Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 13.10.2006
Uhrzeit: 15:15
ID: 18975



Generelle Frage zur Dampfsperre

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hier eine generelle Frage zur Dampfsperre:

Es liegt folgende Situation vor:

Ein beheiztes Dachgeschoss ist durch eine massive Betondecke von einem darüberliegenden unbeheizten Spitzboden abgetrennt.
Auf dieser Betondecke soll eine Dämmung verlegt werden (z.B: Mineralwolle).

Jetzt die generelle Frage: MUSS zwischen Betondecke und Dämmung eine Dampfsperre angebracht werden oder gibt es Fälle wo dieses nicht der Fall sein MUSS. Es geht also um eine allgemeine Formulierung.

Ich würde empfehlen eine Dampfsperre dort zu verlegen, aber es ist halt die Frage, ob man es tatsächlich muss.



Folgendes ist natürlich zu berücksichtigen:

- die Betondecke kann nicht als dampfdicht betrachtet werden
- die Dämmung liegt unmittelbar auf der Betondecke (kein Luftzwischenraum)
- der Temperaturunterschied zwischen bewohntem Dachraum und Spitzboden entspricht etwa dem normalen Temperaturgefälle von Innen- und Außenraum.



Bin mal gespannt, ob dazu jemand eine konkrete Aussage treffen kann. Ich konnte bisher keine allgemeingültige Angabe dazu finden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Generelle Frage zur Dampfsperre-schema001.jpg  

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 13.10.2006
Uhrzeit: 17:59
ID: 18978



Social Bookmarks:

mal abgesehen davon, dass es nicht der gleiche Fall wie gegen Außenluft ist
(Fxi=0,8) wüsste ich nicht, warum Du da eine Dampfsperre einbauen willst.
Da die Diffusion nach oben nicht durch dampfbremsende Aufbauten
behindert wird, kann eventuell von unten eindringende Feuchtigkeit
problemlos nach oben ausdiffundieren.
meint
Matthias

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 13.10.2006
Uhrzeit: 18:13
ID: 18979



Social Bookmarks:

es geht aber nicht darum, ob das wasser verdunsten kann oder nicht, sondern ob und wo temperaturabfallbedingt tauwasser entsteht und in welchen Mengen.

Wenn du das also ZUVERLÄSSIG wissen willst, musst du den temperaturabfall mit schichtaufbau und schichtdicke und den jeweiligen wärmedurchlasskoeffizienten berechnen. Bei sowas zu mutmassen würde ich dir nicht empfehlen.

Wenn du das nicht kannst Bzw dir die Programme fehlen, würde ich mich an einen Bauphysiker wenden. Und wenn du dir das Geld hierfür sparen willst, baue gleich eine ein, dann passiert auch nichts.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 13.10.2006
Uhrzeit: 18:23
ID: 18982



Social Bookmarks:

dafür brauch´ ich nicht zu rechnen, aber bitte!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Generelle Frage zur Dampfsperre-kein_tauwasser.jpg  

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 13.10.2006
Uhrzeit: 18:44
ID: 18984



Social Bookmarks:

ok, wenn kein Tauwasser anfällt, dann brauchst du auch keine Dampfsperre......

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 13.10.2006
Uhrzeit: 22:45
ID: 18993



Social Bookmarks:

25cm Betondecke als DG-Decke

Ist der Spitzboden denn nicht noch als Stauraum o.ä. nutzbar? Ggf. die die Dämmung des Daches sinnvoller, wenn kurzfristig auch teurer!

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 14.10.2006
Uhrzeit: 12:53
ID: 18994



Social Bookmarks:

die 250 mm hab´ ich nicht aus statischer Sicht gewählt
Ich glaube Du solltest Archimedes Frage noch mal lesen

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 14.10.2006
Uhrzeit: 13:27
ID: 18996



Social Bookmarks:

aha. hast du sie also gewählt, damit kein Tauwasser anfällt?


dann ist doch die Dampfsperre wesentlich günstiger...... lol

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 14.10.2006
Uhrzeit: 14:25
ID: 18998



Social Bookmarks:

*staun*
Du kannst das ja mal mit 10 cm STB-Decke rechnen

@Archimedes: Die DIN 4108-T3 gibt da Auskunft, hab´ sie leider nicht
parat.
Dein Fall ist ein Kaltdach mit Dachneigung über 5°, die Forderung ist ein SD
Wert unter den Bauteilschichten von min. 2 und natürlich die
Anforderungen an die Lüftungsquerschnitte.
Stahlbeton ist keine Dampfsperre, wie Du sagst, mit einem SD Wert von 7 ist
eine 10er Decke aber immerhin eine lupenreine Dampfbremse.
Da auf der Dämmung kein Belag ist, der die Diffusion nach oben behindert, ist
das völlig unproblematisch, da muss man mal die Norm ausschalten und der
Logik freien Lauf lassen.
Ich hänge dazu drei Berechnungen an:
-einmal ohne Belag
-einmal lege ich oben noch Linoleum drauf (bitte keine Anmerkungen zur
Konstruktion, ich würde normalerweise auch kein Linoleum auf Mineralwolle
verkleben )
-einmal Holzschalung.
Man sieht im ersten Fall: kein Tauwasserausfall, kein Problem
(Dampfbremse wär´ hier überflüssig wie ein Kropf)

Im zweiten Fall sieht man, dass Tauwasser ausfällt, zwischen Dämmung
und Linoleum und zwar mehr als in der Verdunstungsperiode verdunsten
kann, somit eine unzulässige Konstruktion ist.

