Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 11
jester: Offline

Hochschule/AG: Tutor

jester is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.09.2005
Uhrzeit: 20:47
ID: 11056



autocad auf mac?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo liebe leute!
ich habe ein problem....bin mac-user und habe mich mittlerweile sehr mit vectorworks angefreundet....nur steht bei mir bald eine projektarbeit an, bei der ich mit 3 anderen leuten zusammenarbeiten muss...leider benutzen alle 3 autocad und wir haben uns jetzt darauf geeinigt alle dasgleiche programm zu nutzen-wegen austauschbarkeit von dateien, usw.- also autocad.
tja und das ist auch schon das problem: kann ich autocad irgendwie mit meinem mac nutzen?
es gibt ja dieses virtual pc, das frißt ja ziemlich viel an ressourcen aber wenn ich dann noch einigermaßen mit autocad arbeiten kann soll es mich nicht weiter stören...
habt ihr damit vielleicht erfahrung?
eigentlich will ich weiterhin bei VW und Mac bleiben und mir für diese projektarbeit keinen windows-rechner zulegen/ausleihen...
was würdet ihr mir raten?
hab schon alles versucht die anderen umzustimmen aber die wollen nicht...

vielen dank schon mal für antworten.....

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 28.09.2005
Uhrzeit: 21:30
ID: 11057



Social Bookmarks:

Du hast zwei Möglichkeiten, die aber beide nur mittelprächtig sind.
1. G5 mit viel Ram um VirtualPC 7 und AutoCAD.
2. AutoCAD R12 unter Classic.

Grüße Michael

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 11
jester: Offline

Hochschule/AG: Tutor

jester is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.09.2005
Uhrzeit: 21:56
ID: 11058



Social Bookmarks:

erstmal danke für die antwort mika!!!!

hab nen imac g5 2.0 Ghz und 1,5 gb ram....meinst du das würd reichen? ich mein es geht doch nur um 2d pläne? das ist doch wesentlich unaufwendiger als 3d -geschichten und sachen wie foto-bearbeitung oder lieg ich da falsch?

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 28.09.2005
Uhrzeit: 23:05
ID: 11059



Social Bookmarks:

Ich bezweifel es. Ich habe bis heute mit einem 1,4GHz Pentium III und AutoCAD gearbeitet. Das ging noch ganz gut, aber sobald viele Fillings im Spiel waren wurde es arg langsam - daher jetzt auch der neuere Rechner.
Ich habe mal AutoCAD 2004 auf einem 2x1GHz G4 mit Virtual PC getestet. Das kannst Du aber vergessen. Es reicht gerademal um eine einfach Datei zu öffnen. Aber ein Projekt (auch ein Uni-Projekt) kannst Du so nur mit viel gedult zeichnen.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 11
jester: Offline

Hochschule/AG: Tutor

jester is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.09.2005
Uhrzeit: 23:21
ID: 11062



Social Bookmarks:

hmmm..keine guten nachrichten....naja kann man nichts machen...

trotzdem vielen dank an euch beide!!!

muß ich mir was überlegen wie ich das mit dem rechner machen kann.....

viele grüße

jester

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 28.09.2005
Uhrzeit: 23:42
ID: 11063



Social Bookmarks:

Kannst es ja mal antesten und berichten.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 11
jester: Offline

Hochschule/AG: Tutor

jester is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.09.2005
Uhrzeit: 00:40
ID: 11064



Social Bookmarks:

jo...probier es mal aus...

grüße
jester

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 29.09.2005
Uhrzeit: 13:27
ID: 11068



Social Bookmarks:

Also ich benutzt VPC7 mit AutoCAD2004 auf einem iMac G5 mit 2,0 Ghz und 1GB Ram. Das geht mit AutoCAD eigentlich ganz gut, jedenfalls für 2D, auch bei Schraffuren. Was bei VPC grundsätzlich nervt, ist nur, dass die Grafikkarte ebenfalls emuliert wird, anstatt sie direkt anzusprechen. Dadurch hat man eine leichte Latenz, die aber nur grafisch ist.
Damit kann man aber leben. Was dahin gegen tatsächlich nervt, ist der Lüfter, der bei VPC so richitg loslegt.

Ich würde es aber mal mit AutoCAD R12 versuchen. Das läuft ja noch unter MacOS (Classic). (Damals gab's ja noch keine ausreichend schnellen PCs)

Grüße Michael

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 11
jester: Offline

Hochschule/AG: Tutor

jester is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.09.2005
Uhrzeit: 14:59
ID: 11069



Social Bookmarks:

juchu!!!juchu!!juchhu!!!
danke michael!!!
du hast meinen tag gerettet!!!!
also bei mir geht es nämlich ebenso nur um 2d pläne...dadurch daß wir für diese projektarbeit in einen uni-arbeitsraum gesteckt werden kann man sowieso nur mit kopfhörer vernünftig arbeiten von daher stört mich das mit dem lüfter nicht so wirklich....
juchhu!!
danke!!!

