tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Studium & Ausbildung (https://www.tektorum.de/studium-ausbildung/)
-   -   Architektur-Studium| allgemein (https://www.tektorum.de/studium-ausbildung/1910-architektur-studium-allgemein.html)

allround 16.08.2005 00:15

Architektur-Studium| allgemein
 
Hallo !
Hoffe ich bekomme ihr Hilfe. ;)
Also ich bin zwar noch in der Schule, aber habe die Augen weit auf die Zukunft gerichtet bzw auf die nächsten 2 - 3 Jahre.
Meine Interesse liegt wohl auch dem Architekten-Dasein. Ich finde das Ganze halt recht interessant und eigentlich macht mir "Zeichnen" auch viel Spaß.
Nun..."eigentlich" ? Ja, es ist so, dass man eine Mappe mit 10 Entwürfen abgeben muss - eine Bewerbungsmappe um zum Studium (evtl) überhaupt zugelassen zu werden. Aber das wisst ihr ja wohl selbst...
nun ja, ich frag mich was die dort von einem erwarten !?

Fertige Baupläne/werke?


Ich bezweifle irgendwie, dass meien Künste ausreichen dafür.. :o Das ist eben das einzige Manko. Lernt man sowas noch im Studium ?

Kann man da speziell was üben ? Habt ihr Ideen? Hilfreiche Links etc. pp. ?

Danke schon mal & grüße

Flo 16.08.2005 10:00

Bei den meisten Unis/FHs/KHs gibt es einen Tag der offenen Tür bei dem man sich Mapen von angenommenen Bewerbern anschauen kann. Ansonsten würde ich mal bei den entsprechenden Hochschulen nachfragen. Auch ein Praktikum in einem Architekturbüro kann ich nur empfehlen.

Florian

Samsarah 16.08.2005 10:52

Das mit der Mappe inkl. 10 Entwürfe triff dann auf eine spezielle Hochschule zu? Bei uns lief das über die ZVS, also wie jeder andere Studiengang auch... Weißt Du denn schon, wo es hingehen soll?

Gerne zu zeichnen ist sicher kein Fehler, aber zur Architektur gehört weit mehr. Die verbreitete Annahme, daß man in der Schule gut im Kunstuntericht war, qualifiziere einen für dieses Studium, ist ein Irrglaube. Lies Dir doch mal ein paar ältere Beiträge zum Thema "Architekturstudium?!" durch. Dann bekommst Du einen besseren Einblick in das Fach und weißt, worauf Du dich einläßt. Es gab hier zahlreiche Diskussionen zu dem Thema.
Soll jetzt nicht negativ klingen. Ich habe meine Wahl bis heute nicht bereut, aber man sollte nicht zu naiv in die Sache laufen, sonst ist man am Ende völlig überrascht, wie das "Architekten-Dasein" tatsächlich aussieht.

Zur Mappengestaltung gab es auch einige hilfreiche Diskussionen. Stöber einfach mal in der Rubrik "Studium und Beruf". Wenn Du dann noch konkrete Fragen hast - this is the place to go.

Viel Erfolg
Samy

allround 16.08.2005 13:34

Hi,
danke erstmal für eure Antworten!

@Limbus : Danke, ich werd mich mal informieren! :)


Zitat:

Originally posted by Samsarah
[B]Das mit der Mappe inkl. 10 Entwürfe triff dann auf eine spezielle Hochschule zu? Bei uns lief das über die ZVS, also wie jeder andere Studiengang auch... Weißt Du denn schon, wo es hingehen soll?
Ja, nach Köln. Da man an der Uni in Köln kein Architekturstudium machen kann hatte ich eben an die FH (dort geht es) gedacht.

Zitat:

Gerne zu zeichnen ist sicher kein Fehler, aber zur Architektur gehört weit mehr. Die verbreitete Annahme, daß man in der Schule gut im Kunstuntericht war, qualifiziere einen für dieses Studium, ist ein Irrglaube.
Ja, klar. Das habe ich mir natürlich schon gedacht. Ich frage mich eben nur, ob mein zeichnerisches Können dafür reicht. Ich dachte nämlich, dass man die zeichnerischen Fertigkeiten im Studium lernt und nicht vorher schon zeigen muss....mein Irrglaube :o

Ich danke euch und werde mich dann weiterhin mal ein bisschen umschauen und nach einem "Tag der offenen Tür" Ausschau halten.

Danke!

Samsarah 16.08.2005 17:53

Es geht in den Mappen meist nicht darum, sein Zeichentalent unter Beweis zu stellen, sondern mit darstellerischen Mitteln sein künstlerisches und räumliches Verständnis zu vermitteln. Es geht mehr um den nihalt als die perfekte Zeichnung...

Samy


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:51 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®