tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Präsentation & Darstellung (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/)
-   -   starter paket software (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/6273-starter-paket-software.html)

Lang 04.02.2010 11:04

starter paket software
 
hallo. ich bin gerade dabei mir ein softwarepaket zusammenzustellen, um die selbstständigkeit zu starten. ich träume ja eigentlich noch von einer vectorworks Achland vollversion, aber da das wahrscheinlich in den nächsten jahren unerreichbar bleibt, habe ich mal einiges (auch hier im forum) recherchiert:

CAD: progecad, ca 300 €
3d: blender, freeware
AVA: avaplan, freeware
Projekt management: open workbench, freeware
office: open office

nur für grafik / planlayout hab ich noch nix gefunden was ich mir leisten kann (taugt der gimp da was?).
was haltet ihr davon?



grüße

Matthias 04.02.2010 12:22

AW: starter paket software
 
Falls Du noch nie mit blender (oder zumindest mit einem anderen 3D-Programm) gearbeitet hast, würde ich Dir eher zu SketchUp (auch kostenlos) als zu blender raten. Blender ist zwar leistungsfähig, braucht aber doch reichlich Einarbeitung und ist nicht so irrsinnig intuitiv. Und SketchUp wurde auch als Entwurfswerkzeug speziell für Architekten entwickelt, dadurch gibt's einiges, was mit Blender nicht oder nur umständlich möglich ist (dafür kann Blender anderes, was wir aber häufig gar nicht brauchen...)

Gimp taugt schon was (ist aber kein Layoutprogramm) - ich bin allerdings trotzdem sehr froh über mein Photoshop.

Als Vectorgrafikprogramm könntest Du Dir auch mal Inkscape (auch kostenlos) anschauen, habe ich aber selbst noch nicht benutzt.

Gruß, Matthias

i-arch 04.02.2010 16:16

AW: starter paket software
 
Habe hier eine Seite mit gratis CAD Software gefunden. Ist davon irgendwas zu gebrauchen?

CAD Programme

Lang 04.02.2010 16:25

AW: starter paket software
 
ich habe mir progecad mal testhalber zugelegt. wenn du autocad kennst ist es echt super.
allerdings halt keine freeware.
die anderen kenn ich net.





grüße

Lang 04.02.2010 16:26

AW: starter paket software
 
das inkscape sieht ganz vielversprechend aus, danke für den tipp.

i-arch 04.02.2010 16:38

AW: starter paket software
 
Diese Programmauswahl ist wohl noch besser. Besonders "CAD X11 Free" und "FelixCAD 5 LT" scheinen vielversprechend zu sein.

CAD Freeware

Archiologe 05.02.2010 17:50

AW: starter paket software
 
Danke Lang, das mit dem ava Programm ist ein guter Tipp! Hat die Free Version irgendwelche Einschränkungen?

Ach so, weiß vielleicht jemand, ob es eine kostenlose Alternative zum pdf.-Programm -Adobe Acrobat Professional- gibt?

Danke!

Lang 10.02.2010 10:59

AW: pdf
 
ja, gibt es : PDFCreator - Download


grüße

Kieler 10.02.2010 11:37

AW: starter paket software
 
Zitat:

Zitat von Archiologe (Beitrag 37614)
Danke Lang, das mit dem ava Programm ist ein guter Tipp! Hat die Free Version irgendwelche Einschränkungen?
...

Die ist zur LV-Erstellung ungefähr so sinnvoll wie Word!
Einschränkungen? Alles was es können muss kann es nicht:
Versionsvergleich AVAPLAN® Studio 2010

Noch ein Tipp zum CAD, AutoCAD Alternative (natives DWG Format)

Archiologe 10.02.2010 11:41

AW: starter paket software
 
Hallo Lang,

ja den Pdf Creator, den kenne ich...:D

Ist leider nur ein Programm, um Pdf´s aus Word, Web-Seiten etc. schreiben zu können. Leider beinhaltetet das Programm nur einen Pfd Druckermonitor.:(

In Acrobat Prof. können ja Pdf´s u.a. aus meheren Einzelseiten (unterschiedlicher Formate) zu einem Pdf zusammengefaßt und Sicherheits-/ Layouteinstellungen vorgenommen werden.

Gibs da nicht ein ähnliches Freeware-Programm im Netz?

Lang 10.02.2010 11:44

AW: briscad
 
hatte das auch auch schonmal als testversion. finde progecad irgendwie "einfacher", und der preisunterschied ist auch nicht ganz von der hand zu weisen




"wer plant, irrt genauer"

Kieler 10.02.2010 11:50

AW: starter paket software
 
na wenn man AutoCAD kennt, gibt´s eigentlich keinen leichteren Einstieg.
Preisunterschied sind mit 250€ doch kaum vorhanden...
Bin aber auf Deinen Erfahrungsbericht gespannt!

