tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Präsentation & Darstellung (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/)
-   -   Bibliotheken oder Blöcke in Allplan (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/2075-bibliotheken-bloecke-allplan.html)

Florian 02.11.2005 13:19

Bibliotheken oder Blöcke in Allplan
 
Und auch heute wieder eine Frage zu nemetschek Allplan:

Ich suche einer Funktion wie die Blöcke in AutoCAD oder Bibliotheken in ArchiCAD. (In Cinema 4D nennt sich sowas ähnliches Instanz)
Ich habe zwar die Funktion "Daten aus Katalog lesen" bzw. "Daten in Katalog einfügen" gefungen, aber die ist etwas unbefriedigend, da die Objekte nicht Referenziert sind. Im Grunde entspricht die Funktion eine Copy and Paste.
Ich suche allerdings eine Funktion mit der ich z.B. eine Treppe oder einen Schreibtisch anlegen kann und als ein Objekt woanders einfügen kann. Ändere ich das Original (z.B. die Treppe weil sie breiter werden muß) ändern sich alle referenzierten Objekte.


Grüsse
Florian

Tobias 02.11.2005 13:32

das läuft bei Allplan dann über MAKROS.

Kannst das betreffende Symbol als Makro definieren und dann bei Bedarf ändern/tauschen etc. Das ist zwar alles nicht sehr benutzerfreudnlich, aber leider nicht anders zu lösen soweit ich weiß.

Viel Glück beim Testen! :D

Archimedes 02.11.2005 13:34

Gute Frage, aber leider kann ich Dir spontan darauf nicht antworten.

Bisher habe oder hätte ich diese Funktion nicht gebraucht, weil meine Projekte immer sehr indivudell waren und sich kein Bauteil/Objekt ständig wiederholt hat. Es war noch keine Plattenbausiedlung dabei :D

Objekte die ich oft benötigte oder selber "designed" habe, lege ich im Katalog ab. Aber, das ist nicht das, was Du suchst.

Denke schon, dass es auch dafür eine Nemetscheklösung geben wird, aber ich kann Dir sie momentan nicht anbieten.

Das Arbeiten mit Bibliotheken (wie in ArchiCAD) hat aus meiner Sicht auch Nachteile. Besonders dann wenn die verwendeten Objekte aus 5 verschiedenen Bibliotheken mit verschiedenen Eigenschaften kommen und sie nicht auf jedem Rechner präsent sind. Also entweder man muss die verwendeten Bibliotheken separat sichern und überall hin mitschleppen wo man arbeitet oder man sichert den ganzen Kram mit und erhält überdimensional grosse Dateien....

mika 02.11.2005 17:20

Zitat:

Originally posted by Archimedes
Das Arbeiten mit Bibliotheken (wie in ArchiCAD) hat aus meiner Sicht auch Nachteile. Besonders dann wenn die verwendeten Objekte aus 5 verschiedenen Bibliotheken mit verschiedenen Eigenschaften kommen und sie nicht auf jedem Rechner präsent sind. Also entweder man muss die verwendeten Bibliotheken separat sichern und überall hin mitschleppen wo man arbeitet oder man sichert den ganzen Kram mit und erhält überdimensional grosse Dateien....
Typischer Anfänger Fehler. Erstens sollten in einem Büro die ArchiCAD Bibliotheken immer zentral an einem Ort (Server) liegen, und zweitens speichert man, wenn man das Projekt woanders mit hinnimmt mit den verwendeten Bibs als Archiv-Projekt (.pae) ab.
Ich kann mir nicht vortsellen, dass referenzierte Objekte in AllPlan nur über Makros möglich sind. Denn bei größeren Projekten, gibt es nur selten ausschließlich einzigartige Objekte. Ich perönlich arbeite fast nur mit referenzierten Objekten in verschiedenen Varianten und platziere diese oft mit Relationen, so dass sich der Änderungsaufwand vieler Objekte auf wenige reduziert. Das muss auch bei AllPlan möglich sein, immerhin erhebt es einen sehr professionellen Anspruch.

Grüße Michael

Archimedes 02.11.2005 17:46

Hallo!

Ja ich bin (noch) ArchiCAD-Anfänger, aber so ein paar Sachen habe ich schon kappiert.

Klar liegen die Bibliotheken zentral auf dem Server, dann kann auch jeder "dran drehen" ;) , aber die individuellen Objekte speichert man doch eher projektbezogen ab.

Die .pae-Dateien sind die "grossen" Dateien von welchen ich gesprochen habe.

Unhandlich, oder?

Florian 02.11.2005 17:51

Überlicherweise sollten allgemeine Bibliotheken / Blöcken oder wie auch immer genannt, zentral liegen und projektspezifische im entsprechenden Proektverzeichnis.

Florian 04.11.2005 22:25

So, jetzt weiß ich zwar, dass ich das was ich machen will mit Makros geht, habe aber nach wie vor ein Problem:
Wenn ich ein Makro ändere und sich dabei die Grösse ändert, werden dann beim Aktualisieren aller bereits eingesetzten Makros mit dem "Verlegte Makros aus dem Katalog aktualisieren" - Befehl die Grössen nich angepasst. Die aktualisierten Makros sind also danach verzerrt.
Unter "Attriburte einer Makroverlegung modifizieren" steht als Skalierfaktor aber '1'.

Wie kann ich die verlegten Makros auf Orginalgrösse bringen?

Grüsse
Flo


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®