jolie
Gast
 
Beiträge: n/a


Beitrag
Datum: 24.04.2003
Uhrzeit: 12:02
ID: 1602



thermischer ausgleich, sog etc.

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo!

Ich habe eine Frage zum thermischen Ausgleich, vielleicht auch "Sog" genannt: Wir sollen eine Globetrotter-Notbehausung entwerfen, und dafür haben wir uns die heißeste Insel der Erde ausgesucht, nämlich Fogo, eine Insel der Kapverden.
Dort ist es also heiß, aber auch sehr windig und diesen Wind wollen wir uns zunutze machen.

Wir haben nun also vor, ein Gebäude aus auf der Insel vorhandenem Lavagestein zu bauen. Davon soll es kühlendes und wärmespeicherndes geben. Wände zweischalig, mit kühlender Luftschicht dazwischen. Nun soll die angewärmte Luft des Schaleninneren aber über das Dach von den natürlichen Winden "abgesaugt" werden, damit es zu keiner Wärmestauung und damit Hitzebildung im Gebäudeinneren kommt.

Frage: Wie geht das? Wie ist da der bauphysikalische Hintergrund?

Vielen Dank für eine mögliche Antwort

Grüße
jolie

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 25.04.2003
Beiträge: 5
conny.moosmann: Offline

Ort: Karlsruhe
Hochschule/AG: wissenschaftl. Angestellte

conny.moosmann is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.04.2003
Uhrzeit: 21:05
ID: 1605



passive Bauteilkühlung

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo jolie,

ich bin kein Fachmann in Strömungsfragen (die exakten Berechnungen sind sogar für Physiker kompliziert) - schreibe Dir mal, was ich weiß:

- den Luftwechsel nur über die Lufterwärmung und übers Dach zu erreichen halte ich für schwierig. Der Druckverlust in einem vergleichsweisen dünnen Zwischenraum (zwischen den beiden Mauerschalen) mit wahrscheinlich nicht völlig glatten Materialien ist ziemlich groß, und wenn Deine Lüftungsöffnungen senkrecht sind, bist Du meiner Meinung nach überwiegend auf den Druckunterschied angewiesen, der durch die Erwärmung der Luft im Wandzwischenraum entsteht. (Luft wird unten angesaugt, wird im Wandzwischenraum erwärmt, dehnt sich dadurch aus, das führt zu einem höheren Luftdruck und die Luft steigt nach oben - durch die Erwärmung im Wandzwischenraum gibt es eine Druckdifferenz zwischen der Luft unten und oben im Zwischenraum. Ich nehme aber an, dass der Druckverlust in Deinem Zwischenraum sehr viel höher ist als die Druckdifferenz, die Du erreichen kannst.

- möglicherweise lässt sich eine Hauptwindrichtung feststellen, und Du kannst mit großzügigen Öffnungen in Windrichtung relativ viel Luft einfangen, und diese dann in den Wandzwischenraum leiten (waagrecht), wenn die Luftgeschwindigkeit groß ist.

- wenn die Luft senkrecht durch den Zwischeraum strömen soll, kannst Du oben auf's Dach eine Art Flugzeugflügel bauen (Ellipse, deren untere Hälfte stärker gebogen und dadurch größer ist als die obere). Dadurch, dass die Luft einen längeren Weg hat, bis sie unter dem Flügel durch ist als die Luft obendrüber, erhöht sich die Windgeschwindigkeit direkt über Deinen Luftauslässen und saugt die Luft durch den Zwischenraum.

Möglicherweise geht das auch ohne "Flügel" nur über die Windgeschwindigkeit - aber um das beurteilen zu können bräuchte man meines Erachtens einen Physiker und die exakten Zahlen (Windgeschwindigkeit, Lufttemperatur, Größe und Oberflächenbeschaffenheit der Lüftungsschlitze, Höhe der Wand)


Hoffe, das war einigermaßen verständlich, und wünsche Dir viel Spaß bei der Planung - das Thema finde ich sehr interessant. Vielleicht gibt's bei Euch ja einen Bauphysik-Lehrstuhl, bei dem Strömung***perten arbeiten?

Viele Grüße
Conny

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:53 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®