tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   andere Themen (https://www.tektorum.de/andere-themen/)
-   -   Homepage für Bewerbungen (https://www.tektorum.de/andere-themen/1862-homepage-fuer-bewerbungen.html)

affenpfleger 23.07.2005 22:33

Homepage für Bewerbungen
 
Hallo zusammen!

Ich möchte einige meiner Arbeiten ins Netz stellen. Leider habe ich keine Ahnung wie das geht. Da es ziemlich viele Daten sind brauche ich wohl zuerst einen geeigneten Anbieter, der halbwegs bezahlbar ist. Hat da jemand von Euch vielleicht ein paar Tips?

Vielen Dank schonmal!

Tobias 23.07.2005 23:50

Hi,
bezahlbar sind nötige Webhostung-Pakete mittlerweile fast überall.

Du musst in erster Linie wissen, was du alles auf deiner Bewerbungsseite haben möchtest. Da du allerdings von Programmierung etc. deinen Worten nach nicht so die große Ahnung hast, sollte ein normales Web-Paket für HTML reichen. PHP etc. sehe ich als überflüssig an.

Ich habe einige Webhosting-Pakete bei 1&1 und bei freenet. Sehr günstg ist aber All-Inkl.de (http://www.all-inkl.com/?content=angebote&partner=), wo du für knapp 1 EUR / Monat (Web Light L) einen sehr stabilen Webspace erhälst. Ich selbst habe dort meine HP auch gehostet.

Wenn du keine HTML-Kenntnisse hast, rate ich dir zu einem Hilfsprogramm (Dreamweaver, Netobjects Fusion, Frontpage), womit du recht schnell ein erstes Ergebnis erzielen kannst.

Deine Projekte kannst du ja sicherlich als PDF abspeichern und dann auf deiner Seite in einem Portfolio bereitstellen.

Ich hoffe, vorerst eholfen zu haben.

Jochen Vollmer 24.07.2005 00:15

Hi!

vor einem halben Jahr stand ich vor der selben Frage.
Ich habe mich für ein Angebot von 1und1 entschieden.
Dort habe ich jetzt 50 MB Webspace. Damals dachte
ich die seien schnell erreicht, aber nun stelle ich fest,
dass 50 MB schon recht viel sind wenn man 'nur' eine
Bewerbungsseite in Netz stellen will.

Wenn man die Daten erst einmal entsprechend auf-
bereitet erreichen selbst die Bilddaten handhabbare
Dateigrößen. Und dann stellt sich die Frage welcher
potentielle Arbeitgeber sich durch 50 MB Daten durch-
kämpft...

Was HTML betrifft ist mir der Einstieg überraschend leicht
gefallen. Da muss man sich einfach nur mal mit einem
Buch hinsetzen und nach ein paar Tagen hat man auch
schon erste Ergebnisse - zumindest bezüglich der Technik.

Wenn ich mich heute nochmal entscheiden müsste würde
ich mit 20 MB webspace anfangen. Upgraden geht dann
immer noch.

Grüße Jochen

Florian 24.07.2005 13:45

Unserer Server wird von Domainbox gehostet. Dort gibt es natürlich auch normale kleine Webseitangebote für Eurobeträge. Dazu hat man dann auch Weboberfläche für Mailabruf etc.

Da Du aber scheinbar noch nicht viel mit Webdesign gemacht hat, rate ich Dir von einer Bewerbungsseite dringend ab. Du bewirbst Dich ja auch nicht mit dem ersten Projekt aus dem ersten Semester!
Deine erste Seite wird mit 99 prozentiger Wahrscheinlichkeit nicht überall so aussehen, wie Du es möchtest und viele Fehler enthalten.
Ich programmiere seit ca. 8 bis 9 Jahre Webseiten und werde manchmal noch ganz verrückt, weil alles nicht so funktioniert, wie es theoretisch müsste...

Über Bewerbungen mit modernen Medien gibt hier bereits eine lange Diskussion. Solltest Du dringend lesen. (Suche benutzen).

Bei uns im Büro hatten sich vor kurzem zwei Kollege hingesetzt um einen passenden Bewerber für ein aktuelles Projekt zu finden. Die beiden Kollegen sind noch recht jung und waren daher auch Webseiten und CDs nicht komplett abgeneigt. Es stellte sich aber heraus, dass 50% !!! dieser Medien nicht zu gebrauchen waren. (Nicht aufrufbare Webseiten, leere Webseiten, scheinbar leere CDs - vielleicht Mac formatiert? - Präsentationen in irgendwelchen Formaten, zu denen die passende Software bei uns nicht installiert ist etc.)

