tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Studium & Ausbildung (https://www.tektorum.de/studium-ausbildung/)
-   -   Architektur dann Innenarchitekturstudium (https://www.tektorum.de/studium-ausbildung/2125-architektur-dann-innenarchitekturstudium.html)

Neandertaler 14.11.2005 14:39

Architektur dann Innenarchitekturstudium
 
Hab da mal so`n Frage.
Besteht eigentlich die Möglichkeit, dass man erst Architektur studiert (z.B. bis zum Bachelor) und dann den Master in Innenarchitektur macht oder meint ihr das ist total schwachsinnig. will später gerne in den Innenarchitekturbereich tätig werden. Oder meint ihr man verpasst was, wenn man nicht direkt mit IA loslegt ?

Sputnik 14.11.2005 18:24

Was soll man denn verpassen?
Es heißt ja, als Architekt kannst Du auch Innenarchitekturprojekte bearbeiten oder dich ganz auf Innenarchitektur spezialisieren. Als Innenarchitekt wirst du umgekehrt kaum "richtige" Häuser bauen (...und vielleicht möchtest du es mal, nach dem x-ten Interiorprojekt).
Das Architektur(!)büro, in dem ich länger gearbeitet habe, hat eine Vielzahl an interessanten Innenarchitekturprojekten realisiert. Wegen dem bekannten Namen (zu dem man eher als Architekt als Innenarchitekt kommt) gab es Aufträge aus der Modebranche, von Werbeagenturen etc.
Wieso studierst Du nicht Architektur und spezialisierst dich (schon im Studium) auf Innenarchitektur? In Italien studieren sogar die meisten Produktdesigner Architektur, um den Horizont zu erweitern.
Grüße!

casa7 29.11.2005 12:57

Hallo zusammen!

Also, um mal hier einige Vorurteile aus der Welt zu schaffen,...
Als Innenarchitekt kannst du sehr wohl "richtige" Häuser bauen!!! Das Studium ähnelt dem der Architektur immer mehr, aus diesem Grund erhält man heute den Abschluß Dipl.Ing. und nicht mehr Diplom-Designer, wie es früher üblich war. Das Innenarchitekturstudium wird immer technischer, Statik, Bauphysik, Baurecht, Baubetrieb, etc... alles genau wie bei den Architekten! Lediglich der Bereich Städtebau ist fast vernachlässigt. Aber Gebäude jeder Art kann ein Innenarchitekt genauso gut bauen!

Es kommt immer darauf an, was man aus einem Studium macht! Manche Innenarchitekten sind bessere Architekten und manche Architekten sind bessere Innenarchitekten!

Leider glauben immer noch viele, daß ein Innenarchitekt lediglich Gardinen aufhängt und Schnickschnack verteilt!

Studier einfach das, was dich spontan am meisten begeistert, nicht, was nach außen hin besser klingt!

:-)

mika 29.11.2005 13:03

Bachelor Architektur und dann Master Innenarchitektur ist machbar, man muss halt nur schauen wo so ein Master angeboten wird.

Grüße Michael

Vakilandor 26.01.2006 16:10

@mika

Also, ich glaube so allgemein kann man nicht sagen, dass man nach Architektur Bachelor sicher 'nen Innenarchitektur Master machen kann.

Das hängt davon ab, wie die Studienordnung aussieht und was drin steht.

Ich glaube bei uns (FH Lippe und Höxter) geht das z.B. nicht so ohne weiteres, zumal sich die Innenarchitekten durch die neue Bachelor / Master Ausrichtung, sich deutlich von den Architekten absetzen wollen.
Also mehr Licht, Design, Farbe und eine Vertiefung der zunehmenden Digitalisierung (Rendering, Animation, Web, etc.)...

Kann aber sein, dass ich mich irre, ich kann die Studienordnung nicht auswendig... :D

@casa7

Sicher KÖNNEN Innenarchitekten auch "richtige" Häuser bauen (zumindest wenn sie sich Dipl. Ing. nennen dürfen; der Dipl. Designer ist nämlich noch nicht vollständig überholt).
Das Problem ist vielmehr, dass sie es eben meistens nicht DÜRFEN.
Als Innenarchitekt bis Du nicht voll Bauvorlageberechtigt und es kommt darauf an, was in der Landesbauordnung steht.
Meistens ist das recht schwammig "Bauvorlageberechigt für Arbeiten, die dem Leistungsbild des Innenarchitekten entsprechen".
Heißt eigentlich "NUR" Aus-, Um- und Anbauten, sowie Umnutzung und Umgestaltung.
Aber eben kein eigenständiger Hochbau (Häuschen).
Effektiv musst Du halt sehen, was in der LBO steht und ob Du mit den Sachbearbeitern auf'm Bauamt gut Kaffee trinken kannst. ;)

BTW, wenn's wirklich spannend (GROß) wird kann man das eh' nicht mehr alleine machen und dann ist's sowieso schlauer, wenn man mehrere Fachleute versammelt und zusammenarbeitet, also Architekten, Innenarchitekten, Statiker und FachIngs.

@Neandertaler

Wenn Du Innenarchitekt werden willst, warum dann Architektur studieren?
Auch wenn casa7 mit der grundsätzlichen Ähnlichkeit sehr recht hat gibt's eben doch ein paar Unterschiede in der Gewichtung der Schwerpunkte.
Innenarchitekten brauchen halt wenigen Statik oder Stadtplanung, aber dafür mehr Raum, Licht, Farbe, Design, etc..


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:19 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®