Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 30.12.2002
Beiträge: 61
martindre: Offline


martindre is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.08.2005
Uhrzeit: 21:54
ID: 10531



genehmigungsplanung

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

ich bin auf der suche zu informationen zu genehmigungsplanung. gibt es ein gutes script im netz zu allen wichtigen infos oder habt ihr vielleicht ein an eurer hochschule vorliegen, dass ihr mir mailen könntet.
bin zur zeit neben dem studium an einem kleinen auftrag dran und hab dieses feld noch nicht bearbeitet.

grüsse
dre

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.08.2005
Uhrzeit: 13:41
ID: 10541



Social Bookmarks:

Hallo Martin, was genau benötigst du denn zur Genehmigungsplanung? Wenn du wissen willst, was du alles für Genehmigungsunterlagen vorlegen musst, ist das ganze meist sehr ausfürlich in der LBauO und der Bauvorlagenverordnung (BauVorlVO) des jeweiligen Bundeslandes geregelt. Dort steht u.a., welche Informationen die Pläne enthalten müssen.

Mit Zitat antworten
mrg
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 75
mrg: Offline

Ort: .koblenz
Hochschule/AG: .bauzeichner | gfx'ler

mrg is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.08.2005
Uhrzeit: 19:23
ID: 10547



Social Bookmarks:

desweiteren solltest du dich natürlich auch über eventuelle bebauungspläne oder satzungen der gemeinte informieren bevor nachher das böse erwachen kommt.
wenn du dir den bauantrag selbst noch nicht durchgelesen hast: dort steht auch noch einmal was gefordert wird.

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2004
Beiträge: 26
Frollein: Offline

Ort: Hamburg

Frollein is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.08.2005
Uhrzeit: 08:50
ID: 10554



Social Bookmarks:

Hallo Martin,

ich habe gerade meine zweite Genehmigungsplanung für einen privaten Auftrag so gut wie abgeschlossen. Da fällt einem plötzlich auf, was man an der Uni alles nicht lernt.

Einige Informationen findet man auf den Seiten der jeweiligen Länder oder auch der Behörden selbst.

Und erstaunlicherweise konnte ich mit den zuständigen Sachbearbeitern beim Bauordnungsamt sehr gut und ausführlich reden. Es handelte sich zwar um ein recht übersichtliches Amt, aber vom Wasserfuzzi bis zur Katastertante waren alle trotz meiner zeitweise recht unbedarften Fragen sehr hilfreich.

Den Rat von mrg kann ich Dir auch nur nahelegen: als erstes, vor jeder Skizze und vor jedem Gedanken, zum Amt gehen und sich über Satzungen, planungsrechtliche Verordnungen und Bebauungspläne informieren. Auch ein Gespräch mit der Gemeinde kann in kleinen Orten nicht schaden. Außerdem lohnt es sich natürlich zu prüfen, ob das Vorhaben ein vereinfachtes Genehmigungsverfahren durchlaufen kann oder sogar genehmigungsfrei ist.

Du solltest außerdem frühzeitig klären, wer als Vorlageberechtigter die Pläne für Dich einreicht. Der Statiker oder der ausführende Handwerksbetrieb bieten sich da an, wenn Du keinen Architekten an der Hand hast.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 30.12.2002
Beiträge: 61
martindre: Offline


martindre is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.08.2005
Uhrzeit: 10:07
ID: 10557



bauordnung #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

danke fuer die hilfe.

reicht den die bauordnung des landes und die informationen von den aemtern? klar, viel wichtiges lernt mann nur beim konkreten auftrag, aber
ist die vorgehensweise in der LBauO gut beschrieben. Wie seid ihr vorgegangen.

gruesse
dre

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2004
Beiträge: 26
Frollein: Offline

Ort: Hamburg

Frollein is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.08.2005
Uhrzeit: 10:30
ID: 10558



Social Bookmarks:

In welchem Rahmen planst Du denn?

Ich habe Umbauten geplant und dafür waren die Informationen vom Amt fast schon ausreichend.

Bei den Formularen habe ich mir wegen der erforderlichen Ausführlichkeit der einzutragenden Auskünfte bei einem Zimmerermeister Rat geholt.

Laut LBauO hätte auch der Lageplan wesentlich mehr Informationen enthalten müssen, als ich letzlich nach Absprache mit den Sachbearbeitern eingetragen habe.

Für die Wohnflächenberechnung (II. BV, evl. nicht mehr aktuell?), die Berechnung der Grundflächen und Rauminhalte (DIN 277) und den Nachweis der Eingeschossigkeit mußte ich mich erst informieren, das war aber nicht weiter kompliziert.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:54 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®