So far,
Florian

affenpfleger 24.07.2005 18:01

Ja Ihr habt recht, ich hab wirklich überhaupt keine Ahnung vom programmieren, aber ich dachte mir, da gibts bestimmt irgendeine Notbehelfssoftware, mit der man das einigermaßen hinkriegen kann (vergleichsweise Bildbearbeitungsprogramme, da kommen 95% der Bevölkerung ja auch mit Ihrer vom Kamerahersteller mitgelieferten Software ganz weit, auch ohne Photoshop). Gibt es nicht auch Anbieter, die schon so eine Art vorgefertigte Homepage haben, wo man nur noch Themen, Farben usw. bestimmt und seine Bilder hochlädt? Und kann man die von Euch genannte Software gratis beziehen oder kostet die was?

Warum ich das ganze machen will, hat eigentlich den Grund, dass ich mich auch im Ausland bewerbe und hier mein pdf Portfolio manchen zu groß ist (irgendwie krieg ich das aber auch nicht kleiner, zumindest nicht in ner ansprechenden Qualität) und die schon dazu auffordern, sich mit ner Homepage zu bewerben...

Jochen Vollmer 24.07.2005 18:08

.... nach diesem Beitrag von Affenpfleger stimme ich Florian
voll und ganz zu: Vergiss die Idee mit der Homepage!

Dir scheint nicht ganz klar zu sein, welche Aussage Du damit
triffst. Um es mal unmissverständlich zu formulieren:

Schablonen-Homepage = Schablonen-Architektur
Ich bin zu faul eine Homepage zu gestalten = Ich bin zu faul zum Arbeiten


Da kannst Du Dich ja gleich mit dem Satz "Bitte nehmen sie mich nicht!"
bewerben. *kopfschüttel*

Jochen Vollmer

jcr 24.07.2005 19:31

Zitat:

PS: Ich würde mich freuen, kurz postest sobald Deine Arbeit
fertig ist/im Netz steht.
Kannst Du den Link zu Deiner Homepage noch anfügen?
In Deinem Profil fehlt er leider. Schönen Dank!
(Einem anderen Diskussionsfaden entnommen)

Wo ist denn Deine sicher besonders kreative, inhaltsreiche und gelungene Homepage, Jochen Vollmer?
Du wirst uns doch wohl daran teilhaben lassen wollen, damit wir sehen, wie hoch die Meßlatte liegt?

--------------------------------

@Affenpfleger - meine Meinung: Keine Vorlage nehmen, sondern den harten Weg gehen und sich in HTML einarbeiten. Das Layout auf dem Papier oder sonstwo machen und dann in HTML unter Hinzunahme von Bildbearbeitungprogrammen umsetzen. Keine reine Flash-Seite produzieren. Man muß es ja nicht gleich ins Netz stellen, sondern kann es auf dem eigenen Rechner testen, bis es ausgereift ist. Das ganze möglichst einfach gestalten, damit es ja bei jedem angezeigt wird. Immer wieder sehr erfrischend, wenn auch bei Architekten erfahrungsgemäß nicht besonders beliebt: http://www.useit.com/ und http://www.webpagesthatsuck.com/

Jochen Vollmer 24.07.2005 21:22

Zitat:

Originally posted by jcr
Man muß es ja nicht gleich ins Netz stellen,
sondern kann es auf dem eigenen Rechner testen,
bis es ausgereift ist.

Ist in Arbeit :) !


... und bezüglich des Zitats von jcr: In dem Beitrag
geht es um eine Architekturtheoretische Arbeit mit
der "Maller" derzeit beschäftigt ist. Er/Sie schreibt
in einem Beitrag (hier) von der Absicht diese Arbeit
ins Netz zu stellen und ich bitte darum bescheid zu
geben sobald dies geschehen ist. Es handelt sich also
weniger um Darstellung Mallers im Netz - zu welchem
Zweck auch immer - als um die eine benannte Arbeit.

