tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Präsentation & Darstellung (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/)
-   -   konvexe Aussenwand in ArchiCAD (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/1094-konvexe-aussenwand-archicad.html)

holger 09.11.2004 20:03

Dringend ArchiCad Hilfe gesucht !!!
 
hallo zusammen,


ich habe eine spezielle frage zu einer konvexen aussenwand !

bevor ich ein modelling programm einsetze, möchte ich gerne alle möglichkeiten von archicad ausschöpfen !

da ich gerne eine kleine zeichnung zur erläuterung hinzufügen möchte, bitte
ich den oder die „archicad cracks“ unter euch persönlichen e-mail kontakt mit
mir aufzunehmen, zwecks info-austausch…

bitte melde sich jemand, der mir helfen kann !!!

dringend !!!


private Nachrichten wären ganz gut.

danke vorab.

holger 09.11.2004 21:24

ergänzung...
 
hi,

nochwas:

auf der seite

http://www.cigraph.com/

gibts archicad plug-ins als download...z.b. das tool archiforma !!!

ich dachte immer, dass dies eigenständige programme wären und somit
entsprechend teuer !!!

weiss jemand, ob es einen haken gibt ?

sind diese plug-ins nur demos oder auch sofort und voll einsatzbereit ?

Samsarah 10.11.2004 12:44

Du kannst auch hier im Forum Anhänge machen, dann haben wir alle was davon ;) .

Grüße,
Samy

holger 10.11.2004 13:32

jaja...is ok...

ich hatte das gefühl, dass man beim reinstellen von planunterlagen hier
vorsichtig sein soll...weil ich selbst schon öfter private nachrichten hatte, die nicht im allg. forum waren:p ?!

aber umso besser !

ich bereite mal ne erläuterungsskizze vor (is nix wildes) und hänge sie dann an !

bis später...:)

holger 11.11.2004 15:40

archicad hilfe !!!
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
hallo,

hier kommt meine frage:


im jpeg anhang seht ihr ja den fassadenschnitt…

der auftraggeber wünscht also keinen knick, sondern eine durchgehend gebogene „schale“ als fassade.
Als kleine extras soll die wand natürlich noch fenster enthalten und letztendlich noch ein farbiges plattenmuster bekommen…ähnlich Sauerbruch – Hutton etc…


Eigentlich hört es sich leicht an, aber ich steh im moment auf dem schlauch und weiss nicht wie ich’s am schnellsten/besten hinbekomme ???

Hier noch mal die knackpunkte:


- durchgehende schale, aber als wand mit fenstern !
- versetztes farbiges muster in der visualisierung !
- wie kann ich diese wand auch als „wand“ erstellen ?
- wie verschneide ich diese wand oder dieses objekt dann später mit der
- angrenzenden geraden wand ? d.h. die angr. Wand erhält ja eine bogenförmige aussparung bzw. kante !


ok. ich weiss, dass ich alle möglichen objekte im 3d max erstellen kann, aber ich wüsste gerne, ob es erstmal eine archicad interne lösung gibt…wobei ich dann auch dieselben fenster verwenden könnte etc.


hinweis: ich habs schon mal mit dem profiler versucht, aber irgendwie funktioniert es nicht dieses schalenobjekt ganz einfach senkrecht zu stellen !

find ich eh schade, dass ich in archicad meine objekte in der schnitte/ansichten darstellung oder auch im 3d nicht einfach um die eigene achse drehen kann ! blöd…oder wisst ihr was?


Na ja ihr seht…ich bin etwas ins stocken geraten und brauche hilfe…

Freue mich über jeden hinweis !

hs 12.11.2004 05:57

Ich würde das mit zwei geschossweise übereinander angeordneten schrägen Wänden machen (Zusätze - Zubehör - Wandzubehör - "Wand gen.stehend").
Für Fassadentextur geht 3D-Schraffur (Strichgrafik) oder Textur im Fotorealismus.

hs 12.11.2004 06:03

Ups - jetzt hab ich doch glatt diese Krümmung übersehen!

Also - die geneigten Wände sind gut für innen, aussen MUSST Du mit dem Profiler arbeiten. Nimm die Kurve aus der Schnittzeichnung und extrudier sie über die Länge der Fassade, speicher sie als Objekt und setz es ein. Die Fensterobjekte baust Du selbst und setzt sie mit Solid-Element-Befehlen ein.

Fassadenfläche s.o.

holger 12.11.2004 10:18

hallo hs,

zuerst schonmal danke !


aber da wäre noch ein problem:


ich schaffe es zwar ein profil zu erstellen...das liegt aber gem. profiler auf dem bauch !

wie stelle ich dieses ding denn nur senkrecht ???
muss ich über ein modellierprogramm gehen, oder geht das auch in archicad ??

...es lässt sich eben einfach nicht vertikal stellen, also weder in schnittzeichnungen, noch im 3d fenster...

Florian 12.11.2004 12:43

Beim Speichern als Objekt darauf achten, das Du von der richtigen Seite guckst (oben, unten, links, rechts, vornde oder hinten) - je nachdem, wies später stehen soll...

holger 12.11.2004 15:04

jou...sorry...aber ich hatte noch nie die verlegenheit mit dem profiler zu arbeiten !

...jetzt bin ich wieder n bisschen schlauer...


danke.

aber nochwas:
1.)
die wandschale hab ich jetzt.
hs sagte hier, dass ich nun die fenster selbst erstelle und als solid -elemente einbaue...
ähmm...wird dann die fensterausparung (durchbruch) automatisch in das objekt gestanzt ???

2.) jetzt kommt noch der knackpunkt mit der anschlusswand !

die gerade aussenwand, die nun senkrecht auf die gekrümmte schale trifft,
muss ja mit dieser verschnitten oder zumindest angepasst werden !

wie bekomme ich nun diesen halbkreis aus der wand (stirnseite) geschnitten ?
welche elemente oder tricks würdet ihr verwenden ?

danke im voraus.

hs 12.11.2004 18:51

1) Solid-Element-Befehle sind das Boole-Tool von ArchiCad. Fenster bauen, Wandobjekt haben, Bearbeiten - Solid-Element-Befehl wählen, Wandobjekt als Ziel-Element definieren, Fensterobjekt als Operator-Element definieren, als Bearbeitung "Abzug" wählen, fertig.

2) Die Anschlusswand "auf dem Boden liegend" mit dem Deckenwerkzeug bauen, Umriss am besten auf Polylinie (die deine gekrümmte Seite als Spline enthält) mit Zauberstabfunktion (Leertaste - Kantenklick) erzeugen, "Nord"-Ansicht im 3D Fenster als GDL-Objekt speichern, einsetzen.

holger 12.11.2004 20:47

danke...habs gefunden !

ich mach nochmal einen auffrisch kurs in archicad ;)



das mit dem deckenwerkzeug hätte ich z.B. nie gemacht, weil ich nicht wusste wie ich die decke dann in die vertikale bringe.

ok.


NOCHWAS:

wenn man schon mit solid elementen arbeitet, könnte ich doch die wand
auch damit ausschneiden oder ?

also die gekrümmte wand als operator und die "zu schneidende" wand als
target, richtig ?

der haken wird aber sein, dass ich den operator nachher als layer ausblenden muss, oder?

d.h. ich müsste eine gekrümmte wand zusätzlich als operator verschwinden lassen, stimmts ??


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:09 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®