Kieler 10.02.2010 11:53

AW: starter paket software
 
@Archiologe: Nicht ganz umsonst: PDF bearbeiten mit dem PDF Editor
(kenn´ich selbst nicht, nur aus einer anderen Diskussion)

mika 10.02.2010 12:40

AW: starter paket software
 
Was ist denn mit TurboCAD, dass gibt's bei pearl doch zwischen 20 und 200 €.

Martin alisas FoVe hat das mal als AutoCAD Alternative empfohlen.

tschuingum 10.02.2010 13:06

AW: starter paket software
 
Als Acrobat-'Alternative' könnte ich noch FreePDF FreePDFXP.de empfehlen. Damit lassen sich zumindest mehrere Seiten zusammenklöppeln, an den Funktionsumfang von Acrobat kommt es aber bei weitem nicht ran (ist allerdings auch schon wieder ein paar Jahre her, dass ich damit gearbeitet habe, insofern bin ich über die Weiterentwicklungen nicht auf dem laufenden).

g33K 10.02.2010 17:15

AW: starter paket software
 
FreePDF benutzen wir im Büro auch, macht alles was ich brauche. Fasst PDF Dateien zusammen und erstellt PDF (als virtueller Drucker, reicht aber bisher aus). Beim Creator, glaub ich, das selbe. Was will / braucht man mehr?

Bezüglich CAD muss man sich immer Fragen, was möchte und was braucht man. Vielleicht lohnt sich die Investition in ein "vollwertiges Programm" ja.
Archicad (kannst auch ganz annehmbare Renderings erstellen, läuft auf BIM) oder vector Works. Damit lässt sich, bei richtigem Einsatz, auch eine Menge und doppelte Arbeit sparen und damit auch Geld.
Leider kann ich auch nicht vergleichen, da ich Progcad oder ähnliche nicht kenne.

Kieler 10.02.2010 17:23

AW: starter paket software
 
Zitat:

Zitat von g33K
...läuft auf BIM...

nicht auf Windows?

Lang 10.02.2010 17:31

AW: starter paket software
 
Zitat:

Zitat von mika (Beitrag 37711)
Was ist denn mit TurboCAD, dass gibt's bei pearl doch zwischen 20 und 200 €.

Martin alisas FoVe hat das mal als AutoCAD Alternative empfohlen.

das hatte ich auch schon als testversion. fand ich auch ganz ok. allerdings ist die bedienung bei progecad echt intuitiver, zumindest wenn du autocad kennst.





"wer plant, irrt genauer"

g33K 10.02.2010 17:34

AW: starter paket software
 
Da und sogar auf MAC:p, spass beiseite.
Besser gesagt, läuft auf Basis BIM ( Virtuelles Gebäude Modell oder Neudeutsch Building Information Model)

mika 10.02.2010 17:40

AW: starter paket software
 
Hey, Lang,

Dass ganze ist auf Windows, oder ?
Wäre es auf Mac würde ich Dir, wenn's ums Seiten Einfügen und Löschen, Kommentieren, Markieren, Beschneiden, Drehen etc. geht auch Vorschau ans Herz legen. Das kommt immer mit OSX, und kostet so gesehen nichts extra. Messen kann man damit aber nicht.
Wir benutzen das hier inzwischen anstelle von Acrobat Pro. Messen tun wir in CAD.

Archiologe 10.02.2010 20:22

AW: starter paket software
 
Vorschau?

Ist das ein Programm?

Diese Apfelleudde, nee!


Habe gerade noch ein Freeware Pdf-Programm gefunden. Ist aber leider nur in englisch.

PDFTK Builder 3.5.1

mika 14.02.2010 01:14

AW: starter paket software
 
Ich habe noch zwei Programme aufgetan.

Als Illustrator Alternative könnte Xara Xtreme taugen. Die Win Version kostet 299$. Eine Linux und Mac Version gibt's umsonst, wobei die Mac Version wohl noch in der Entwicklung steckt. SourceCode kann man kriegen, einen Installer muss man sich selbst kompilieren. Ob es als Alternative taugt hängt eben stark davon ab, ob es dwg/dxf und PDF öffnen und exportieren kann. Das geht wie bei Inkscape, wenn überhaupt, wahrscheinlich nur mit Erweiterungen, die u. U. schwierig zu installieren sind.

