tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Planung & Baurecht (https://www.tektorum.de/planung-baurecht/)
-   -   Tiefgarage (https://www.tektorum.de/planung-baurecht/4148-tiefgarage.html)

Beautiul_loser 10.12.2007 15:22

Tiefgarage
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo an alle!

ich hoffe mir kann jemand ein paar tips geben...
wir müssen im Bachelor Projekt 2 ein Gebiet beplanen: mit tiefgarage....
über die einfahrt brauch ich mir keine gedanken machen,da wir an eine andere tiefgarage anschließen.

ich weiß nicht genau, wie ich tragende wände in der tiefgarage in stützen auflöse (gibt es da bestimmte abstände die ich einhalten muss, 6m??)
und wie stellt man die stützen in dem bereich, über dem es keine tragenden wände gibt? :confused:

bitte bitte schnell antworten!
byele lg

im anhang befindet sich mein erster ansatz...

Florian 10.12.2007 16:50

Im Thread http://www.tektorum.de/showthread.php?threadid=3068 habe ich bereits mal beschrieben wie ein übliches Büroraster aussieht und woraus sich das ergibt, bzw. welche Vorteile das hat.

Das von Dir vorgeschlagene Raster wäre also nicht so optimal, weil Du auf 6 Meter nur 2 Autos parken kannst.

Je nach Typologie und Entwurfsaufgabe, würde ich mich aber in der Hochschule davor Hüten mein Raster ausschließlich mit den Parkplätzen zu begründen!

Florian 10.12.2007 16:53

P.S.

Ich sehe natürlich nicht, wie Dein Entwurf in den Obergeschossen aussieht, aber im UG sieht das ganz schön chaotisch aus. Möglicherweise solltest Du den Entwurf erstmal sauber strukturieren...

Ich glaube die hälfte der Fluchttreppenhäuser könntest du streichen und viel Platz dadurch gewinnen. Wenn ich mir überlage, dass es neben den Fluchttrteppenhäusern (hoffentlich) noch "repräsentative" Treppenanlagen gibt, bleibt bei dem Entwurf neben der ganzen Erschließung nicht mehr viel Platz für Nutzflächen.

Beautiul_loser 10.12.2007 18:28

hey du!
danke schonmal für deine antworten....
ne eigentlich will ich das raster nicht nach der tiefgarage, sondern durch die häuser die oben sind...
aber die sind eben nicht alle rechtwinklig,sondern haben fieße winkel, deshalb hab ich son bisschen meine probleme mit die parkplätze ordentlich anzuordnen...
ich weiß eben auch überhaupt keine maße von stützabständen und fühl mich da von den dozenten auch ein wenig allein gelassen, da wir eigentlich gar nichts über tiefgaragen gelernt haben...

die treppenhäuser sind eigentlich schon die erschließungen zu den wohnungen (2-spänner)

Beautiul_loser 10.12.2007 18:37

aber das problem dass wir nicht wissen wie wir am besten an die tiefgarage rangehen um möglichst viel plätze rauszuschlagen haben wir immer noch :(

Florian 10.12.2007 19:03

Zitat:

Originally posted by Beautiul_loser
aber das problem dass wir nicht wissen wie wir am besten an die tiefgarage rangehen um möglichst viel plätze rauszuschlagen haben wir immer noch :(
Wenn das ein Wohnhaus ist, müsst Ihr doch nicht möglichst viele Plätze rausschlagen. Ein Parkplatz pro Wohneinheit sollte doch reichen - schon allein aus ökologishen Gründen...

Wenn das Ganze im UG statt findet, wo sind denn die Mieterkeller? Vielleicht könnte ein Mieterkeller z.B. etwas mit dem Parkplatz zu tun haben oder dafür sorgen, dass die Parkplätze ordentlich angeordnet sind und die Restflächen zu Mieterkellern werden.

