tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Präsentation & Darstellung (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/)
-   -   Ich will ArchiCAD 10!!! (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/3543-will-archicad-10-a.html)

psalter 06.03.2007 16:29

Ich will ArchiCAD 10!!!
 
Hallo alle zusammen,

man ich bin echt feritg. heute vormittag war bei uns im büro jemand und hat uns ArchiCAD 10 vorgestellt.

Momentan arbeiten wir mit Allplan2005.

Man bin echt begeistert von ArchiCAD. Wie leicht da alles von der hand geht...man man man.

Ich war ja schon bei dem umstieg von Bauset (Bot) auf Nemetschek begeistert. aber das jetzt. man wären wir nur zu Graphisoft. arrr!!!


Allein das verwalten der Projekte find ich sooo super! Echt geil.

gruß

psalter

mika 06.03.2007 17:06

Ich kenn zwar Allplan nicht durch eigenen Gebrauch, aber ArchiCAD10 ist selbst im Vergleich zu älteren ArchiCAD Versionen ein Segen. Ich ziehe zwar immer noch VectorWorks für den eigenen Bedarf vor, aber hier im Büro bin ich jeden Tag dankbar, auf ArchiCAD10 statt auf ArchiCAD7 zu arbeiten. Allerdings ist auch in ArchiCAD10 noch nicht alles perfekt.

Flo 06.03.2007 22:24

Tja die Präsentationen sehen immer super aus. Die Ecken und Kanten lernt man dann meist erst unter Zeitdruck am Ende eines Projektes kennen. Das gilt natürlich für alle Programme.

Florian

noone 07.03.2007 22:44

Ich bin auch gerade wg Bürowechsel auf ArchiCad10 umgestiegen. Vorher habe ich mehr als 6 Jahre mit Allplan gearbeitet.

Vorteile von Archicad sind sicherlich die Windows-ähnliche Arbeitsweisen, beim Auswählen und bearbeiten von Objekten, sowie die Ansichts-Speichermöglichkeiten, damit spart man sich ne menge Zeit.
Auch finde ich die Aktualisierung von Ansichten und Schnitten ganz praktisch.

Mängel sind aber ganz deutlich die Etagen-Layer, die eine bearbeitung von großen und komplizierten (z.B. Split-Level) Projekten ziemlich erschwert. Da finde ich die Teilbilder-Folien a la Nemetschek schon besser.

Bei Allplan hängt übrigens ziemlich viel von der Arbeitsweise ab, so kann man mit Favoriten arbeiten, was die Arbeitszeit auch erheblich optimiert.

Ich stimme aber auch Flo zu, wenn man den Vertretern vertraut, kann man sich wöchentlich von einem mega-CAD Programm überzeugen lassen........

Florian 08.03.2007 11:31

Zitat:

Originally posted by Flo
Die Ecken und Kanten lernt man dann meist erst unter Zeitdruck am Ende eines Projektes kennen. Das gilt natürlich für alle Programme.

Eigentlich sind es eher die Rundungen und Krümmungen :p

psalter 09.03.2007 12:18

Jetzt hab ich noch ne frage zu ArchiCAD 10.
ich mach grad mit der demo rum.

Gibts eigentlich eine möglichkeit wie bei Allplan von einem punkt x nach rechts und y nach oben...? weil der macht das bei mir dann immer von dem Anfangspunkt der wand. zum beispiel...oder der linie...also immer.

aber wenn die wand zb schon 3 meter lang ist...und ich will noch 50 cm hin hängen dann muß ich immer 3.5 eingeben...bei allplan mach ich halt dann y +0,50..gibts das bei ArchiCAD auch?

gruß

psalter

milivanili 09.03.2007 14:44

Du musst mal die Shift Taste gedrückt halten und schon kannst du den Wert eingeben.

psalter 09.03.2007 15:10

ah, das ist ja super! danke!!!

gruß

ach und gibts ne möglichkeit wie bei nemetschek auch, zu sagen...also man bleibt mit der maus zb auf nem eck und sagt dann von dort x-x und y-y...und da fängts dann an.

gibts das?

gruß

Florian 09.03.2007 15:42

Wenn die Länge eines Objekts geändert werden soll, kannst Du auch das Objekt an dem Punkt anfassen, zu einem Ausgangspunkt ziehen und dann durch Wert+ oder Wert- (z.B: r = 0,5+) von diesem Ausgangspunkt die eingegebene Länge hinzuaddieren oder abziehen.

psalter 12.03.2007 15:37

jetzt hab ichs. geil. man muß ja einfach nur x oder y drücken dann wandert der haken da hin wo man will. super!

gruß

psalter

mika 23.03.2007 15:02

Ich hab ja anfangs, als ich noch mit ArchiCAD 7 arbeiten mußte, ziemlich viel gemeckert, da ich einwenig von VectroWorks 8.5-12.5 verwöhnt bin.
Jetzt haben wir ArchiCAD10 und ich bin zunehmend begeistert.

Mein absoluter Liebling ist zur Zeit der Navigator. Endlich kein seperaten PlottMaker mehr, bei dem man dutzende PLT speichern mußte, wenn sich mal was geändert hat, um es dann im Layout zu aktualiseren, um es dann zu drucken. Jetzt passiert alles on the fly. Das spart kostbare Zeit und Nerven.

Auch das Arbeiten im 3D-Fenster ist fast schon SketchUp like.
Inzwischen finde ich ArchiCAD10 besser als VW12.5, wenn's um Projekte geht, bei denen man im Schnitt und Grundriss gleichzeitig arbeiten muss, wie z.B. bei Splittlevels. Schnitte und Ansichten werden bei VW zwar auch aktualisiert, wenn sich was im Grundriss ändert, aber der Weg bis zum Bearbeiten eines Schnittes oder einer Ansicht, ist in VW etliche Klicks entfernt, im Vergleich zu ArchiCAD.

mika 23.03.2007 16:22

Was mir aber noch einfällt: Ist schon ein SketchUp-Addon für ArchiCAD10 in Sicht ?

fst 23.03.2007 16:56

Was sollte das tun ?

Ansonsten gibt esdas schon :D

http://www.graphisoft.com/products/a.../sketchup.html

mika 23.03.2007 18:47

Stimmt nicht:

not available !

netzbau 30.03.2007 00:54

@mika

wieso... die Windows-Version ist doch da ... .


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:37 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®