Und was ist eigentlich mit CorelDraw ? Eine Windows Version sollte es doch noch geben.

Und für InDesign könnte Scribus eine kostenlose Alternative sein. Scribus sieht ganz vernünftig aus, fühlt sich auf'm Mac z.B. aber an wie OpenOffice. Also nicht ganz so geschmeidig wie die Adobe bzw. MS Apps.

Archiologe 14.02.2010 02:19

AW: starter paket software
 
Zitat:

Zitat von mika (Beitrag 37808)
Und was ist eigentlich mit CorelDraw ? Eine Windows Version sollte es doch noch geben.

Corel Draw ist super intuitiv und kann alles was Illustrator kann. Ist ein ideales Programm für Anfänger. Illustrator ist für alle gut, die schon ein wenig die gewöhnungsbedürftige Bedienung von Photoshop kennengelernt haben und damit bei Unwissenden angeben wollen.
(Tschuldigung, das mußte mal wieder raus..:D)

Habe eine Uraltversion aus 2001, damals konnte man es sich noch für 59,99 DM bei Karstadt schießen. Leider ist das aktuelle Programm auch sehr teuer geworden (kostet irgendwas um die 599,- Euro) und kann als Staterpaket (bei wenig Geld) nicht mehr empfohlen werden.

Edit: Gibt es eigentlich eine kostengünstige Alternative zu MS Projekt?

personal cheese 14.02.2010 10:38

AW: starter paket software
 
Zitat:

Zitat von Archiologe (Beitrag 37809)
Edit: Gibt es eigentlich eine kostengünstige Alternative zu MS Projekt?

Wie wär es mit Open Proj? Kost nix und läuft sowohl auf Win wie Mac.

Home | Serena Open Source and Hosted Project Management Software

Archiologe 14.02.2010 14:51

AW: starter paket software
 
Zitat:

Zitat von personal cheese (Beitrag 37810)
Wie wär es mit Open Proj? Kost nix und läuft sowohl auf Win wie Mac.

Home | Serena Open Source and Hosted Project Management Software

Super Tipp! Thank you!

Das Prgramm gibt es sogar in deutsch. http://openproj.soft-ware.net/download

noone 15.02.2010 11:44

AW: starter paket software
 
Wobei ich Open Workbench bevorzuge..... ist etwas funktionsreicher.

noone 15.02.2010 11:49

AW: starter paket software
 
Zitat:

Corel Draw ist super intuitiv und kann alles was Illustrator kann. Ist ein ideales Programm für Anfänger. Illustrator ist für alle gut, die schon ein wenig die gewöhnungsbedürftige Bedienung von Photoshop kennengelernt haben und damit bei Unwissenden angeben wollen.
(Tschuldigung, das mußte mal wieder raus..)

Habe eine Uraltversion aus 2001, damals konnte man es sich noch für 59,99 DM bei Karstadt schießen. Leider ist das aktuelle Programm auch sehr teuer geworden (kostet irgendwas um die 599,- Euro) und kann als Staterpaket (bei wenig Geld) nicht mehr empfohlen werden.
Nee, wenn Du eine alte Version kaufst, z.B. X3, dann ist die immer noch günstig. Eigentlich kann da Adobe nicht mithalten:

Google - Preisvergleich

z.Z. ab ca. 75 €

mika 15.02.2010 12:32

AW: starter paket software
 
Bin heute morgen durch eine Meldung auf das hier gestoßen:
ARES

Soll auf allen Drei Plattformen laufen, mit ACIS-Kernel, wie AutoCAD und soll auch AutoCAD Skripte können.

personal cheese 15.02.2010 12:52

AW: starter paket software
 
Zitat:

Zitat von noone (Beitrag 37817)
Wobei ich Open Workbench bevorzuge..... ist etwas funktionsreicher.

läuft aber leider nicht aufm mac

mika 16.02.2010 12:19

AW: starter paket software
 
Zitat:

Zitat von Archiologe (Beitrag 37733)
Vorschau?

Ist das ein Programm?

Diese Apfelleudde, nee!


Habe gerade noch ein Freeware Pdf-Programm gefunden. Ist aber leider nur in englisch.

PDFTK Builder 3.5.1

Was macht denn mehr Sinn, ein Programm zur Betrachtung von Bildern und Vektorgrafiken, um sie zu Drucken, Vorschau zu nennen, oder ein Programm zum Empfangen, Lesen und Drucken von Emails ?
;)

Gut, man hätte es natürlich auch Outlook nennen können.
:D

Archiologe 16.02.2010 14:22

AW: starter paket software
 
Zitat:

Zitat von noone (Beitrag 37818)
Nee, wenn Du eine alte Version kaufst, z.B. X3, dann ist die immer noch günstig. Eigentlich kann da Adobe nicht mithalten:

Google - Preisvergleich

z.Z. ab ca. 75 €

Dann bekommt X3 von mir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung !!!!

