Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 01.06.2013
Beiträge: 1
Laienarchitekt: Offline


Laienarchitekt is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 01.06.2013
Uhrzeit: 20:20
ID: 50249



Rechtsanwaltskanzlei

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Guten Tag,

ich wende mich an Sie mit der Bitte um Rat, ob ein mir zur Miete angebotener Raum (Neubau, Raumaufteilung noch möglich, 12 x 15m = 180 qm Fläche, Atriumgebäude, 1.Stock) überhaupt für ein Büro, hier Anwaltskanzlei, geeignet und nutzbar wäre.

Es gibt eine Fensterseite, 2 Seiten á 12 m ohne Fenster, Eingangsseite vom Atrium tw. auch Fenster.

In der Mitte klafft leider eine große Freifläche. Für rd. 180 qm gelingt es mir nicht, mehr als 3 (aufgrund der Fensterabstände) große ArbZi zu gestalten. Ich hätte gerne einige Räume mehr durch optimalere Gestaltung.

Gibt es eine Einschätzung Ihrerseits ? Es geht nicht um techn. Fragen, nur um den Grundriss.

Meinen laienhaften Versuch füge ich bei.

Ich bin für jeden Ratschlag dankbar, sei es Finger weg, weil nicht geeignet oder nicht gestaltbar; ggf. wie umsetzbar.

Vielen Dank vorab.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Rechtsanwaltskanzlei-raum..jpg   Rechtsanwaltskanzlei-raum...jpg   Rechtsanwaltskanzlei-grundriss..jpg   Rechtsanwaltskanzlei-atrium-blick-raum.jpg  
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Ausschnitt.pdf (72,4 KB, 299x aufgerufen)

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 834
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer is a jewel in the rough Jochen Vollmer is a jewel in the rough Jochen Vollmer is a jewel in the rough Jochen Vollmer is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 03.06.2013
Uhrzeit: 11:52
ID: 50252



AW: Rechtsanwaltskanzlei

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Guten Tag Laienarchitekt.

Dieses Forum richtet sich an Architekturstudenten und (vorwiegend junge)
Architekten. Es dient dem Erfahrungs- und Meinungsaustausch innerhalb der
Sudierenden- bzw. Berufsgruppe. Aus diesem Grund sind Sie mit Ihrer Anfrage
hier an der falschen Adresse.

Trotzdem ein kurzer Hinweis:
Recherchieren Sie in den Begriff "Kombibüro". Ggf. kommt ein solches
Raumkonzept für Sie in Frage. Zu beachten sind die Belichtungstiefen im Hinblick
auf die Arbeitsstätten Richtlinie. Eine belastbare Aussage dazu überschreitet
jedoch aus o. g. Gründen die Möglichkeiten dieses Forums.

Viele Grüße
__________________
jochenvollmer.de

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 03.06.2013
Uhrzeit: 23:47
ID: 50260



AW: Rechtsanwaltskanzlei #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Laienarchitekt Beitrag anzeigen
In der Mitte klafft leider eine große Freifläche. Für rd. 180 qm gelingt es mir nicht, mehr als 3 (aufgrund der Fensterabstände) große ArbZi zu gestalten. Ich hätte gerne einige Räume mehr durch optimalere Gestaltung.
Die Fläche ist tendenziell zu tief und zu schlecht belichtet. Mehr als die 3 Doppelarbeitsplätze sind wegen der Fensteranordnung an der Hauptfassade nicht möglich. Ein Kombibüro-Konzept funktioniert dann gut, wenn in die zentrale Zone über die Glastrennwände der Zellenbüros ausreichend Licht fällt (möglichst beidseitige Belichtung, am besten durch raumhohe Fenster), was hier nicht gegeben ist.

T.

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 04.06.2013
Uhrzeit: 23:51
ID: 50263



AW: Rechtsanwaltskanzlei #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Da mich das Unmögliche reizt und ich erst auf den zweiten Blick sah, dass vom Innenhof her eine bodentiefe Verglasung durchaus gegeben ist, habe ich ein Kombi-Konzept mal durchgespielt (siehe Anhang). Mit etwas gutem Willen kann man ein viertes Doppelbüro zum Innenhof hin anordnen. Die Belichtung müsste noch ausreichen. In der lichtlosen Ecke oben angeordnet sind das Archiv und das WC (dem mit einer Milchglas-Scheibe zum Flur auch noch eine Prise Licht spendiert werden kann).

In der zentralen Zone sind alle übrigen notwendigen Nebenfunktionen untergebracht, inkl. des Besprechungs-"Raums". Die Diskretionsanforderungen in einer Kanzlei schließen eine solche offene Lösung möglicherweise aus. Dann bleibt noch die Möglichkeit, den Besprechungsraum in dem Büro zum Hof hin anzuordnen (bei Verzicht auf dieses), oder dem Besprechungsraum die beiden Erschließungsgänge noch zuzuschlagen und ihn (etwas verkürzt, so dass der Zugang zu den Büros noch möglich ist) quer mit einer Glaswand abzuschließen (Fläche: 4.00 x 5.00 m).

@Laienarchitekt: Wenn Ihnen dieser Ansatz zusagt, tun Sie sich den Gefallen und suchen Sie einen Architekten Ihres Vertrauens auf, der so eine Sache von A-Z seriös durchplant. Wenn Sie sich in der Fachliteratur umschauen, werden Sie auch sehr ambitionierte Ausprägungen eines Kombibüro-Konzeptes finden, über die man nachdenken könnte, sofern das nötige Budget vorhanden ist (Ausbildung der Kernzone als zusammenhängendes, integrales Design-Möbel).

Letztlich wirkt der Raum auf meinem Plan aber schöner als er sich in der Realität darstellen wird. Allein die unglücklich geschnittenen und schlecht platzierten Fensteröffnungen limitieren das an diesem Ort Mögliche. Eine etwas großzügigere lichte Raumhöhe wäre wünschenswert. Der gedankenlos platzierte Unterzug inkl. Stütze mitten im Raum stehen einer sehr guten Lösung entgegen.

T.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Rechtsanwaltskanzlei-kanzlei_kombibuero.jpg  

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:58 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®