tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Präsentation & Darstellung (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/)
-   -   Kuppel in AutoCAD/ADT @Jan (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/2418-kuppel-autocad-adt-jan.html)

Jan Hoffmann 28.02.2006 01:02

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Originally posted by Maks
Hi Jan,

mich würde doch schon noch interessieren was aus deiner Kuppel geworden ist. Vielleicht mal ein kleines Bild? ;)

Gruß

Max

Hab noch nich weiter gemacht. Hab erstma nur n bischen rumgespielt.

Jan

Vakilandor 28.02.2006 21:08

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo Zusammen,

apropos Kuppel, gibt's eine schlaue Möglichkeit in AutoCAD ein richtiges gotisches Kreuzgewölbe zu zeichnen, also mit Flächen, die sich tatsächlich in allen 3 Richtungen ändern?
Also ich meine ausser über ein Netz, dass man mühselig über 1000 Einzelpunkte definiert...

Ich habe nur eine Mogellösung hin bekommen, aber die ist halt nur in 2 Richtungen variabel, der Radius innerhalb der Fläche ändert sich nicht, ergo stimmen nicht alle Bögen im Gewölbe so ganz, ist halt gemogelt...

[IMG]Kreuzkuppel.jpg[/IMG]

Gruß

Vakilandor

Maks 28.02.2006 21:40

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hi Vakilandor,

das kommt darauf an wie unterschiedlich die Gewölbefelder sind und wie genau du das darstellen musst. Anbei ein Beispiel welches mich einen Tag Arbeit gekostet hat (nachdem ich wusste wies geht ;) )

Vakilandor 28.02.2006 22:08

@ Maks

...sieht zwar ganz nett aus, ist aber nur in einer Ebene verzogen, wenn ich das richtig sehe.

Im Klartext ist "nur" die Kurve des Spitzbogens 2-dimensional zur räumlichen Tiefe (ich beziehe mich auf die Ausgangskonstruktion).

Bei meiner Zeichnung ist wenigsten die Fläche entlang einer kurve extrudiert, das sieht bei Dir nach einer Geraden aus (korrigier mich, wenn das täuscht).

Das Kreuzgewölbe, das ich da zu zeichnen versucht habe ändert sich aber 3-dimensional:

Die Parabel des Spitzbogens müsste sich eigentlich ändern, während sie an einer weiteren Parabel extrudiert wird...
Die einzige Änderung bei der Extrusion, die mir bei AutoCAd aus dem Stehgreif einfällt ist das Zuweisen eines Verjüngungswinkels.
...und das hilft nicht wirklich weiter.

Ich hoffe es ist einigermaßen klar, was ich meine.

Gruß

Vakilandor

Maks 28.02.2006 23:52

Hi Vakilandor,

ich habe wohl einige Veständnisschwierigkeiten.
Also erstmal kurz zu meinem Gewölbe. Es ist in der Zeichnung komplett so dargestellt, wie es im Original auch vorhanden ist. Der Grat zwischen dem obersten Punkt des Gurtbogens und dem Schlussstein ist nicht gebogen (siehe unteres Bild). Die Diagonalrippen haben alle unterschiedliche Radien, die am nicht vorhandenen Schlussstein zusammenlaufen. Die Längsrippen (über den nicht dargestellten Fenstern) haben ebenfalls unterschiedliche Radien. Die obersten Punkte der Längsrippen sind in etwa auf einer Höhe mit den Schlusssteinen. Die obersten Punkte der Gurtbögen liegen um einiges niedriger.

Hast du zufällig das Buch Koch Baustilkunde vorliegen? Vielleicht ist dein Kreuzgewölbe dort enthalten und du sagst mir mal die Seitenzahl. Ich kann leider mit deinen Angaben 2 bzw. 3-dimensional in diesem Zusammenhang nicht viel anfangen.

Auf jeden Fall denke ich, dass auch dein Gewölbe irgendwie zu machen ist :).

Gruß

Max

Vakilandor 01.03.2006 08:53

Moin Maks,

hab das Buch leider nicht, aber vielleicht hilft Dir ja folgende Skizze.

Bogen 1 (rot) wird an Bogen 2 (türkis) extrudiert und ändert sich während dessen (dünne rote Linien).

Klar gibt's 'ne Möglichkeit, aber ein Netz ist da ziemlich mühselig zu konstruieren und mit 'ner normalen Regelgeometrie haut das halt nicht hin.
Fläche über Kanten definieren haut auch nicht hin, weil AutoCAD mmer versucht ein möglichst gleichmäßiges Netz über die Fläche zu legen und in meinem Fall ist die Fläche dafür zu verzerrt...

Na ja, meine Lösung ist für mich jetzt eigentlich auch ausreichend, ich hab mich halt nur gefragt, ob es eine einfache Lösung gibt, das Teil korrekt zu bauen.

[IMG]Kreuzkuppel2.jpg[/IMG]

Gruß

Vakilandor

Vakilandor 01.03.2006 09:00

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
@ Maks

Hm, irgendwie klappt das anhängen des Bildchens nicht...
Falls es getzt geht gut, falls nicht ist es wie gesagt auch nicht so schlimm, da meine Lösung für mich jetzt ausreicht...

