Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 900
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 30.03.2011
Uhrzeit: 11:49
ID: 43193



Mineralfaserrasterdecke

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,
leider komme ich nicht weiter.
Handelt es sich bei der auf dem Foto abgebildeten Decke um eine Mineralfaserrasterdecke oder um eine Gipskartondecke?

Vielen Dank für Infos,
Gruß
--
Blumenschein
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Mineralfaserrasterdecke-abgehaengte-decke-01.jpg  

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 30.03.2011
Uhrzeit: 14:36
ID: 43194



AW: Mineralfaserrasterdecke

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Schwierig so was via Foto zu sagen.

Mineralfaser denke ich nicht. Entweder eine gelochte GK-Platte oder gelochte Spanplatte (keine zementgebundene Holzfaserplatte) mit Anstrich. In der Deckenöffnung ist unten links ein Rest von irgendetwas zu sehen. Das sieht aus wie abgebrochene Spanplatte. Mir scheint über den Akustikplatten fehlt die Dämmung.
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 900
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 31.03.2011
Uhrzeit: 07:36
ID: 43202



AW: Mineralfaserrasterdecke #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Vielen Dank
--
Blume

Mit Zitat antworten
 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 06.04.2011
Uhrzeit: 22:27
ID: 43280



AW: Mineralfaserrasterdecke #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Mika,

ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich eine Spanplatten-Akustikplatte ist.
Meiner Kenntnis nach gab/gibt es zwei Hersteller von Holzakustikrasterplatten.
Seinerzeit die größte Fa. war Wilhelmi in Lahnau. Die haben aber keine gelochten Platten gemacht.
Dann noch die Fa. Bär.

Dann gibt es noch Top-Akustik, Alpha-Akustik, Rekton usw.
Die lochen / schlitzen auch Holzakustik, allerdings meist auf MDF Basis.

Mir sieht es mehr nach ner alten MiWo Faserdecke aus, z.B. Armstrong oder ne alte OWA.
Was mich irritiert ist die 45° Fase an der Seite und die Tatsache, das es keine T-Profil UK ist.
Scheinbar sind die Platten auf eine Holz-Uk aufgenagelt worden.

Den Rest Span in der Öffnungsecke, der lässt sich auch auf eine ausgebrochene Halteleiste einer Rasterleuchte zurück führen.

Dämmung ist übrigens nicht zwingend nötig auf einer Rasterakustikdecke.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:39 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®