tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Planung & Baurecht (https://www.tektorum.de/planung-baurecht/)
-   -   Wie plant Euer Büro? (https://www.tektorum.de/planung-baurecht/9651-plant-buero.html)

Tom 07.07.2015 19:15

AW: Wie plant Euer Büro?
 
Zitat:

Zitat von Kieler (Beitrag 54637)
In dem Zitat ging es ja auch nicht um
die BIM-Methode an sich, sondern ob sie durchgängig und konsequent mit
allen Beteiligten am Bau
eingesetzt wurde.

Wie durchgängig BIM jetzt schon realisiert wird, ist m. E. zweit- oder drittrangig. Die Frage dient nur den BIM-Gegnern, das Vorhaben als utopisch zu charakterisieren. Wer damit anfängt, erkennt, dass sich für jeden in jeder Phase sofort Vorteile ergeben, die mit jedem weiteren Integrationsschritt noch wachsen. Das idealste Ideal wird man nie erreichen. Denn man arbeitet in unserer stark arbeitsteiligen Branche mit ständig wechselnden Partnern, die sozusagen bei jedem Projekt neu "gewürfelt" werden. Das ist gerade die Herausforderung.

Du hattest behauptet, dass ein ideal-durchgängiges BIM noch nie weltweit realisiert wurde. Schau Dich doch einmal um, wenn auch nur per Google, und erkenne, wie weit manche sind. Was Gehry & Konsorten diesbezüglich umsetzen (z.B. bei der Fondation Louis Vuitton) ist mehr als alle BIM-Phantasten sich bisher ausgemalt haben.

Mail ihn an, frag ihn, mit welchen Tools und Workflows er das verwirklicht. Er bietet auch Consultant-Dienste gegen Bezahlung. Das meiste erzählt er schon auf der Website. Den Rest erfährt man von Leuten in der Branche, die schon einen Schritt weiter sind. Die Frage müsste m. E. lauten: Wie kann man diesen Wissensstand und diese Fertigkeiten schnellstmöglich auf die deutschen/europäischen Standards und Brancheneigenheiten übertragen?

Und nicht: Es wird nie klappen; wer glaubt noch nicht an BIM? Suche Unterstützung für meine eigene Mutlosigkeit :) ...

T.

Tom 07.07.2015 19:23

AW: Wie plant Euer Büro?
 
Noch eine Anmerkung zu der Umfrage: Die Zahl der deutschen Büros, die jetzt schon konsequent auf BIM setzen, mag gegenwärtig noch einstellig sein. Dass von X.000 registrierten Tektorum-Nutzern bis jetzt nur ganze 10 antworten, ist aber schon arm und wirklich keine Grundlage für irgendwelche allgemeinen Schlüsse.

Ich kenne - wie schon einmal anderswo gesagt - auch Büros mit 10 Mitarbeitern, die schon seit Jahren konsequent auf BIM setzen. Das ist keine Frage groß vs. klein - weder auf die Betriebsgröße bezogen, noch auf die Projektgröße. Trotzdem wird dieses Klischee auch in diesem Thread immer wieder bemüht.

T.

Kieler 07.07.2015 19:37

AW: Wie plant Euer Büro?
 
Irgendwie kurven wir immer umeinander herum.
Das war ein Zitat und nicht meine Behauptung, aber das ist imho auch
nicht wichtig, war nur eine Aussage zum Status quo...
Wie kommst Du darauf, dass hier jemand Unterstützung für seine Mutlosigkeit
sucht? Dieses Wir-sind-BIM-Jucheissa, nur weil das gerade Dein Steckenpferd
ist, geht einfach an der Realität der Mikrobüros vorbei.
Zitat:

Willst Du, dass sich etwas ändert? Arbeitest Du aktiv daran mit?
Das interessiert mich.
und ja ich will etwas daran ändern, und zwar schon ziemlich lange, aber es
wurde bisher von den Protagonisten des SW Marktes weder ein geeignetes
Austauschformat für 2D geschweige denn für 3D Planung entwickelt, das sich
breit auf dem Markt durchgesetzt hätte, geschweige denn Austausch
nichtgrafischer Informationen ermöglicht, wenn man mal von GAEB absieht.
Aber nicht zuletzt durch die von Dir befeuerte BIM Diskussion in diesem Forum
bin ich mit unserem Statiker im Dialog mal wenigstens little zu bimmen, was
natürlich noch nicht Methode BIM ist, aber vielleicht ein kleiner Schritt, aber
zuletzt viele Erwartungen habe ich nicht, nachdem ich gerade von einem
Handwerker gefragt wurde ob ich ihm die Zeichnung vielleicht auch in Word
schicken könnte...

personal cheese 07.07.2015 20:12

AW: Wie plant Euer Büro?
 
