Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 06.12.2004
Beiträge: 1
EFH67: Offline


EFH67 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 06.12.2004
Uhrzeit: 11:09
ID: 5829



Laie braucht Tipps in Sachen Architekturstil

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Forums-Mitglieder - ein Hallo auch an die anwesenden Damen, folgendes Problem:

Ich habe ein EFH BJ. 1967 geerbt und möchte es nun selber bewohnen. Bei allem Respekt für meinen Großvater möchte ich den Stil etwas verändern.

Die jetzige Situation: Es sind noch sehr viele Stilmerkmale aus dem Baujahr vorhanden: Ein Stück Fassade ist aus Glasbausteinen, das Treppenhaus ist mit so einer Art Bruchmarmor ausgelegt, Alle elektrischen Schalter, Steckdosen etc. sind noch original 1967 - ebenso alle Innentüren. Einige Fenster sind im Laufe der Jahre gegen Isolierglasfenster getauscht, die meisten sind jedoch original 1967er Doppelflügelfenster. Erbaut ist das Haus aus so einer Art Ytong - nur dunkler. Von außen ist es Weiß verputzt. Die Form ist so, wie man sich ein typisches EFH aus der Zeit vorstellt: Unten ein rechteckiger Quader, obenauf ein Zeltdach - nicht sehr spannend !!

Katatstrophal: So alle 4-5 Jahre Hat mein Großvater irgendwelche Veränderungen vorgenommen, so dass das Haus jetzt von einem Stilmix der letzten 35 Jahre durchzogen ist. Ich hoffe, Ihr könnt euch vorstellen, wie besch... das aussieht ?? Immerhin ist das Gebäude technisch in einem guten Zustand.

Ich möchte da nun einen einheitlichen Stil reinbringen und habe da einige Fragen:

- Wie heisst der Architekturstil, den man öfter nach in alten Filmen sieht, wo ganze Wände mit Naturstein verkleidet sind, es große Glasfronten und große Räume gibt ? Sah man besonders häufig an Bungalows!

- 60er Jahre Architektur KANN ja gut aussehen, ich spiele mit dem Gedanken, das Haus in die Richtung zu verändern. Wo kann ich mich über den gefundenen Stil näher informieren ?

- Hat jemand eine bessere Idee, was man mit dem Haus anfangen kann ? Zum Abreißen und Neubau ist es zu schade. Wie schon erwähnt: Es wurde immer wieder etwas dran gemacht.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




candARCH.de
 
Registriert seit: 05.06.2002
Beiträge: 196
Daniel: Offline

Ort: Karlsruhe
Hochschule/AG: Architekturfotograf, Fachautor

Daniel is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 06.12.2004
Uhrzeit: 13:07
ID: 5830



Social Bookmarks:

Hallo EFH67,
Zitat:
ein Hallo auch an die anwesenden Damen
Zitat:
Ich möchte da nun einen einheitlichen Stil reinbringen und habe da einige Fragen:
Ich kann dem Haus eigentlich nur zu seinem neuen Besitzer beglückwünschen, wenn er bereit ist, sich so ernsthaft mit dem Baustil der 60er Jahre auseinanderzusetzen.
Grundsätzlich schlage ich vor, einen Architekten zu Rate zu ziehen, der nachweislich mit Häusern aus dieser Zeit umgehen kann. Also: Empfehlungen einholen oder entsprechende Umbauprojekte in der Umgebung suchen oder ausgewählte Architekten auf ihren Websites nach Referenzen abklopfen.
Es schadet vermutlich nicht, das Haus "auszumisten" und danach zu suchen, was dieses Haus einmal ausgemacht hat. Aber ich würde mir nicht anmaßen, das auf Grundlage einer verbalen Beschreibung zu beurteilen. Ein paar aussagekräftige Fotos wären zwar für eine Diskussion nicht uninteressant*, aber das ersetzt nicht den Rat eines guten Architekten, der sich das Haus selbst angesehen hat, denn es sollte vermutlich um mehr gehen als nur um Stilkorrekturen.
Zitat:
Wie heisst der Architekturstil, den man öfter nach in alten Filmen sieht, wo ganze Wände mit Naturstein verkleidet sind, es große Glasfronten und große Räume gibt ? Sah man besonders häufig an Bungalows!
Bei dieser Beschreibung drängt sich förmlich der "deutsche Pavillon auf der Internationalen Ausstellung in Barcelona 1929: ein Raumkontinuum in kühlen Materialien wie Marmor, Travertin, Glas und Stahl. (...), bei der er die freie Raumlösung des Barcelona-Pavillons erstmals bei einem Wohnhaus realisierte. ." auf (Zitat aus archINFORM) - gemeint ist der sog. "Barcelona Pavillon" von Mies van der Rohe, der zwar von 1929 stammt, aber wie viele Bauten von Mies van der Rohe bis heute die Architektur beeinflußt.
Die "Moderne" paßt vermutlich am besten zu Ihrer Beschreibung, wobei ich die zuletzt an der Verwendung von Naturstein festmachen würde, durchaus aber u.a. an großzügigen Öffnungen zum Licht und zum Außenraum, auch am "offenen Grundriss", der zu größeren, zusammenhängenden Räumen führt.
Zitat:
60er Jahre Architektur KANN ja gut aussehen, ich spiele mit dem Gedanken, das Haus in die Richtung zu verändern. Wo kann ich mich über den gefundenen Stil näher informieren ?
Es kann nur gut sein, wenn man als Bauherr versucht, selbst ein Gefühl für das eigene Haus zu bekommen. Wenn Sie eine FH oder Uni mit Architekturlehre in der Nähe haben, fragen Sie dort oder in der entsprechenden Hochschulbibliothek nach Literatur zum Bauen der 60er. In Karlsruhe ist übrigens bis 9. Januar 2005 die Ausstellung EGON EIERMANN - DIE KONTINUITÄT DER MODERNE zu sehen - das war einer der wichtigsten deutschen Architekten der 50er und 60er (Pavillon auf der Weltausstellung in Brüssel, Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin, Abgeordneten-Hochhaus "Langer Eugen" in Bonn). Die wird danach auch in Berlin zu sehen sein.


Daniel


*man kann Dateien, also auch digitale Fotos, mit der Funktion "Datei anhängen" dem Beitrag zufügen (bitte nicht breiter als 600 Pixel).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.10.2004
Beiträge: 37
juli: Offline


juli is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 09.12.2004
Uhrzeit: 14:45
ID: 5893



Social Bookmarks:

quote:

Wie heisst der Architekturstil, den man öfter nach in alten Filmen sieht, wo ganze Wände mit Naturstein verkleidet sind, es große Glasfronten und große Räume gibt ? Sah man besonders häufig an Bungalows!


ich würde dir bei deiner suche nach architektonischen vorbildern auch noch raten, dir einige häuser von richard neutra anzusehen und frank lloyd wright ist mir auch noch eingefallen, speziell das haus FALLING WATER- wobei das auch an sehr exponierter stelle liegt und deshalb auch mit naturstein erbaut wurde.

viele grüße!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Umbau eines Großraumbüros in Einzelzimmer uniqum andere Themen 6 25.04.2008 19:57
Umbau SUSI Konstruktion & Technik 2 05.02.2008 22:24
Vergleichswerte (Umbau) fuer Wellnesscenter bzw. Schwimmbaeder CHAEINZ Konstruktion & Technik 3 28.01.2008 18:31
Umbau von Paris im 20. Jh. slavik28 Stadtplanung & Landschaftsarchitektur 14 21.02.2006 22:33
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:47 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®