fst
 
Registriert seit: 07.08.2003
Beiträge: 1.261
fst: Offline

Ort: Berlin

fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice

Beitrag
Datum: 06.03.2008
Uhrzeit: 12:20
ID: 27426



AW: what the heck is a spanndecke? #16 (Permalink)
Social Bookmarks:

Leider nur 2,50 Raumhöhe.
Es geht um mein Wohnzimmer/Küche etc.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 06.03.2008
Uhrzeit: 12:49
ID: 27429



AW: what the heck is a spanndecke? #17 (Permalink)
Social Bookmarks:

Mir würden da nur noch raumhohe Vorhänge / Wandbespannungen einfallen.
Einen dickeren Stoff vor einer Wand mit nem ordentlichen Schallsumpf macht schon was aus.
Ansonsten würde ich die Deckensegel mal nicht soweit wegschieben.
Je nach Geldbeutel ließe sich da schon was machen.
Mittlerweile hast du die Möglichkeit, Schichtstoffplatten im Siebdruckverfahren zu beschichten. Also - Bild oder Foto aussuchen - auf ne Schichtstoffplatte drucken lassen und dann beim entsprechenden Innenausbauer perforieren lassen. Das kann ganz nett aussehen.
Dritte Möglichkeit:
Du baust dir im Abstand von 5cm ein paar Mikroabsorber oder Schallabsorber aus Acrylglas an die Wand ( oder Decke?)
Google mal unter "Transquieto"

Gruß

Martin

Mit Zitat antworten
fst
 
Registriert seit: 07.08.2003
Beiträge: 1.261
fst: Offline

Ort: Berlin

fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice

Beitrag
Datum: 06.03.2008
Uhrzeit: 14:48
ID: 27430



AW: what the heck is a spanndecke? #18 (Permalink)
Social Bookmarks:

Wandbespannungen und Vorhänge lassen sich mit meiner
Innenarchitektin nicht vereinbaren

"Transquieto" ist aber ganz interessant.

Von pinta acoustic gibt es individuell bedruckte Platten,
die liegen aber leider >1000 €

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 06.03.2008
Uhrzeit: 15:06
ID: 27431



AW: what the heck is a spanndecke? #19 (Permalink)
Social Bookmarks:

Vielleicht Schallschlucker unter Tischplatten etc anbringen...

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2008
Beiträge: 1
corolla: Offline


corolla is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.03.2008
Uhrzeit: 22:03
ID: 27748



AW: what the heck is a spanndecke? #20 (Permalink)
Social Bookmarks:

Also nochmals kurz zum Thema Spanndecken. Ich arbeite zwar in der Schweiz, aber der Unterschied kann ja nicht allzu gross sein.
Wir bauen öfters Spanndecken ein. Vor allem aus dem Grund, dass Spanndecken ca. 30 % billiger sind als runtergehängte Gipsdecken. Dabei kommt es natürlich auch auf den Raum an. Grosse Räume sind im Verhältnis viel billiger. Bei kleinen Räumen ist der Preis in Etwa gleich.
Die Grösse ist übrigens FREI wählbar. In der Regel werden dann die Masse am Bau noch überprüft. Es kann höchstens sein, dass ein Raum zu gross ist, dann wird die Decke in Felder unterteilt, damit sie in der Mitte nicht durchhängt. Die grösste Decke, die wir ausgeführt haben ist so gegen 100m2. Doch schon ein Recht ansehlicher Raum.
Die Beleuchtung also, eine normale Lampe, die Runterhängt (Pendelleuchte), kann ohne Problem eingebaut werden. Es muss einfach im Voraus dem Spanndeckenlieferanten mitgetilt werden. Die Spanndecke wird dann an diesen Stellen durchlöchert und mit einem Ring wieder verschlossen, damit die Decke nicht einreisst.
Es ist auch kein Problem die Decke wieder zu demontieren, sie kann beliebig oft demontiert und wieder montiet werden.
Ausserdem kann man Sie im Duschbereich und auch im Aussenbereich einsetzten. Haben wir beides schon ausgeführt.
Bei Leuchtdecken muss man genügend FL Lampen an die Decke montieren. Der Abstand zwischen Leuchte und Spanndecke sollte 30-40 cm betragen und der Abstand zwischen den einzelnen FL Leuchten sollte ca. 20cm sein.
Ich persönlich, finde Spanndecken super. sie sind unkompliziert und schnell montiert. Der Nachteil ist, dass der Bewohner keine Lampen ohne Profi an die Decke montieren kann. Ausserdem ist sie auf schnitte anfällig, weshalb sie möglichst am ende des bauablaufes ausgeführt werden sollte.
Ich hoffe noch ein wenig geholfen zu haben.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.341
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 28.03.2008
Uhrzeit: 22:53
ID: 27749



AW: what the heck is a spanndecke? #21 (Permalink)
Social Bookmarks:

Du kannst Spanndeckentücher mittlerweile im Digitaldruck vollflächig und vollfarbig fotorealistisch bedrucken lassen und das bis ca. 5 m Breite und ca. 50 m Länge. Kostet ca. 70 € zusätzlich pro m² Spanntuch. Ist also bezahlbar und kann dazu noch wie im vorangegangenen Beitrag beschrieben zusätzlich hinterleuchtet werden. Echt coole Effekte sind damit zu erzielen! Kann übrigens genauso auch als Wandbekleidung im Innenbereich verwendet werden. Die Preise für eine fertige Spanndecke liegen in D. zwischen 40-100 €/m² Deckenfläche ohne Beleuchtung. Der Preis hängt von der Raumgröße/Fläche und Geometrie bzw. auch der umgebenden Wandoberfläche ab. Kleine Fläche und viel Raumumfang wird immer verhältnismässig teuer. Billiger als Gipskartondecken mit perfektem Finish sind sie nur bei größeren Flächen. Dafür ist der Aufwand für die Lichtmontage/-austausch höher und man kann halt überhaupt nichts dran hängen.
Das Spanntuch hängt bei 5 m freier Spannweite ca. 1,5 - 2 cm durch in der Mitte. Das nimmt man allerdings nicht wahr.
Spanndecken gibts auch als schallschluckende Variante. Dann ist das Tuch mikroperforiert und es müssen zusätzlich darüber "weiche" Dämmplatten an die tragende oder alte Decke geklebt werden.
Wohlgemerkt: Wir sprechen hier nicht von den häßlichen glänzenden Folienspanndecken.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:30 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®