[IMG]Kreuzkuppel2.jpg[/IMG]

Maks 01.03.2006 09:38

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Morgen,

obwohl dein Bild hier nicht angezeigt wird, konnte ich es mir über "Grafik anzeigen" ansehen.
Dieser Extrusionspfad den du da eingezeichnet hast, ist auch bei mir, wenn nur schwach zu erkennen, gebogen.
Und eigentlich müsste das relativ einfach zu lösen sein. Wenn du den Extrusionspfad mit Polys oder 3D-Polys in der Ansicht einzeichnest und im Grundriss am Fuß dieser Polylinie das Gewölbeprofil, dann kannst du ja das Profil um den Pfad extrudieren. Soweit hast du das ja auch.
Jetzt stellt mir ein Frage. Warum ändert sich bzw. muss sich der Radius von Bogen 1 ändern? Ist das wirklich so? Wenn das nicht der Fall wäre, würde ich dir mal die Funktionen <i>Differenz</i> und <i>Schnittmenge</i> ans Herz legen.
Zitat:

aber ein Netz ist da ziemlich mühselig zu konstruieren
Das Netz konstruiert Autocad doch selber. Du brauchst nur die Netzkanten. Wichtig dabei ist, dass für das Netz ein dichteres Raster gewählt wird. Siehe Bild
Zitat:

Hm, irgendwie klappt das anhängen des Bildchens nicht...
Wenn du das Bild angehängt hast, darfst du die Vorschau nicht mehr benutzen.

Gruß

Max

Kieler 01.03.2006 10:18

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Also, ich habe wenig von Deinen Ausführungen verstanden :rätsel:
meinst Du sowas?

Kieler 01.03.2006 10:51

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
hier noch mal tutti kompletti...

Maks 01.03.2006 12:51

Hi planmatsch,

jetzt musst du mir mal beschreiben, wie DU das gemacht hast.
Wäre interessant, ob es noch eine bessere Lösung gibt, als das, was ich bisher produziert habe. Das sieht nämlich gar nicht so schlecht aus (BIS AUF DAS PINK :D). Da ich demnächst wieder so eine Kirche zeichnen muss, und das Netzt so seine Nachteile beim Rendern hat, bin ich für jeden Tip dankbar!

Gruß

Max

Kieler 01.03.2006 13:18

...das ist kein AutoCAD Problem, sondern eine Dageo-Nuss.
Es ist rotiert und nicht extrudiert!
Anm.: Den wahren Gewölbequerschnitt sind man nicht vorn am Spitzbogen,
denn das ist ein Schrägschnitt, dementsprechend sieht man dort
genaugenommen auch nicht die wahre Gewölbedeckendicke...
Also Rotieren, Kopieren, Drehen, Vereinigen, Subtrahieren, ist ganz einfach ;)
[edit] PS: Hat weniger als 30 min. gedauert, inkl. Gedankenarbeit [/edit]

Maks 01.03.2006 15:46

Hi Matthias,

für "schematische" Darstellungen von Kirchen ist das fast perfekt. Nachdem die Gewölbedecken fertig war, dachte ich mir ein wenig Backsteingotik passt zum Thema ;). Also habe ich mir das Modell genommen und soweit aufgelöst, bis ich Pfade für die Rippen rausbekam. Die Dinger waren aber keine Polys sondern Splines. Das sieht jetzt beim Rendern etwas kantig aus, war aber auch nur ein Versuch.

Für exaktere Darstellungen muss ich leider nach wie vor auf die Netze zurückgreifen. Aber vielleicht lässt sich da noch einigen hinfriemeln.
Zitat:

...das ist kein AutoCAD Problem, sondern eine Dageo-Nuss.
Nach so langer TROSTloser Zeit darfst du doch sowas nicht erwarten. :D

Gruß

Max

Kieler 01.03.2006 17:41

was willst Du mir sagen Max? :D

Mein Modell ist ein Volumenmodell, das ist natürlich schön glatt da ich
Renderglättung auf 10 gestellt hab!
Beim Export nach Cinema...., na ja das hatten wir ja schon, das kennst Du ja.
Wenn Du meine Ausführungen zu verkorkst findest, für Dich würd´ ich glatt noch
ein TUT machen, aber nicht mehr heute...
fragt, erklärt und anbietet
Matthias

Maks 01.03.2006 18:25

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

was willst Du mir sagen Max?
Sehr geehrter Herr Planmatsch,

ich möchte ihnen damit sagen, dass ich vermutlich mit einer Variante Ihrer tollen Beschreibung zu einem sehr guten Ergebnis gekommen bin. Es hat mich überrascht. Da SIE mir, Herr Planmatsch, das nötige Wissen vermittelt haben, dachte ich mir, ich huldige Ihnen mit einem Kreuzrippengewölbe aus der Backsteingotik. Da sich die Backsteingotik vor allem im norddeutschen Raum ausgebreitet hat, erschien mir dieses als sehr passend.
Sämtliche Beanstandungen an dem fertigen Ergebnis beruhen auf meiner Unfähigkeit die von Ihnen gelieferten Daten gebührend weiterzuverarbeiten.

Hochachtungsvoll

Max


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:01 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®