Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 10.02.2009
Beiträge: 6
lisa: Offline


lisa is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.03.2009
Uhrzeit: 20:38
ID: 33220



Knicklänge und Schlankheitsgrad Holztafelbau

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo!

Welcher Eulerfall ist bei einem Holztafelbau anzunehmen?

Ich bin vollkommen durcheinander, weil doch eigentlich ein Stab innerhalb einer Holztafel gegen Knicken durch die Beplankung gesichert werden soll, oder nicht? Dann müsste aber doch der Stab eine unendlich kurze Knicklänge haben???

Eine Annahme des Eulerfalls 4 wäre ja nur dann richtig, wenn der Stab nur an seinen Enden gehalten wird, das ist nur nicht der Fall.

Wie verhält es sich dann mit dem Schlankheitsgrad? Wird erst einmal die Holztafel selbst bemessen und dann die bemessene Holztafel dann als Holzstab großer Breite bemessen?

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:10 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®