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 29.09.2005
Uhrzeit: 21:06
ID: 11070



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by mika
Ich würde es aber mal mit AutoCAD R12 versuchen. Das läuft ja noch unter MacOS (Classic).
Ich fürchte das wird nicht klappen, AC12 basiert noch auf 68x Prozessoren. Ich hatte es damals versucht auf einem PPC 8200 mit MacOS 8.5 zu starten und da ging das schon nicht...
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 11
jester: Offline

Hochschule/AG: Tutor

jester is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.09.2005
Uhrzeit: 22:39
ID: 11071



Social Bookmarks:

bin auf jeden fall erst mal zufrieden das AutoCad2004 höchstwahrscheinlich laufen wird....
reicht völlig aus....
puhh!! bin schon sehr erleichtert nicht nen windows-rechner leihen/kaufen zu müssen...denke im moment nicht über weitere experimente nach...

grüße
jester

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 16.04.2006
Uhrzeit: 19:30
ID: 15215



Social Bookmarks:

Auf den neuen Intel-Macs, ist es jetzt natürlich kein Problem mehr, parallel ein Windows laufen zu lassen. Darunter kann man dann auf jeden Fall alle Windows-Software benutzen:
http://www.apple.com/de/pr/pr-infos2.../bootcamp.html

Obwohl es sich hierbei noch um ein Beta-Release handelt, konnten keine Probleme beim Test der c't Redaktion festgestellt werden.

Abzuwarten bleibt, ob bzw. wann die OpenSource Gemeinde Windows Libraries nutzbar in MacOS X implementiert. Dann könnte man alle Windows-Applikationen auch nativ unter OS X nutzen.
Mit WINE gibt es dies ja bereits unter Linux (http://www.winehq.com/).

Für DARWIN, dem Unix Unterbau des OS X wird daran zurzeit gearbeitet: http://darwine.opendarwin.org/.
-> Bild: http://darwine.opendarwin.org/images/CaptureWine.gif

Leider holt man sich damit auch die Windows Sicherheitslücken auf den Mac:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/68123
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 16.04.2006
Uhrzeit: 20:16
ID: 15219



Social Bookmarks:

Intel Macs sind nicht erst durch Boot Camp in der Lage unter Windows zu booten.
Apple hat in einem Firmware-Update (EFI-Update) eine BIOS Emulation mitgeliefert, die wohl so ähnlich auch in allen anderen Intel-Core-PCs enthalten sein wird, da Windows selbst in Vista diesen neuen Standart nicht unterstützen wird, laut MS.

Boot Camp dient lediglich dazu eine Windows Installation-CD zu erstellen, die auch Treiber für Mac-Hardeware wie Mouse und Tastatur entählt.

Ansonsten sind die neuen Intel-Macs ganz normale PCs, allerdings mit dem Unterschied dass sie ein anspruchvolles Design und ein grafisches OS mit einem sicherem Unix-Unterbau, das sich um die human interface Richtlinien bemüht, haben.

(Bei vielen PCs oder Laptops hat man ja das Gefühl, dass das Gehäuse mehr ein notwendiges Übel ist, das nur die Bauteile umhüllen muss, egal wie. Oder noch besser diese Prolldosen mit Neonröhren und Monster- oder Titten-Airbrush.)

Bezüglich der Leistung gibt es schon die ersten reinen Windows Benchmarks in denen z.B. das MacBook Pro mit 2,16GHz Core Duo andere Core Duo Laptops geringfügig aber immer hin schlägt.

DarWine.org ist übrigens was anders als Darwin. Darwin: wie gesagt der Unix-Unterbau von OSX, Darwine hingegen ist die MacOSX-Portierung des Wine Projekts. Mit letzterem ist es bereits möglich AutoCAD unter Linux zu nutzen.
MS wird aber alles versuchen um seine Libraries rechtlich zu schützen. Es wäre schön, wenn die diesen Respekt auch anderen erweisen würden.

Aber man darf gespannt sein, was das nächste MacOSX 10.5 bringen wird. Einige Gerüchte sprechen davon, dass es Dank Intels Virtualisierungstechnik in der Core-Architektur möglich sein könnte, Windows parrallel zu MacOSX zu nutzen. Also nicht jedes Mal neu booten. Dann könnte man unter MacOSX via Fenster á la VNC Software Windowsprogramme bedienen. Aber das muss sich erstmal bewahrheiten.

Aber auch so wäre diese Technologie interessant für Büros um unter Linux Windows-Programme zu nutzen. Die Windows Lizenzen kann man sich dann sparen. Hat eigentlich schon mal jemand für die Lizenzgelder wirklich Support gebraucht und bekommen ?

Wer wert auf Design legt, hat jetzt auf jeden Fall keine Ausrede mehr, wenn er sich keinen Mac kauft.

Grüße Michael

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 16.04.2006
Uhrzeit: 23:47
ID: 15223



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by mika
Aber man darf gespannt sein, was das nächste MacOSX 10.5 bringen wird. Einige Gerüchte sprechen davon, dass es Dank Intels Virtualisierungstechnik in der Core-Architektur möglich sein könnte, Windows parrallel zu MacOSX zu nutzen.
Soll das in die Richtung gehen wie bei Virtual Root-Servern. Wo meherer Linux auf einem Rechner laufen, so als seien es getrennte Rechner?
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:53 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®