Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.08.2004
Beiträge: 64
filo: Offline


filo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 12.01.2007
Uhrzeit: 14:06
ID: 20914



Archinoah - Jobangebote

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

habe gerade mal wieder bei archinoah nach Jobangeboten geschaut, also die Entwicklung finde ich unglaublich, inzwischen werden fast nur noch Praktikumsplätze angeboten! Ist "Praktikant" inzwischen zu einem anerkannten Beruf geworden? Ja, wäre doch wunderbar, da muss man die armen Absolventen nicht mehr ausbeuten und für ein Hungerlohn beschäftigen. Man stellt einfach einen Praktikanten ein, dem muss man nämlich gar nix bezahlen, und wenn man es doch tut, ist man ja fast schon ein Wohltäter.... Da wäre die Welt doch wieder in Ordnung und keiner müsste mehr über die unfaire Bezahlung meckern.
Wer geglaubt hat, dass der (angeblicher) positiver Trend in der Baubranche mehr Arbeitsplätze für Architekten bringt, hat sich wohl getäuscht... :-(
__________________
Wer alle seine Ziele erreicht, hat sie wahrscheinlich zu niedrig gewählt
Herbert von Karajan

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.344
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 12.01.2007
Uhrzeit: 14:26
ID: 20917



Re: Archinoah - Jobangebote

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by filo
Wer geglaubt hat, dass der (angeblicher) positiver Trend in der Baubranche mehr Arbeitsplätze für Architekten bringt, hat sich wohl getäuscht... :-(
Dabei handelt es sich um ein Strohfeuer, also nicht zuviel davon versprechen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 12.01.2007
Uhrzeit: 19:44
ID: 20924



Social Bookmarks:

ja klar, der positive Trend in der Baubranche kam doch nur zustande, weil Architektengehälter gespart wurden!

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.437
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 13.01.2007
Uhrzeit: 16:39
ID: 20933



Social Bookmarks:

Man, ihr seid sowas von deutsch...
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Geändert von Florian (13.01.2007 um 21:08 Uhr).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.08.2004
Beiträge: 64
filo: Offline


filo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.01.2007
Uhrzeit: 23:00
ID: 20983



Social Bookmarks:

@ Florian

was soll denn das heißen?
__________________
Wer alle seine Ziele erreicht, hat sie wahrscheinlich zu niedrig gewählt
Herbert von Karajan

Geändert von filo (17.01.2007 um 16:36 Uhr).

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.437
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 16.01.2007
Uhrzeit: 23:48
ID: 20984



Social Bookmarks:

Dass hier alles schwärzer gemalt wird, als es in Wirklichkeit ist - eben typisch deutsch.
Hier ist das Glas immer halb leer und nicht halb voll.
Ich sehe zumindest ständig Büros nach Mitarbeitern suchen, manchmal so verzweifelt, dass sie in der Bauwelt annoncieren... andere erzählen mir, dass Sie sozusagen Kopfgeld bekämen, wenn Sie jemanden an ein Britisches Büro vermitteln könnten. Wieder andere wechseln einfach das Büro, weil es Ihnen im alten nicht gefällt.

Zugegeben, alle Leute die ich kenne, haben mal als Praktikant gearbeitet - während des Studiums - und zwar mehr als die 3 Pflichtmonate. Wer glaubt, in 8 Semestern fertig studieren zu können und dann von Jobangeboten mit einem Einstiegsgehalt von 2500+ EUR zugeschüttet zu werden, lebt wohl in einer Traumwelt. Etwas mehr Engagement als Stellenanzeigen zu lesen gehört natürlich dazu
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.437
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 17.01.2007
Uhrzeit: 00:07
ID: 20985



Social Bookmarks:

P.S.
Wenn die Leute wirklich so krampfhaft Arbeit suchen, dann wundert es mich, dass nur so wenige die Chancen die Ihnen geboten werden auch nutzen.

