Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 08.03.2007
Beiträge: 51
michael_b: Offline


michael_b is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.06.2007
Uhrzeit: 13:18
ID: 24407



stuetzenraster/stahlbau

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo,

mal so ins blaue hineingefragt

1) was spricht eigentlich gegen ein stuetzenraster von 7,5 auf 7,5 im stahlbau.?

2) was sollte man beachten, wenn man eine fabrikhalle mit einer klimaanlage versehen möchte?

gruss, michael

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 21.06.2007
Uhrzeit: 20:17
ID: 24414



Social Bookmarks:

Soll ich mal lästern

Meinst du Millimeter?

Michael, gegen ein Raster spricht erstemal nichts.
Aber 7,5 m ist ja ein Grobraster. Da solltest du dir Gedanken über deine Feinraster machen.
Also - Feinraster = 1250 mm
dreifach = 3750 mm
sechsfach = 7500 mm

1250mm ist ein recht gebäuchliches Raster.
Da passen viele Plattenformate und sonstige Normbauteile.

Zum Thema Raster gibt es hier im Forum schon einige Freds.
Würd ich an deiner Stelle mal nach suchen.

Gruß

Martin

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 08.03.2007
Beiträge: 51
michael_b: Offline


michael_b is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.06.2007
Uhrzeit: 07:50
ID: 24422



Social Bookmarks:

ich meine natürlich 7,5 m x 7,5 m , was ja vielleicht für stahlbau nicht unbedingt wirtschaftlich ist.
was sind denn so die gebräuchlichen raster im fabrikhallenbau?
ist ein quadratisches günstiger als ein rechteckiges ?
der stahlbauatlas äussert sich da auch nicht detailiert.
habe bisher noch sehr wenig erfahrung im industriebau und bin gerade dabei mich in die problematik einzuarbeiten.

gruss, michael

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 08.07.2005
Beiträge: 66
johnnboy: Offline

Ort: Lyon, Frankreich
Hochschule/AG: Architekt

johnnboy is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.06.2007
Uhrzeit: 11:08
ID: 24431



Social Bookmarks:

Ich habe einige (kleinere) Industriehalle entworfen und der Tenor war immer, das Tragraster zwischen um fünf Meter zu halten. Der Grund? Die Metallkassetten der Fassaden, in die die Wärmedämmung geklemmt wird, haben eine Länge von fünf Meter bei 7 cm Dicke. Bei einem Tragraster von mehr als fünf Meter, müssen Zwischenstützen für die Fassade eingeplant werden, und die kosten auch Geld. Der Verschnitt ist auch grösser. Bei kleinen Budgets spielt so etwas eine grosse Rolle. Denke auch an die Pfetten, sofern welche gebraucht werden und nicht das Trapezblech die Dachhaut trägt: Je länger, desto höher, desto überproportional schwerer. Und Stahl wird in der Regel nach Gewicht aberechnet.

Und jetzt wird's philosophisch: In der TWL heisst es immer wieder, dass der Werkstoff Stahl eher lineare Elemente hervorbringt und sich daher sehr für gerichtete Raster (also deutlich rechteckige) eignet. Ungerichtete Quadratraster sollten daher vermieden werden, zumal 15 auf 7,5 Meter (oder fünf) auch nicht übermässig gross sind. Aber wie heisst es so schön? Grau ist alle Theorie ...

Beste Grüsse aus dem wieder sonnigen Lyon!
Heinz

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 08.03.2007
Beiträge: 51
michael_b: Offline


michael_b is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.06.2007
Uhrzeit: 13:08
ID: 24432



Social Bookmarks:

@johnnyboy:
die metallkassseten gibts hier nicht, d.h es gibt betonfertigteile, als raumabschluss, deren maße ich aber noch nicht weiss. ich denke , dass ich bei der entscheidung für ein bestimmtes raster auch davon abhängig bin. wäremedämmung gibts auch nicht, denn das ganze soll in den vereinigten emiraten errichtet werden.
weiss noch überhaupt nicht wie das mit der klimatisierung laufen soll, bzw wie die halle von innen isoliert wird (material, anschlüsse usw)
hat jemand von euch schon erfahrung in dieser richtung ?

gruss, michael

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2007
Beiträge: 49
mila: Offline

Ort: zürich + detmold
Hochschule/AG: praktikant

mila is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.06.2007
Uhrzeit: 13:15
ID: 24433



Social Bookmarks:

entschuldige, wenn ich blöd frage (sonst lösche ich es wieder)...

...aber heisst wärmedämmung nicht auch, dass wärme nicht von aussen aussen reinkommen soll, bzw die kühle (aus der klimaanlage) nicht raus darf?

oder würde man in dem fall dann die schichten einfach umdrehen, da ja innen kalt und aussen warm ist?

also mich hatte nur verwundert, weil du davon sprichst, du brauchst keine wärmedämmung, aber eine isolierung!
__________________
vw 10.5 - 12.5 auf pc
...man kann es mögen, manchmal.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 08.03.2007
Beiträge: 51
michael_b: Offline


michael_b is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.06.2007
Uhrzeit: 07:29
ID: 24463



Social Bookmarks:

@ mila
ja, im prinzip richtig. ich bräuchte nur genauere angaben über die anschlussdetails an die aussenwand, abstand?, luftschicht ? usw.

gruss, michael

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.435
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 23.06.2007
Uhrzeit: 10:05
ID: 24466



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by michael_b
@ mila
ja, im prinzip richtig. ich bräuchte nur genauere angaben über die anschlussdetails an die aussenwand, abstand?, luftschicht ? usw.

gruss, michael
Ja, das ist Aufgabe eines Architekten, diese zu entwickeln... Fang doch mal an etwas zu Zeichnen und stelle es hier ein. Dann kann man darüber diskutieren.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 08.03.2007
Beiträge: 51
michael_b: Offline


michael_b is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.06.2007
Uhrzeit: 15:13
ID: 24476



Social Bookmarks:

@florian:

womit wieder einmal ein erfahrungsaustausch im keim erstickt wurde.

natuerlich fange ich an zu zeichnen, dennoch könnte man sich trotzdem im vorfeld über eventuelle probleme unterhalten.
ich finde, dass ist schlließlich auch der sinn eines solchen forums.
ich will shcließlich keine fertigen details abstauben, sondern eine fachliche diskussion über das beschriebene szenario und die damit zusammenhängenden probleme anstossen.

michael

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Detaileckpunt StahlBau Pat Konstruktion & Technik 1 15.03.2007 13:24
Stahlbau/Korrosionsschutz Hennes Konstruktion & Technik 2 27.02.2007 15:42
suche details für stahlbau knotenpunkte s-r-boom Konstruktion & Technik 0 14.01.2007 13:13
Stahlbau - Knotenpunkte Jessica Konstruktion & Technik 4 28.11.2005 19:18
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:58 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®