Stell dich mal nicht so an.
http://lh5.ggpht.com/-4e9JprQloQg/Ue...uctures_14.png

numerobinchen 07.07.2015 20:29

AW: Wie plant Euer Büro?
 
Nach dem Plan kann man schon mal gut bauen. :D


Hey, ich habe immerhin einen Projektführer eines großen Unternehmens darauf hingewiesen und er scheint inzwischen Interesse an BIM zu entwickeln. Ich habe also etwas getan daran etwas zu ändern. ;)

Kieler 07.07.2015 20:29

AW: Wie plant Euer Büro?
 
@pc: muarr! :D
Gibt’s da nen Konverter?

personal cheese 07.07.2015 20:44

AW: Wie plant Euer Büro?
 
Am Mac einfach die CAD-Datei mit TextEdit öffnen...

Kieler 07.07.2015 21:01

AW: Wie plant Euer Büro?
 
...hab kein Mac

personal cheese 08.07.2015 00:30

AW: Wie plant Euer Büro?
 
Unter MS-DOS müsste es auch mit EDIT funktonieren.

numerobinchen 08.07.2015 17:08

AW: Wie plant Euer Büro?
 
ASCII Art kennt heute auch keiner mehr... LOL...

simiantschick 08.04.2016 17:15

AW: Wie plant Euer Büro?
 
gegenfrage, wer plant denn pauschal ohne handskizzen ; )

wacase 19.06.2016 19:21

AW: Wie plant Euer Büro?
 
Also ich finde wir könnten diese Diskussion vielleicht wieder aufnehmen.
Denn letztlich wird es bald keine öffentliche Projekte mehr geben wo kein "BIM gelebt " wird.

Eigentlich bin ich auch eher der 2D Anhänger und denke auch das in Sachen Kreativität und Detaillösungen das 3D-Planen doch manchmal Luft nach oben lässt . Auch finde ich es problematisch bei stufenweisen Beauftragungen ein solches Modell aufzustellen. Da entsteht gerade in den ersten LP`s ein Mehraufwand der nicht honoriert wird. Normalerweise muss das eine Sonderleistung werden. Aber sowas habe ich bis jetzt noch nicht gesehen/gehört.
Wir fangen jetzt an uns mit einem Ingenieurbüro ein Projekt in 3d zu realisieren.
Als Datenaustausch benutzten wir das IFC Format und ich muss sagen bis jetzt geht das auch ganz gut.

Und klar im Ausland sind die dahingehend viel weiter und da funktioniert das auch. Die nordischen Länder haben da echt einen Vorsprung.

Welche Programme uns Austauschformate nutzt ihr denn?

flowarchitektur 31.08.2016 11:23

AW: Wie plant Euer Büro?
 
Im wesentlichen Antwort 5

Tom 27.11.2016 13:10

AW: Wie plant Euer Büro?
 
Zitat:

Zitat von wacase (Beitrag 55733)
Auch finde ich es problematisch bei stufenweisen Beauftragungen ein solches Modell aufzustellen. Da entsteht gerade in den ersten LP`s ein Mehraufwand der nicht honoriert wird. Normalerweise muss das eine Sonderleistung werden. Aber sowas habe ich bis jetzt noch nicht gesehen/gehört.

Da sprichst du einen Punkt an, der m. E. ganz wesentlich ist. BIM lebt davon, dass alle Parteien sehr vorausschauend und kooperativ agieren. Aber das können sie nicht aus Selbstlosigkeit und Idealismus tun, sonst operieren sie nicht mehr wirtschaftlich. Es ist aber nicht nur die Honorarstruktur der HOAI, die dafür reformiert werden muss, sondern auch die Vergabemodalitäten und -ordnungen müssen der Tatsache Rechnung tragen, dass die ausführenden Firmen künftig viel früher kontaktiert und vertraglich gebunden werden müssen.

Da diese Fragen von den zuständigen Gremien und Institutionen kaum thematisiert werden, bin ich nicht der Überzeugung, dass das Thema BIM-Einführung in Deutschland kompetent bearbeitet wird. Die AIA in den USA durchdringt und behandelt das Thema z. B. deutlich fundierter als die deutschen Architektenkammern.

T.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:18 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®