Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.04.2010
Beiträge: 25
Artichekt: Offline


Artichekt is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.06.2010
Uhrzeit: 08:49
ID: 39526



Weiße Wanne vs. Schwarze Wanne

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo zusammen,

wie steht ihr zum Thema der Abdichtung im Erdreich? Wann würdet ihr eine Weiße und wann eher eine schwarze Wanne wählen?

Noch eine weitere Frage zur richtigen Ausführung.

Wie genau führt man eine Weiße Wanne richtig aus?
Dicke durchgehende Bodenplatte (aus WU-Beton) auf durchgehender Sauberkeitsschicht... Wände ebenfalls etwa mindestens 35 cm dick (aus WU-Beton)... Abdichtung: --> nicht nötig?! Mein Prof. meinte mal, dass er generell jede weiße Wanne auch abdichten würde... aber das kostet ja unmengen Geld!

Wäre es doppelt gemoppelt, bei einer weißen Wanne eine Ringdränage vorzusehen?

Wie genau führt man eine Schwarze Wanne richtig aus?

Bodenplatte mit Streifenfundamenten* auf Sauberkeitsschicht. Zwischenraum der Streifenfundamente mit kapillarbrechender Schicht gefüllt.
Abdichtung: KMB (doppelter Anstrich) entlang der erdberührenden Außenwände... Abdichtung jedoch auch unterhalb des Fundaments durchziehen, so dass alle erdberührenden Bauteile mit einer Abdichtung umhüllt sind.
Ringdränage vorsehen.


*natürlich abhängig von der Last, schon klar...


Vielen Dank für eure Hilfe!!!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 22.06.2010
Uhrzeit: 23:05
ID: 39595



AW: Weiße Wanne vs. Schwarze Wanne

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Es gibt ausser der Traditionellen Weissen Wanna inzwischen auch die Möglichkeit der chemischen Zusätze, das spart Dir die höheren Wandstärken zur grösseren Betonüberdeckung der Bewehrung.



Kritisch bei einer schwarzen Wanne ist immer, dass die Bodenplatte von unten praktisch nicht sicher abzudichten ist. Du musst auf einer Abdichtung betonieren, und dann die vertikale anschliessen. Ob die Abdichtung heil bleibt, ist hinterher nicht mehr festzustellen.....

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 23.06.2010
Uhrzeit: 10:43
ID: 39599



AW: Weiße Wanne vs. Schwarze Wanne #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Es ist nicht allein die Betonqualität, die die Abdichtung gewährleistet,
problematisch sind ja immer die Anschlüsse (auch Arbeitsfugen). Der Einbau von
Fugenblechen am Übergang von Sohle zu Wand ist ein heikles Thema.
Rissbreitenbegrenzung (falsch bemessene Bewehrung) hat Fehlerpotenzial.
Sicherlich wird Dein Prof eine weiße Wanne aber nicht deswegen zusätzlich
schwarz abdichten wollen, sondern weil eine weiße Wanne nicht dampfdicht ist.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 16
eichhornkater: Offline

Ort: mittelfranken

eichhornkater is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.09.2010
Uhrzeit: 00:38
ID: 41102



AW: Weiße Wanne vs. Schwarze Wanne #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

weiße wanne drückendes wasser (dann erübrigt sich auch die drainage)
schwarze wanne nicht drückendes wasser

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:53 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®