 15.04.2006 19:43

Also eine derartige Schalung ist an ish ertmal kein Problem. Ich glaube die Statik lässt sich auch realisieren. Vom Gefühl her würde ich sogar sagen, dass die Wölbung nach ob, das ganze sogar einfacher macht.
Am schwierigsten wären vermutlich am Ende die Dachdetails - z.B. Entwässerungsdetail.

Archimedes 15.04.2006 19:49

Die Wölbung nach oben macht das Ganze bei Verwendung von Beton einfacher, weil man dann nie sehen kann, wenn sich das Dach einige Zentimeter nach unten neigt und ansonsten schief hängen würde.
Statisch dürfte sich sonst eigentlich nichts ändern, dass Gewicht und die Auskragung bleiben in etwa die Gleiche.

Aber es wird schon ziemlich schwer werden....

melike 15.04.2006 19:49

erleichterung....:)
danke für die schnellen antworten
schaft eine stahl kostruktion eine auskragung von 8 metern?
ach und das dach ist begrünt... mach das die sache mit dem entwässern nicht leichter??
und nein es kommst kein hässliches geländer vor:) dann wirds halt in einem land gebaut wo die leute nicht runterfallen sobald kein geländer existiert

melike 15.04.2006 19:50

das war mal mein end model:p
im 2 semester...

Archimedes 15.04.2006 19:56

8 m Auskragung ist in Stahl kein Problem. Hängt halt von der statischen Höhe und der Auflast ab......

Fällt in dem Land mit den intelligenten Leuten auch Schnee???;)

Würde rein gefühlsmässig mal von einer ca. 40-50 cm starken Tragkonstruktion plus Verkleidung und Flachdachaufbau ausgehen.

Seitlich brauchst Du trotzdem ein Geländer....oder irgendeine Art von Führung in der Dachmitte, dass erst gar keiner bis an den Rand kommt.


Entwässerung erfolgt wie beim normalen Flachdach durch mehrere Gullys, hauptsächlich in der Dachmitte....das funktioniert auch bei begrünten Dächern. Du solltest dem ganzen Dach auch noch ein leichte Wölbung (nicht wahrnehmbar) in der anderen Achse zur Mitte geben.

Aber es geht doch wahrscheinlich nur ums Entwurfskonzept, oder?

melike 15.04.2006 20:03

naja
der entwurf steht fest aber die frage war ob das auch alles so geht... und wie..
ja da fällt auch schnee und menschen und tiere also viel last..
hällt das eine auskragung aus stahl aus?
kannst du mir villeicht einen tip geben wo ich beispiele für solch eine stahlkonstruktion finde?

Archimedes 15.04.2006 20:12

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Für eine identische Situation fällt mir gerade kein aussagekräftiges Beispiel ein, aber auskragende Stahlkonstruktionen in dieser Grössenordnung gibt es viele.




Für die Absturzsicherung hätte ich noch einen Vorschlag:

Leg einfach im Randbereich des Daches 2-3 m breite Nagelbretter aus. Da läuft garantiert keiner drüber und somit kann auch keiner runterfallen.
:D :D :D



So kragt z.B. Stahl aus:

melike 15.04.2006 20:17

:D :D :D
wie für die tauben in s-bahn stationen
eigentlich ne gute ide:)
danke für das beispiell kannst du mir auch den namen sagen
villeicht finde ich ja was brauchbares an details

Archimedes 15.04.2006 20:45

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Das oben gezeigte Gebäude ist ein Verwaltungsgebäude für eine Landesgartenschau gewesen. Pläne gibt es im Netz davon meines Wissens nicht. Ausserdem ist es kein reiner Stahlbau, sondern noch mit Beton ausgefacht und hat eine grosse statische Höhe.


Schau Dir doch einfach Details von "normalen" kleineren Vordächern aus Stahl an und skalier sie auf Deine Proportionen. Man sieht desöftern solche Konstruktionen. Oft sind sie allerdings zusätzlich abgespannt, aber das ist nicht nötig in Deinem Fall.


Interessant ist vielleicht noch dieses Gebäude von Jean Nouvel in Luzern.

Ein im Randbereich sehr filigran wirkendes Flachdach mit "unsichtbar" darüberliegender Stahltragkonstruktion:

Auskragung schätzungsweise 20 m


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:46 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®