Die Arbeitnehmerkartei umfasst z.Zt. gerade einmal rund 170 Leute. Sind das alle die einen Job suchen?
Statistisch gesehen hat jeder von den 170 Leuten über das archinoah.de Jobportal übrigens zwei Jobanfragen bekommen. Das ist zwar noch steigerungsfähig, aber es zeigt das Interesse der Arbeitgeber auch jemanden zu finden!

Um die Statistik abzuschließen: Auf jedes Jobangebot haben durchschnittlich auch nur 6,5 Personen reagiert.

Wenn die Lage so schlecht ist, wie es manch einer hier behauptet, würde ich andere Zahlen erwarten - auch wenn archinoah.de nicht so bekannt ist wie ein baunetz
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.344
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 17.01.2007
Uhrzeit: 00:21
ID: 20986



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Florian
Dass hier alles schwärzer gemalt wird, als es in Wirklichkeit ist - eben typisch deutsch.
Hier ist das Glas immer halb leer und nicht halb voll.
Das mag sein.

Manchmal sollte man einfach etwas mehr Optimismus verbreiten, auch wenn man es "besser" weiß.

Der Aufschwung in der Baubranche wird mehr herbeigeredet, als dass er tatsächlich stattfindet, zumindest in Deutschland. Der kleine "Boom" in den beiden vergangenen Jahren war in meinen Augen nichts anderes als die Vorwegnahme und beschleunigte Realisierung vieler Projekte aufgrund von bestimmten günstigen Rahmenbedingungen (Gesetzen, Preisen, Steuern, Förderungen) in Deutschland. Diese Projekte werden wohl dafür in den nächsten beiden Jahren merklich fehlen, so daß nach dem kleinen Boom eher wieder ein Rückgang zu erwarten ist.

Ich habe auch den Eindruck, dass der "Einstellungshype" und das "händeringende Suchen nach Arbeitskräften für Architekturbüros" schon wieder am verblassen ist. Einige Auftragsspitzen konnten einfach durch die bestehenden Mitarbeiter und zusätzliche Überstunden abgefedert werden, so dass selbst annoncierte freie Stellen, nach längerer Suche dann vielleicht doch unbesetzt geblieben sind.


Es hat sich nicht viel geändert:

Gute Leute mit Erfahrung und Referenzen werden immer einen Job bekommen. Allen anderen kann man nur eine große Portion Optimismus, Durchhaltekraft und Glück wünschen, bevor das Glas nur noch zum Viertel gefüllt ist.


Typisch Deutsch, dieser Archimedes.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 17.01.2007
Uhrzeit: 13:25
ID: 20992



Social Bookmarks:

Zu Florians Post:


Archinoah.de ist wirklich ein tolles Angebot, jedoch von der relativ beschränkt genutzten und auch mit Angeboten versorgten Seite auf das bundesweite Nachfrage/Angebot Gefälle zu schließen wäre fatal.

Es mag zwar sein, daß in den Ballungszentren bzw. einigen Großstädten inzwischen ein recht guter Arbeitsmarkt für Architekten vorliegt, jedoch gibt es großflächig in Deutschland immer noch Regionen, wo du als Arbeitssuchender verzweifelst.

Mal ehrlich: wenn ich mir die sogenannten Stellenangeboten in den Zeitschriften und Internetplatformen ansehe, dann fällt mir auf, dass entweder Praktikanten oder Projektleiter mit 5-10 Jahren Erfahrung gesucht werden.

Das heißt doch, dass Absolventen und Architekten mit 0-3 Jahren so reichlich vorhanden sind und den Büros die Türen einrennen, daß niemand es nötig hat, eine Anzeige zu schalten.

Arbeitssuche ist heute in allen Berufen schwierig und aufreibend, jedoch keineswegs unmöglich. Jedoch muss der Arbeitsnehmer heute die immer extremer werdende Anforderungen an Mobilität aufbringen. Wer heute nicht bereit ist, dem Arbeitsort hinterherzuziehen, der hat es ganz schwer, an einen Job zu kommen (klar, wenn man in Ballungszentren sitzt, ist das ganze wieder relativiert).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 17.01.2007
Uhrzeit: 13:33
ID: 20993



Social Bookmarks:

PS um auf das von dir angesprochene Baunetz zurückzukommen: es gibt dort teilweise Momente, wo fast ein ganzer Monat keine Anzeige geschaltet wird. so war z.B. wenn ich mich recht erinnere vom 5.11-22.12 kein einziges Stellenangebot veröffentlicht worden.