@ jcr: wie bereits in dem oben verlinkten Thread
gesagt bin ich Dir durchaus freundlich gesinnt. Dass
die Diskussion in einem bissigen Tonfall tendenziel
persönlich weitergeführt und auf andere Thread aus-
gedeht wird, ist schade. Ich habe mir einen fachlichen
Fortlauf gewünscht. Entschuldige bitte, wenn ich Dir
zu Nahe getreten bin.

jcr 24.07.2005 22:20

Zitat:

Ist in Arbeit !
Ist für meinen Geschmack etwas wenig dafür, daß man seit einem halben Jahr 50MB Webspace gemietet hat und hier wortgewaltige Tiraden gegen Vorlagen usw. von sich gibt, ohne eigene Kreationen, die zweifelsfrei existieren, vorlegen zu wollen :rolleyes:
Hab ich aber auch nicht anders erwartet.

Burkhard 24.07.2005 23:10

Ich bin zu faul eine homepage zu erstellen = Ich bin zu faul zu arbeiten

scheint mir nicht besonders unpersönlich zu sein.
Es gibt wohl einige Gründe mehr eine Homepage nicht selber zu gestalten.
Und ich glaube nicht, das Standartwebdesign nur ein negatives Image mit sich bringt.
Als Beispiel dient hier durchaus das CMS, welches nicht besonders stylisch angeboten wird, aber durchaus Vorteile hat.

Burkhard

affenpfleger 25.07.2005 06:42

Jetzt muss ich mich auch mal wieder zu Wort melden:

Ich bin nämlich der Meinung, dass eine gute Homepage nicht davon lebt, dass sie mit allerlei technischem Schnickschnack und html-Verschnörkelungen vollgepackt ist. Wichtig ist hier doch eher der Inhalt, oder seid Ihr da anderer Meinung?

Deshalb werd ich das auf jeden Fall mal probieren, wenn das Ergebnis mir nicht passt, dann muss ich es ja nicht verwenden.

Jochen Vollmer 25.07.2005 10:01

Guten Morgen!

Burkhard hat recht, wenn er feststellt, dass meine Aussagen
persönlich verstanden werden können. Was ich mit den beiden
fett dargestellten Zeilen sagen will, ist das es nicht nur der
Inhalt ist, in der die Botschaft transportiert.

Die Gestalt einer Homepage trägt immer eine Aussage in sich,
die der Gestalter gezielt beeinflussen und einsetzen kann.
Darin und nicht in der Auswahl des Inhalts besteht liegt der
Schwerpunkt der Gestaltung einer Homepage.

Wenn dieses Ziel mit einem Standart-Angebot erreicht werden
kann spricht nichts dagegen eben dieses zu verwenden.


Jochen Vollmer

Francis 25.07.2005 10:04

Ich hatte auch mal eine homepage gemacht (keine Bewerbungshomepage, sondern eine Seite, um über meinen Auslandsaufenthalt zu erzählen) und das hatte ich mit dreamweaver und photoshop gemacht. Hat ein paar Tage gedauert, aber das Ergebnis war ganz gut, sehr individuell, und alle Verlinkungen haben auch funktioniert. Ich hatte auch Extras wie Uhrzeit (sowohl meine, also auch die in Deutschland), einen Newsticker und anderes (die Sachen habe ich im Netz gefunden, umgewandelt, und eingebaut).
Soviel dazu, dass man auch als Anfänger durchaus eine homepage zusammenbekommt.

Ein Freund von mir hat eine Bewerbungshomepage, die finde ich super einfach gemacht, aber er hats auch fürs Ausland, also auf englisch, und nur zur Präsentation seiner Entwürfe finde ich es ok. Er hat alles mit html gemacht, sieht aber so einfach aus, als hätte er eine Vorlage genommen...
Aber ist trotzdem ok, reicht doch auch.

jcr 25.07.2005 11:31

http://jochenvollmer.de/

Ist leider technisch nicht so ganz funktionsfähig.
Aber sehr individuell.

Francis 25.07.2005 12:06

Mir sind auf der Seite von Jochen Vollmer zwei Rechtschreibfehler aufgefallen, dass finde ich viel schlimmer, als wenn eine Seite ein nicht so herausragendes Design hat...

Unter Vita ist 2x "Architekturstudium" falsch geschrieben, nur so als Anmerkung, falls die Seite der Bewerbung dienen soll.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:34 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®