Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.10.2006
Beiträge: 1
tempus21: Offline


tempus21 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.10.2006
Uhrzeit: 19:29
ID: 19022



Materialkunde

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

hi leute!

bin student auf der tu wien, leider gibts bei uns nicht so tolle seiten wie diese hier!

hab da eine frage zum thema materialkunde und hoff, dass mir jemand dabei helfen kann:

Erläutern sie die spezifischen Eigenschaften
von Kalkmörtel, Kalkzementmörtel,
Zementmörtel, und Gipsmörtel und weisen
sie auf die evtl. Unterschiede hin, Wie hoch
ist ca. die Festigkeit eines Lufkalkmörtels in
N/mm2 ?

mfg

tempus

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.435
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 16.10.2006
Uhrzeit: 10:28
ID: 19034



Social Bookmarks:

Hallo tempus21,

diese Seite ist ja auch nicht einer Uni gewidmet, sondern dem ganzen deutschsprachigen Raum.

Zu Deiner Frage:
Wie es aussieht handelt es sich dabei um eine Hausaufgabe. Das mag jetzt etwas Lehrerhaft klingen, aber tektorum.de ist nicht dafür da, anderen die Hausarbeiten zu machen. Wir geben aber gerne Hilfestellungen, soweit wir es können.
Ein Gang in Deine Bibliothek zum Regal mit den Baustoffkundebüchern würde die Frage aber vermutlich recht schnell beantworten.

Einige Informationen könntest Du ggf. unter http://www.archinoah.de/studienarbei...tails-120.html und http://www.archinoah.de/studienarbei...tails-119.html finden.
Das Hauptaugenmerk der Stoffunterschiede dürfte das Verhalten Wasser gegenüber sein, also Beständigkeit (Hydrophilität) und wie stark sie Wasser ziehen etc.
Hinzu kommen dann noch die unterschiedlichen Zuschlagsstoffe und mit beidem verbunden die Anwendungsgebiete.

Ich hoffe Dir mit meiner Antwort, die Lösungsrichtung für Deine Frage gegeben zu haben.

Florian

P.S. Ich persönlich finde es bei solchen Fragen übrigens immer schön, wenn vom Fragenden schomal geschrieben wird, was er bereits herausgefunden hat. Das spart uns zum einen Zeit bekannte Dinge noch einmal zu Formulieren und zum zweiten zeigt es, dass der Fragende zumindest versucht hat, sich mit der Materie auseinanderzusetzen.

P.P.S. Im Internet steht nicht alles...
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:56 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®