ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2007
Beiträge: 14
Robert1002: Offline


Robert1002 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.02.2010
Uhrzeit: 02:22
ID: 37640



Fensterbemaßung

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Meine Frage handelt sich um die Fensterbemaßung im Grundriss. Außenmaße meines Fensterrahmens beträgt 1,26. Was soll im Grundriss bemaßt werden? Die kleinste Öffnung die von außen zu sehen ist oder den innen liegenden Rahmen soll bemaßt werden? wenn ich den Fensterrahmen in die Wand einsetze wird die Öffnung, die von außen zu sehen ist durch Dämmung und Putz kleiner. (übrigens mein Wandaufbau besteht aus 24er-Mauerwerk 14cm Dämmung und 2cm Putz, und der Fensterrahmen liegt bündig mit der Außenkante des innen liegenden Mauerwerks.)
danke

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 07.02.2010
Uhrzeit: 11:25
ID: 37643



AW: Fensterbemaßung

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Bei der Fensterbemassung bezieht man sich immer auf die Rohbauöffnung.

Die Rohbauöffnung ist sowieso 1-2 cm grösser als das Fenster, und vor Produktion misst der Fensterbauer alle Rohbauöffnungen in ihrer tatsächlichen Grösse auf.

Bei der Bemassung kannst Du dich, wenn du willst, zusätzlich noch auf Mauerwerksmasse beziehen, d.h. Grösse = durch 12,5 cm teilbar + 1 cm. z.B. 1,01 1,135 2,51 etc

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2007
Beiträge: 14
Robert1002: Offline


Robert1002 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.02.2010
Uhrzeit: 12:15
ID: 37644



AW: Fensterbemaßung #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Bei der Fensterbemassung bezieht man sich immer auf die Rohbauöffnung.

Die Rohbauöffnung ist sowieso 1-2 cm grösser als das Fenster, und vor Produktion misst der Fensterbauer alle Rohbauöffnungen in ihrer tatsächlichen Grösse auf.

Bei der Bemassung kannst Du dich, wenn du willst, zusätzlich noch auf Mauerwerksmasse beziehen, d.h. Grösse = durch 12,5 cm teilbar + 1 cm. z.B. 1,01 1,135 2,51 etc
super danke sehr schön erklärt : )

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:38 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®