Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 30.12.2002
Beiträge: 61
martindre: Offline


martindre is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.06.2007
Uhrzeit: 00:46
ID: 24488



klinkerfugen prorpös/ bzw. mit teer nachgebessert

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo,
interessiere mich für eine gebrauchte immoblie.
das gebäude (baujahr ca. 1960) hat eine klinkerfasse - keine
hinterlüftung.
die fugen der klinker-fassade haben einen bituminösen (schwarzen) überstrich. habe sowas bisher noch nicht gesehen.
hat der überstrich vielleicht den grund, dass vorher die fugen
undicht waren oder zum binden des porösen fugenmörtels?
gibt es möglichkeiten, falls der fugenmörtel schlecht ist (macht auf jeden fall einen eher porösen eindruck hinter teerüberstrich), neu zu verfugen?
ist sicherlich viel arbeit, da der alte mörtel unter allen ziegeln entfernt werden müsste und neuer mörtel in die fugen reingepresst werden muss.

zudem interessiert mich, ob man in einer alten arbeitersiedlung mit klinger-fassadenhäusern nachträglich dämmen kann? noch zu prüfen ist, ob ggf. gestaltungssatzungen bestehen. trotzdem wäre es prüblematisch,
da man natürlich auch im laufe der zeit zusätzlich dämmen möchte!

insgesamt macht das gebäude aber einen sehr guten eindruck.

für information wäre ich dankbar.
mfg
dadre

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:06 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®