Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 9
yilli: Offline


yilli is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.04.2015
Uhrzeit: 14:32
ID: 54208



Umrechnungsfaktor NF in BGF?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei eine Grobkostenschätzung zu erstellen.
Dabei habe ich bis jetzt nur Flächen in NF. Bräuchte diese aber in BGF.
Gibt es es dafür ein Umrechnungsfaktor?

Bzw. ein Umrechnungsfaktor von NF in NGF und dann von NGF in BGF?

Vielen lieben Dank schon mal in voraus für euer Hilfe
-Yilli-

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.173
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 07.04.2015
Uhrzeit: 17:46
ID: 54211



AW: Umrechnungsfaktor NF in BGF?

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Es gibt entsprechende (statistisch ermittelte) Faktoren. Diese werden jedoch zumindest nach Gebäudetyp / Nutzung differenziert.
z.B. kannst du in den BKI-Büchern "Gebäude"(BKI Baukosten Gebäude 2014 - BKI) entsprechendes finden, andererseits gibt es die ifbor "Flächen und Raumkennzahlen" (Auszug hier: http://www.ifbor.eu/resources/ifBOR+...7-10+S1-10.pdf)

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 9
yilli: Offline


yilli is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.04.2015
Uhrzeit: 17:59
ID: 54212



AW: Umrechnungsfaktor NF in BGF? #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Danke für die Antwort.
Habe gerade das BKI Gebäude vor mir liegen.
Bei dem Projekt handelt es sich um ein Wohnheim für Schüler.
Also habe ich entsprechend die Kategorie Wohnheime und Internate aufgeschlagen, finde aber leider keinen Faktor.
Vielleicht übersehe ich den vor lauter Zahlen? Wo wäre denn dieser zu finden?

Habe mittlerweile mir einen Faktor durch die dort vorgegebenen Beispiele ermittelt (D.h. BGF/NF je Beispiel, diese aufsummiert und durch die Anzahl geteielt und komme so auf einen Faktor von rund 1,45). Ich hätte jetzt meinen NF m² Wert mit 1,45 multipliziert.
Aber ob das jetzt stimmt?
Ein offizieler Wert wäre mir da schon wesentlich lieber.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.173
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 07.04.2015
Uhrzeit: 18:26
ID: 54213



AW: Umrechnungsfaktor NF in BGF? #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Also in meinem BKI hier gibt es eine Tabelle "Grundflächen und Rauminhalte" im Bereich "Wohnheime und Internate" (4. Seite dieses Abschnitts bei mir) Da kann man ablesen: BGF/NF=145,9% bzw. NF/BGF=68,6%.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 9
yilli: Offline


yilli is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.04.2015
Uhrzeit: 18:37
ID: 54214



AW: Umrechnungsfaktor NF in BGF? #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

JUHU hab es gefunden.
Danke, danke, danke!!!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 9
yilli: Offline


yilli is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.04.2015
Uhrzeit: 18:49
ID: 54215



AW: Umrechnungsfaktor NF in BGF? #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hmmm gehört jetzt nicht so wirklich dazu aber vielleicht weiß es ja trotzdem jemand.

Gibt es eine Übersicht oder ein Formel mit der sich berechnen lässt in wieweit sich die Baukosten mindern abhängig wieviele Wohneinheiten ich baue (aufgrund der Verteilung der Fixkosten)?

Das heiß z.B. ein WE 50.000
10 dann nur noch 450.000 statt 500000?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.173
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 07.04.2015
Uhrzeit: 20:03
ID: 54216



AW: Umrechnungsfaktor NF in BGF? #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Was sollen denn die Fixkosten sein bei einem Wohngebäude?
Das Treppenhaus? Das Dach? Der Hausanschluss? Ich denke das wird sich alles dynamisch mit verändern, wenn auch nicht linear, wie aber nun mal die Kostenschätzungs- / -berechnungsmethoden ausgelegt sind.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 9
yilli: Offline


yilli is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 08.04.2015
Uhrzeit: 10:26
ID: 54217



AW: Umrechnungsfaktor NF in BGF? #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Spontan fallen mir da z.B. die Baustelleneinrichtung als Baustellengemeinkosten ein.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.173
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 08.04.2015
Uhrzeit: 11:57
ID: 54218



AW: Umrechnungsfaktor NF in BGF? #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von yilli Beitrag anzeigen
Spontan fallen mir da z.B. die Baustelleneinrichtung als Baustellengemeinkosten ein.
Nur, weil man da in frühen Phasen eine Pauschale einsetzt, ist das ja kein konstanter Wert, der bei allen Bauvorhaben konstant ist:

kleine Baustelle - größere Baustelle
-Längerer Bauzaun
-größere Materiallagerplätze
-mehr Bauarbeiter - größere Anzahl Sanitärcontainer / Unterkünfte
-Mehr Kräne / höhere Kräne / größere Ausleger
-mehr Baustellenbeleuchtung
-mehr Räume für Winterbaumaßnahmen
...

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:15 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®