tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Präsentation & Darstellung (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/)
-   -   Änderung an PDF für Druckproduktion (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/2792-aenderung-pdf-fuer-druckproduktion.html)

Florian 27.06.2006 12:14

Änderung an PDF für Druckproduktion
 
Hallo,

ich glaube ich habe hier eine knifflige Frage für PDF Experten:

Ich habe ein altes 60-Seitiges PDF Dokument mit farbigem Hintergrund. Die Originaldateien sind leider nicht mehr vollständig lesbar. Bei der Erstellung des PDFs wurde leider nicht berücksichtigt, dass ein Anschnitt notwendig ist.

Kennt jemand eine Möglichkeit, wie ich dem PDF-Dokument einen Anschnitt hinzugeben kann und diesen dann auch die Hintergrundfarbe des Dokumentes geben kann? (Ohne mit Einzelseiten zu arbeiten oder ähnlichem Quatsch ;) )

Danke & Grüsse
Florian

3dgeplagt 27.06.2006 17:07

probiers mal so:

1. mit acrobat die pdf als einzelseiten speichern (z.b. jpg)
2. in photoshop eine makro aufnehmen: bildgrösse verändern, hintergrundfarbe einfügen, sichern
3. dieses makro auf alle bilder anwenden
4. eine pdf aus diesen einzelbildern erstellen
5. anschnitt definieren

Florian 27.06.2006 21:17

Danke für Deine Überlegung, aber ich sagte ja bereits:
"Ohne mit Einzelseiten zu arbeiten oder ähnlichem Quatsch"

Vorallem möchte ich eigentlich die Bildinformationen weiter erhalten, d.h. Pixelformate kommen so und so nicht in Frage.

3dgeplagt 27.06.2006 22:36

hmmmm....
für diesen zaubertrick ist wohl eher david copperfield gefragt....

eine andere möglichkeit (aber ich schäme mich ein wenig sie vorzuschlagen, denn es kommen seiten darin vor und man muss klicken):

1. indesign öffnen, ein blattformat grösser als das der pdf einstellen
2. im masterlayout rechtecke über beide seiten ziehen mit der gewünschten hintergrundfarbe (geht natürlich nur wenn sich die farbe des hintergrunds im dokument nicht ändert)
3. 2 sich kreuzende hilflinien als einfügepunkt erstellen
4. jetzt mit "place" die seiten der datei mit grundlage dieses punktes einfügen.
....ja. man muss dazu 60mal klicken.
5. anschnitt festlegen


nachteil: viel aufwändiger als die photoshop lösung bei gleichem ergebniss
(für den druck - und dazu brauchst du es ja - wird die datei schliesslich sowieso gerastert.

p.s.
geht nur mit indesign cs2
immerhin haben die es geschnallt diese funktion einzubinden.
in der nächsten version kriegen sies vielleicht hin alle seiten automatisch einzufügen, ohne dass man klicken muss....
....aber irgendwelche kaufargumente müssen sich die entwickler ja aufheben...;)
"nein, nein....die funktion bieten wir erst in der nächsten version an....die user sollen ja irgendeinen grund haben das produkt zu kaufen"

.....autodesk ist da ne nummer härter. die bringen neue versionen ihrer programme OHNE dass neue funktionen implementiert werden.
siehe viz2007
;)

Tom 28.06.2006 00:11

@ 3dgeplagt - PDFs platzieren kann man doch schon seit InDesign 1.0, oder sprichst Du von Dingen, die mir verborgen sind? Wenn Du die Sache richtig drucken lassen willst (Offset, weiß nicht ob Florian das meint), werden Vektorobjekte und Fonts mit 2.500-5.000 dpi auf Film belichtet (oder direkt auf die Platte). Das bringt schon einen Gewinn gegenüber einem 300 dpi-Pixelbild (Haarlinien, feine Raster, etc.).

3dgeplagt 28.06.2006 04:27

ja, platzieren schon...
aber leider musste man bis version 3 den befehl für jedes bild neu aufrufen....
während man in v4 alle bei einem vorgang importieren kann.
einziger nachteil, man muss eben jedes bild für sich positionieren.
ideal für das aktuelle problem wäre, wenn man dem ersten eine position gibt und alle nachfolgenden auf dieser grundlage positioniert würden...
dann würde es auch keine rolle spielen, ob die datei 200 seiten hat..

Samsarah 28.06.2006 08:31

Also, per drag and drop konnte man schon immer mehrere Dateien auf einmal in InDesign plazieren. Ich meine sogar, das wäre schon mit der allerersten machbar gewesen...

Grüsse
Samy

3dgeplagt 28.06.2006 11:23

genau. bloss platziert er diese vielen datein dann übereinander auf einer seite.
ausserdem haben wir es in diesem fall mit der ausdrücklichen forderung zu tun die pdf NICHT in einzelseiten zu zerlegen.
fügt man eine pdf per drag&drop ein importiert er nur ein bild....

Tom 28.06.2006 11:53

Ich finde, bei 60 Seiten ist der PDF-Weg über InDesign absolut machbar und technisch fein ...

Florian 28.06.2006 12:17

Sehe ich nicht so, der Aufwand ist dabei dann doch schon ziemlich hoch.
Das Dokument ist ansich schon recht gut, es ist eine reine Optimierung für den Zuschnitt noch etwas mehr Rand hinzuzugeben.

