tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Konstruktion & Technik (https://www.tektorum.de/konstruktion-technik/)
-   -   Holzverbindung (https://www.tektorum.de/konstruktion-technik/1253-holzverbindung.html)

elkica 04.01.2005 21:17

Holzverbindung
 
ich benötige betreffend einer Holzverbindung Hilfe:

Ich möchte Holzplatten jeweils über ein Eck mit einem Eck einer anderen Holzplatte verbinden.
Diese Verbindung sollte aber beweglich/drehbar sein und (evtl.) an bestimmten Lagen einrasten/fixiert werden können.
Die Plattengrössen gehen bis max. 1,8m x 2,5m.

Gibt es ein derartiges Detail? Wenn Ihr mir diesbezüglich weiterhelfen könntet, wäre das echt klasse!

Über eine Antwort würde ich mich freuen!

Florian 04.01.2005 21:43

kannst du mal eine kleine skizze als JPEG machen, was du dir da vorstelltst?

Daniel 05.01.2005 11:42

Meinst Du eine Verbindung der Ecken oder der KANTEN?

elkica 05.01.2005 13:18

...
 
.... der Ecken

ein Eck der einen Platte mit einem Eck der anderen Platte -
aber eben drehbar...

noah.clein 05.01.2005 14:07

Ich versteh zwar nicht ganz genau, wie du dir das vorstellst, aber an deiner Stelle würde ich mal im großen Häfele blättern. Vielleicht gibt es etwas in der Richtung, dass dir nen Anreiz gibt!

elkica 05.01.2005 18:34

danke für Deine Antwort - aber was meinst Du mit dem grossen Häfele?
Hab in der Bib mal nachgesucht - aber nichts entsprechendes gefunden...

Samsarah 05.01.2005 20:04

Das ist ein Hersteller von allerlei Nützlichem, z.B. auch Scharniere, Geleke etc. Die haben auch eine Internetseite...

http://www.haefele.de

Grüße,
Samy

noah.clein 05.01.2005 20:27

Hab gerade mal geschaut, wenn man nicht online bei Häfele registriert ist, ist das Sotiment ziemlich beschränkt. Also bei uns in der FH stehen ein paar Exemplare rum. Gehört eigentlich zum Sortiment einer guten Bib.

Aber mal wass anderes, hab mich gerade mit meinem Vater(Tischlermeister) über deine Angelegenheit unterhalten. Er zweifelt doch sehr daran bei Plattengrößen deiner Dimension das ganze zum halten zu kriegen, oder hab ich da jetzt was falsch verstanden mit deiner Verbindung?

Gruß noah

elkica 05.01.2005 21:46

DANKE
 
Hallo Noah,
danke, dass Du Dir Zeit nimmst! Bin nämlich schon langsam am
Verzweifeln... ;-)
Wir sollen eine mobile Raumeinheit schaffen und ich will einen auffaltbaren "Public Working"-Raum machen...
gelange aber momentan beim Modellbau so an meine Grenzen :-(,
wie das ganze funktionieren soll. ;-)
Die Eckverbindungen sollen drehbar sein und in bestimmten Positionen einrasten. Es werden nicht die vollen Plattengrössen verwendet, sondern Teile davon. Ein aus Drei- und Vierecken zusammengesetzter Quader soll sich so entfalten...
Na ja,...
falls Dir etwas dazu noch einfällt, würde ich mich über eine erneute Antwort wirklich sehr freuen!
LG, Elke

elkica 06.01.2005 00:02

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
könnte sowas z.B. mit Kugelverbindungen funktionieren - und wie könnte so etwas aussehen?

Daniel 06.01.2005 09:49

Sollen die Achsen um die eingezeichnete "Achse" drehbar sein oder womöglich völlig frei drehbar (Kugel- oder Kardangelenk)? Bei letzterem dürfte das gewünschte Einrasten sehr schwer zu realisieren sein, bei erstem könnte das funktionieren. Allerdings ist die Frage, ob die Rastmechanik einer Verbindung dieser Größe (max. faustgroß?) die auftretenden Momente aufnehmen kann. Diese Frage würde aber wahrscheinlich den Rahmen der Aufgabe sprengen - nur zum Nachdenken und für die Besprechung ;-)

Gibt es an Deiner Hochschule keine Baustoffsammlung mit Anschauungsobjekten und Produktkatalogen? Selbst wenn nicht, kannst Du Dir selbst ein Verbindungsmittel entwickeln - das wäre eigentlich noch wertvoller. Je nachdem wäre ein kleines Modell aufschlußreich, das Du in der Holz- oder Metallwerkstatt (sofern verfügbar) anfertigst.

elkica 06.01.2005 11:07

das ganze Ding ist so miteinander verbunden, dass bei einer einzigen Bewegung nach oben sich aus dem Quader das Objekt entwickelt / auffaltet... insofern müssen die Übereckverbindungen schon ziemlich frei drehbar sein.
Dementsprechend funktioniert wahrscheinlich wirklich nur ein Kugelgelenk...
Leider kann ich momentan nicht ausser Haus, da ich mit Grippe im Bett (na ja, am Computer am werkeln) bin. Die Zeit rennt ;-) - d.h. auf der Uni oder Bib schaun, geht momentan nicht. Hab im Internet schon gesucht, aber nix gscheits gefunden.
Bin selber am rumtüfteln - aber wie so ein Kugelgelenk und dessen Befestigung an den Ecken der Platten aussehen könnte - v.a. die Sache mit dem Einrasten / Fixieren - ist mir noch nicht ganz klar...

noah.clein 06.01.2005 18:12

Da fällt mir jetzt spontan nur ein Kugel in Kugel System ein. D.h., eine Innere Kugel, die das eigentliche Gelenk bildet und eine Äußere Kugel, die die Rasterpunkte enthält. Das wäre ne Möglichkeit, die aber nicht voll frei bewegbar wäre. Somit hätte jede Platte ihren Startpunkt einen Bewegungsweg und ein Ziel, an dem es einrasten soll. Müßte dir das wahrscheinlich mal aufzeichnen damit du verstehst was ich meine!

Gruß noah

elkica 06.01.2005 18:44

;-)
 
ja, es wäre nicht schlecht, wenn Du mir das aufzeichnen könntest ;-)
Danke schon mal!!!

LG!

noah.clein 06.01.2005 20:43

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
So, ich hab mal versucht meine Idee auf die Schnelle aufzuzeichnen. Ist auch nur eine Idee, vielleicht lieg ich auch voll daneben und spinn mir einen zurecht. Naja, manchmal hilft es.

Gruß noah

2. Variante auf Seite 2


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:41 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®