Im dritten Fall fällt ebenfalls Tauwasser aus, aber weniger, als in der
Verdunstungsperiode verdunsten kann, die Konstruktion ist zulässig!
Man müsste hier also nicht einmal eine Dampfsperre einbauen, wenn oben
eine Schalung über der Dämmung geplant ist, wenn man das trotzdem
macht, könnte ich´s noch vertsehen, obwohl ich das nicht machen würde!
Das ist auch eine Aussage zu noones Behauptung:
Zitat:
es geht aber nicht darum, ob das wasser verdunsten kann oder nicht,
sondern ob und wo temperaturabfallbedingt tauwasser entsteht und in
welchen Mengen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Generelle Frage zur Dampfsperre-ohne.jpg  

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 14.10.2006
Uhrzeit: 14:30
ID: 18999



Social Bookmarks:

...mit Linoleumbelag (unzulässig!)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Generelle Frage zur Dampfsperre-linoleum.jpg  

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 14.10.2006
Uhrzeit: 14:31
ID: 19000



Social Bookmarks:

...mit Holzschalung (zulässig!)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Generelle Frage zur Dampfsperre-schalung.jpg  

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 14.10.2006
Uhrzeit: 17:48
ID: 19003



Social Bookmarks:

planmatsch, mein letzter beitrag war nicht ernst gemeint.......


aber respekt für deine engagierte Bearbeitung!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 14.10.2006
Uhrzeit: 18:21
ID: 19004



Social Bookmarks:

Hallo planmatsch!

Danke für Dein Engagement. Du hast mir schon einige wichtige Informationen geliefert. Ich hatte keine Berechnungen dazu angestellt, hatte aber eigentlich auch bei der Variante ohne Belag bei dem grossen Temperaturunterschied mit Tauwasserausfall gerechnet.

Grundsätzlich wäre das bei einem horizontalen Bauteil (Decke) in meinen Augen problematischer als bei einem vertikalen Bauteil (Wand) da Tauwasser sich in horizontalen Bauteilen dann eher ansammeln und konzentrieren würde, weil die Schwerkraft sicherlich grösser wirkt als mögliche Kapilarkräfte in der Dämmung.


Im Prinzip ist meine Frage aber beantwortet worden, denn ich würde sagen: Man MUSS aus Sicherheitsgründen eine Dampfsperre anordnen, weil man keine Gewähr hat, daß nicht nach einigen Jahren ein unwissender Bauherr auf der einwandfrei funktionierenden Dämmschicht nachträglich einen Linoleumboden oder ähnliches verlegt.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.10.2006
Uhrzeit: 12:29
ID: 19012



Social Bookmarks:

ich habe immer noch nicht verstanden, wieso da linoleum verlegt werden sollte irgendwann? Wieso wird denn nicht die Dachfläche gedämmt?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 15.10.2006
Uhrzeit: 12:37
ID: 19013



Social Bookmarks:

Kaltdächer finde ich sowieso als kurzsichtig geplant an, wenn man bedenkt, daß man wegen der relativ geringen eingesparten Dämmkosten den gesamten Dachraum als nutzbare Fläche verschenkt...........

Irgendwann wird doch der Dachraum dann eh ausgebaut........ und: Kaltdächer sind einfach enorme Drecklöcher, es ist echt unglaublich was sich da alles so an Staub und Dreck ansammelt.......

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
LinkBacks (?)
LinkBack zu diesem Thema: https://www.tektorum.de/konstruktion-technik/3072-generelle-frage-dampfsperre.html
Erstellt von Für Typ Datum
alltagz: dampfsperre dieses Thema Refback 24.09.2008 17:31

Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Gipskartonplatte direkt auf Dampfsperre? IchrEgelS0 Konstruktion & Technik 8 13.06.2008 18:25
Frage zum Schmalseitenprivileg Björn4 Beruf & Karriere 1 12.08.2006 10:42
Frage zu Os X noone Präsentation & Darstellung 4 24.07.2005 02:54
Frage an Photoshopexperten :) Florian Präsentation & Darstellung 1 29.07.2003 11:35
Frage zur LPH 9.a Timbo Beruf & Karriere 1 05.06.2003 11:33
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:03 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®