Ich suche vielmehr nach einer Möglichkeit aus dem Profi Print Bereich, die so etwas kann.
Ich meine in Acrobat kann ich ja auch den Anschnitt verändern und Schnittmarken hinzugeben etc. Nur das mit der Farbe für den Hintergrund konnte ich nicht rausfinden...

3dgeplagt 05.07.2006 14:35

naja.....profi-print-lösung heisst ja nicht GANZ ohne aufwand....

weil wirs grad von stapelverarbeitung hatten (in nem anderen posting)
folgende vorgehensweise würde zu einem ergebniss ohne wenn und aber führen:

.pdf in einzelseiten splitten
.in illustrator ein macro erstellen, das die blattgrösse ändert und die neue fläche einfärbt
.aus allen seiten im acrobat wieder ne pdf machen

qualitätsverlust null
zeitaufwand gering

dazu braucht man entweder ein programm aus dem PROFI PRINT BEREICH, dass das splitting leistet...(hab mal eins gesehen, kostet 450€ ...leistet bestimmt noch mehr)

oder man nimmt das hier:

http://www.paehl.de/pdf/?GUI_for_PDFTK
hab ich probiert, funktioniert gut

oder man schreibt ein script (hab leider keins gefunden)

....es gibt bestimmt auch andere freeware lösungen, die das splitting leisten

Tom 28.07.2006 23:48

Bin gerade auf der Suche nach was anderem im "Adobe Studio Exchange" auf eine Reihe von fertigen PDF-Import-, -Export- und -Druck-Skripts für InDesign gestoßen: http://share.studio.adobe.com/default.asp

Einfach mal schauen. Hinweis vor allem für Leute mit ähnlichen Problemen, die über die Suche hereinschneien. Florian hat doch sicher schon alles von Hand neu gemalt ;) ...

FoVe 31.07.2006 19:31

pdf editor
 
Hallo Florian,

hast du einen pdf editor mal ausgetestet für dein Problem?
Ich habs, glaub ich, nicht so ganz verstanden.
Du möchtest in einem bestehenden pdf Dokument
gewissermaßen ein Feld einfügen?
Kannst du die pdf mal zumailen?
Ich hab den pdf editor von CAD KAs - ist ganz ordentlich zum bearbeiten von pdfs

gruß

Martin

Florian 01.08.2006 15:30

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Der einzige PDF Editor den ich besitze ist Acrobat und damit habe ich keine Möglichkeit gefunden mein Problem zu lösen.

Die von 3dgeplagt vorgeschlagene Lösung funzt nur mit Windows - wenn überhaupt - oder Linux. Aber zum selber kompilieren, bei unsichererem Ausgang des Vorhabens hab ich keine Zeit. Bei einem kurzen Blick auf die Beschreibung sieht mir das auch ehr nach einem billigem Programm aus, das auf keinen Fall mehr kann als Acrobat.

Bei Toms PlugIn-Vorschlägen habe ich keins gefunden was dies explizit kann. Ausprobieren scheitert daran, dass ich mich mit meiner Adobe ID + Passwort irgendwie nicht einloggen kann.

Nicht zu unrecht habe ich die Frage an PDF Experten gestellt, da mein vorhaben nicht ganz trivial ist. Ein Programm kann von sich aus nicht so ohne weiteres erkennen, welcher Bereich wie vergrößert werden soll. Das Auffinden einer Hintergrundebene dürfte noch irgendwie möglich sein, aber dann stellt sich schon die Frage wie's weitergeht - vorallem bei Bildern (bei mir zum Glück nicht als Hintergrundbild vorhanden).

Zitat:

Du möchtest in einem bestehenden pdf Dokument
gewissermaßen ein Feld einfügen?
Nein. Mein PDF Dokument hat bisher keinen Anschnitt. Den möchte ich noch hinzufügen. Da mein Dokument einen farbigen Hintergrund hat, muss dieser natürlich in den Anschnittbereich verlängert werden.

Zitat:

Kannst du die pdf mal zumailen?
Ich habe mal drei Seiten extrahiert und stelle sie hier online. Das Dokument hat bisher die Maße 260 x 120,3 mm. Ich möchte es sozusagen auf 270 x 130,3 mm vergrößern (also einen Anschnitt von 5mm auf allen Seiten hinzugeben.)

Wer einen sinnvollen Weg findet bekommt ein dickes Lob.
Wer mir Mist anbietet, dem änder ich den tektorum Status von (Mitglied) auf (Troll) ;) :D :p :cool:

Grüsse
Flo :)

Tom 01.08.2006 19:13

Et voilà ... http://www.t-jey.com/gimmicks/behala-test_fixed.pdf

InDesign-Dokument angelegt, mit 260 x 120,3 mm und 5 mm Bleed rundherum. Auf die Masterpage den Hintergrund. Dann das PDF-Single-Page-Import-Skript gestartet mit diesen Optionen:

http://www.t-jey.com/gimmicks/pdf_import-options.gif

Das Skript stammt von besagter Adobe Studio Seite und müsste auch aufm Mac laufen (ab InDesign CS 1):http://www.t-jey.com/gimmicks/PDF Multipage Import.js

Es muss einfach in das Verzeichnis Presets/Scripts/ im InDesign-Programmordner.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:24 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®