Beautiul_loser 10.12.2007 19:12

naja sind schon viele wohneinheiten...
sind ja wohnblöcke...
im eg sind läden (wo wir auch für 100m² ladenfläche n parkplatz brauchen)
und in 3 ogs wohnungen...
vielleicht kommen auch noch ein paar dachwohnungen dazu...
werden aufjedenfall so zwischen 100 und 130 parkplätze benötigt...

die mietkeller sollen auch im ug in treppenhaus nähe sein..
und son müllraum is im eg auch neben der treppe...

die anordnung die wir jetzt haben... mit der bekommen wir eigentlich am meisten parkplätze rein (zumindest nach unsern versuchen)

timovic 11.12.2007 17:48

Ein klassisches TG-Achsmaß ist wohl 7,5m (ausgehend von 2,5m breiten Stellplätzen).
Zu beachten ist, dass die Fahrgassenbreite abhängig von Stellplatzbreite, ein- oder beidseitiger Beparkung und Quer- oder Schrägparker ist. Je schmaler der Stellplatz (Mindestbreite soweit ich weis 2,2m, aber heutzutage absolut inakzeptabel), desto breiter die Gasse. Weiterhin ist zu beachten/bedenken, dass die Stellplätze am Ende einer Reihe wegen der Wand meist schlecht zu nutzen sind.
Die Sackgassenerschließung funktioniert auch nur bei kleineren Garagen bzw. wenn ausschließlich Leute die Garage nutzen, die sie kennen, ansonsten Chaos :D .

Vielleicht hilft euch ein 2. Untergeschoss im Bereich der rechtwinkligen Anlage weiter. Die schiefwinkligen Grundrisse bringen in der TG bzw. im Keller ja viel schlecht oder gar nicht nutzbaren Raum.
Damit die Stützen nicht zu breit werden und unnötig stark die Stellplatzbreite einschränken, empfiehlt es sich, den Querschnitt nicht quadratisch oder rund zu wählen, sondern eher in Richtung Wandscheibe. Z.B. 50/25 o.ä.

Florian 11.12.2007 19:14

Zitat:

Originally posted by timovic
Ein klassisches TG-Achsmaß ist wohl 7,5m (ausgehend von 2,5m breiten Stellplätzen).

7,8 Meter: 3x2.5m + 30cm Stütze = 7,80 Meter

Ein Stellplatz kann auf 2,3 Meter reduziert werden, entsprechend breiter muss aber die Straße sein (wie von timovic bechrieben), damit man überhaupt noch in die Parklücke einbiegen kann. (-> Neufert)
Aber selbst 2,30m sind schon nicht mehr ganz schön. Läß da mal drei S-Klasse Wagen parken. Zumindest der Beifahrer müsste schon vorher aussteigen.

Beautiul_loser 11.12.2007 23:29

mmh und wie geh ich da jetzt am besten ran?
will nochmal n neuen versuch starten...
hab jetzt die treppenhäuser und tragenden wände erstmal runtergezogen in die tiefgarage...
ist es jetzt am sinnvollsten die parkplätze hinzulegen.. und dann die stützen dazwischenstellen?
oder erst ein stützraster überlegen?

Beautiul_loser 11.12.2007 23:42

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
das sieht jetzt ungefair so aus....
das rosa umrandete ist die tiefgarage an die wir anknüpfen dürfen....

Beautiul_loser 12.12.2007 10:31

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
so sieht jetzt der überarbeitete plan aus...
aber würd jetzt nicht behaupten das mehr ordnung drin is als im ersten :-X
die stützen erkennt man leider nicht so gut :(
würde das so funktionieren???

timovic 12.12.2007 14:33

Die Fahrgassen sind größtenteils zu eng (geschätzt unter 5m) und Stützen mitten auf der Gasse sind auch suboptimal :D .

Beautiul_loser 12.12.2007 23:04

ohjeeee ich hasse tiefgaragen :D
die eine fahrgasse hab ich übernommen...
die war 9 m breit.. dachte das geht vom überspannen her nich.... ?!
und die schmalen fahrgassen muss ich nochmal überarbeiten...
wobei wie breit muss eine sein wenn ichs als einbahnstraße mach?

timovic 13.12.2007 10:34

Naja, du musst irgendwie in die Parkplätze reinkommen können, im Neufert müssten die genauen Maße stehen. 9m muss sie aber nicht sein. In der bestehenden TG erscheinen mir die Stellplätze sehr breit (Doppellinie), von daher kann die Gasse dort schmaler sein als bei deinen Stellplätzen, die enger aussehen. Und immer an den steigenden Anteil von Geländewagenmonstern denken :D .


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:06 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®