Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 17
SandraMende: Offline


SandraMende is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 12.01.2007
Uhrzeit: 11:03
ID: 20906



Israel/Jerusalem Semesteraufenthalt

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

ich gehe im Oktober dieses Jahres nach Jeruslam an die Bezalel Academy of Art and Design. Das Problem ist nur, dass diese Uni keine Wohnheime hat.

Kann mir vielleicht jemand, der schon da war, ob Urlaub oder nicht ist egal, ein paar Tipps zu billigen, guten Jugendherbergen, Flügen oder anderen Modalitäten geben? Irgendwie findet man im Internet wenig Infos...

Bin über jede Anwort glücklich,
Sandra

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Admin
 
Benutzerbild von Samsarah
 
Registriert seit: 08.06.2002
Beiträge: 1.141
Samsarah: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Gründer

Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 12.01.2007
Uhrzeit: 13:04
ID: 20913



Social Bookmarks:

Billigflüge gibt es eher nicht, da die Sicherheitsvorkehrungen für Israelflüge sehr hoch sind und sich das für diese Airlines nicht lohnt. Ich habe aber gerade gesehen, dass Lufthansa Flüge nach Tel Aviv ab 300€ anbietet. Ansonsten fliegt z.B. die El Al und Arkia. Für sowas am besten ein Reisebüro anfragen.

In Bezug auf Wohnheime würde ich direkt an der Uni anrufen. Die meisten jungen Israelis sprechen gut Englisch und an der Uni ist das sicher auch gegeben. Die werden Dir am schnellten weiterhelfen können. Hotels oder auch Hostels - überhaupt das Leben in Israel - sind relativ teuer. Es wäre also gut, wenn Du schon von hier zumindest eine temporäre Unterkunft findest. Vielleicht kann Dir die Uni einen Ansprechpartner oder Studenten vermitteln, der das mit Dir macht, da Du ja sicher der Sprache und Schrift nicht mächtig bis.

In Stuttgart gibt es doch sicher auch eine jüdische Gemeinde. Die hilft auch bei solchen Fragen. Die haben jedenfalls die besten Kontakte...

Und als letztes kann ich noch craigslist empfehlen, die haben auch eine kleine Rubrik für Israel: http://jerusalem.craigslist.org/

Viel Erfolg
Samy

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 17
SandraMende: Offline


SandraMende is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 12.01.2007
Uhrzeit: 14:57
ID: 20921



Social Bookmarks:

Danke Samy,

ich habe schon mit einer israelischen Studentin von Bezalel geredet und die hatte mir eben gesagt, dass man als Student der Bezalel keinen Anspruch auf einen Wohnheimplatz der Technischen Hochschulwohnheime hat.

Deswegen tausend Dank für Deinen Weblink. Es ist wirklich nicht so einfach von hier für ein halbes Jahr ein Zimmer zu finden.

Übrigens kann ich ein wenig Hebräisch lesen. D.h. ich bin seit Oktober am Lernen, damit ich dort besser klar komme.

Liebe Grüße,
Sandra

Mit Zitat antworten
Admin
 
Benutzerbild von Samsarah
 
Registriert seit: 08.06.2002
Beiträge: 1.141
Samsarah: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Gründer

Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 12.01.2007
Uhrzeit: 21:02
ID: 20926



Social Bookmarks:

Sei mir nicht böse, aber ich hab Hebräisch mal fließend gesprochen und war dort auch in der Schule, aber ich kann heute kaum etwas lesen, zumal dort meist keine Punktierung vorhanden ist. Aber üben schadet nichts .
Ich würde mich doch noch mal an die hiesigen Institutionen wenden, also z.B. die Gemeinde. Die können Dir vielleicht zusätzliche Kontakte vermitteln...

Liebe Grüße
Samy

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 17
SandraMende: Offline


SandraMende is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 13.01.2007
Uhrzeit: 10:57
ID: 20927



Social Bookmarks:

So war das auch gar nicht gemeint. Ich versuche mich nur ein wenig reinzuarbeiten. Ich weiß jetzt schon nicht, wie das alles ohne die Punktirung funktionieren soll...

Aber es reicht wahrscheinlich für ein Grundverständnis der Sprache aus und dass ich überhaupt mit einem Wörterbuch umgehen kann...

Also es war wirklich nicht so gemeint.


In der jüdischen Gemeinde hier sind momentan alle israelischen Mitgleider in Israel, aber sie haben gesagt, dass sie mir dann gerne helfen werden, wenn sie können. Von daher danke für den Tipp.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:02 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®