Archiologe 16.02.2010 14:28

AW: starter paket software
 
Zitat:

Zitat von mika (Beitrag 37822)
Bin heute morgen durch eine Meldung auf das hier gestoßen:
ARES

Soll auf allen Drei Plattformen laufen, mit ACIS-Kernel, wie AutoCAD und soll auch AutoCAD Skripte können.

Für 1000€ pro Lizenz kenne ich aber andere eingeführte CAD Programme. ;)

Kieler 16.02.2010 14:32

AW: starter paket software
 
Zitat:

Zitat von Archiologe (Beitrag 37833)
Dann bekommt X3 von mir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung !!!!

Die ist ja mittlerweile sogar updatefähig, früher gab´für das Geld immer nur OEM.
Ich wollte wegen der Kosten auch mal zu Corel Draw wechseln (war die
Vorgängerversion von X3), die Langsamkeit und Absturzhäufigkeit haben mich aber
wieder zurückgetrieben zum Illustrator.

Archiologe 16.02.2010 14:50

AW: starter paket software
 
Zitat:

Zitat von Kieler (Beitrag 37836)
Die ist ja mittlerweile sogar updatefähig, früher gab´für das Geld immer nur OEM.
Ich wollte wegen der Kosten auch mal zu Corel Draw wechseln (war die
Vorgängerversion von X3), die Langsamkeit und Absturzhäufigkeit haben mich aber
wieder zurückgetrieben zum Illustrator.

Die Mängel sind ab X3 behoben, soviel ich weiß. Die Prgrammierer lernen ja auch immer dazu. :cool: Abstürze gab es vorallem bei der Schriftbearbeitung.

Einfach mal testen. Die X3 Test Version gibt es leider nicht mehr. :(

CorelDraw Graphics Suite X4

noone 16.02.2010 15:44

AW: starter paket software
 
Zitat:

Ich wollte wegen der Kosten auch mal zu Corel Draw wechseln (war die
Vorgängerversion von X3), die Langsamkeit und Absturzhäufigkeit haben mich aber
wieder zurückgetrieben zum Illustrator.
Seit 11er Version ist CorelDraw ziemlich stabil, seit 12 auch die PDF-Kombabilitätsprobleme (11 konnte nur pdfs bis Acrobat 6 importieren) behoben. Aber diese Versionen gehören inzwischen in die Steinzeit.....

Die 13 und jetzt 14 dürften gar keine der Kinderkrankheiten mehr haben.


Habe beim Arbeiten mit Illustrator übrigens diesselbe Abstürze beim Speichervolllauf......

Archiologe 16.02.2010 16:09

AW: starter paket software
 
Habe mir gerade noch mal Screenshots von Inkscape angesehen. Scheint tatsächlich eine 1:1 Kopie von Corel Draw zu sein ! :cool: Jedenfalls was die Oberfläche/Wekzeuge angeht.

Werde es grad mal ausprobieren... Inkscape

noone 17.02.2010 12:41

AW: starter paket software
 
wie gesagt, kein PDF Support!

Kieler 17.02.2010 14:51

AW: starter paket software
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
...exported from inkscape ;)

noone 17.02.2010 15:05

AW: starter paket software
 
Korrekt! Export kein Problem, ich sprach aber vom Import, das ging bisher nicht. Habe aber jetzt auch seit 2 Jahren die Entwicklung nicht mehr mitverfolgt, vielleicht geht das ja inzwischen auch.

Kieler 17.02.2010 15:16

AW: starter paket software
 
schreibt Support, meint Import, da hätte ich mir meine gestalterische
Glanzleistung auch sparen können ;)

Zumindest die exportierte Datei hat Inkscape tadellos wieder eingelesen, nun
habe ich aber die Ebenenverwaltung nicht kontrolliert. Der Export war
nämlich nur als PDF 1.4, was ja auf das Nichtvorhandensein von Ebenen
hindeutet.
Wenn man den Austausch von PDF Dokumenten als Ausschluss-Kriterium sieht,
dann muss man zwangsläufig bei den Adobe Produkten hängenbleiben.
Ich hatte wie Du Inkscape vor ca. zwei Jahren zuletzt angetestet, in der
Zwischenzeit hat sich anscheinend Einiges getan, ich werde das noch mal
überprüfen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:24 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®