Meine persönliche Erfahrung zeigt, daß sich auf die Angebote von Arcguide - ich selbst habe auf einige in Karlsruhe und Luxemburg geantwortet - sich enorm viele Leute bewerben. Bei zwei Büros z.B. habe ich an Bewerber-Marathons teilgenommen, wo fließband-mäßig Interviews abgehalten wurden. Und da sind immer Leute dabei, die schon mal bei einem internationalen Star-Büro gejobbt haben, oder solche die langjärige Erfahrung haben. Da ist es schwierig, sich zu behaupten, vor allem weil heute so ziemlich jeder schöne bunte Bildchen in seinen Bewerbungsmappen vorzeigen kann.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.344
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 17.01.2007
Uhrzeit: 14:06
ID: 20997



Social Bookmarks:

Ich würde mir ja auch sehr wünschen, dass unsere Schwarzmalerei reine Uebertreibung ist und das sich die Situation auf dem Arbeitsmarkt für Architekten in Deutschland wieder zunehmend verbessert, aber mir fehlen dafür wirklich klare Anzeichen. Bei einer persönlichen Gesamtbetrachtung sieht es eher gleichbleibend schlecht für die nächsten Jahre aus.
Jeder kann natürlich nur aus seinem Umfeld, seinen Erfahrungen und dem was er hört und liest auf die Gesamtsituation schliessen.
Ich glaube natürlich auch das,was Florian geschrieben hat und dass es in seinem Umfeld in der letzten Zeit wieder positive Anzeichen gegeben hat. Aber möglicherweise ist das, genau wie meine Beobachtungen auch, eine sehr eingeschränkte Sicht der Situation , weil man sich in einer Umgebung befindet, die gerade floriert.
Gerade in Deutschland wimmelt es von sehr kleinen Büros. Ich glaube ca. 90% aller Architekturbüros in Deutschland sind kleiner als 5 Mitarbeiter (einschl. Chef) und ein Grossteil davon sind 1- oder 2-Mann-Betriebe von denen man nie irgendwo überregional lesen oder hören wird.
Ich denke, dass man das gerade in grösseren und erfolgreichen Büros schnell übersieht und verkennt, die evtl. einen Grossteil ihrer Aufträge noch im Ausland abwickeln und dort Gewinn erwirtschaften.

Stellenanzeigen tauchen doch erst dann auf, wenn alle anderen Mittel schon ausgeschöpft worden sind. Normalerweise wird zu erst im unmittelbaren Umfeld des Büros gesucht und auf Bekannte oder Empfehlungen von Büromitarbeitern zurückgegriffen.
Gibt es dann eine Stellenanzeige stürzen sich natürlich Dutzende von Bewerbern darauf und viele Büros graut es einfach nur vor diesen zeitraubenden Sondierungsgesprächen und tagelangem Bewerbungssortieren.

Ich kann noones Beitrag da wirklich nachvollziehen. Selbst kleine Büros (z.B. morph4, welches Du genannt hast), werden dann mit 150 und mehr Bewerbungen überschüttet, wovon ca. 80 % direkt aussortiert werden und vielleicht noch 20-30 Leute zur Sprechstunde eingeladen werden.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.08.2004
Beiträge: 64
filo: Offline


filo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.01.2007
Uhrzeit: 16:46
ID: 21005



Social Bookmarks:

@ Florian: bin nur halb deutsch ;-P

es geht mir gar nicht darum, ob der Bauboom tatsächlich existiert oder nur ein Strohfeuer ist...
Tatsache ist, dass gar nicht so wenige Büros Arbeit haben. Und statt jemanden einzustellen (befristet, mit 1 Jahr Probezeit, mit Kurzpraktikum vorweg, oder wie auch immer), bewältigen sie die Arbeit mit (fast) kostenlosen Praktikanten. Das kann doch nicht der Sinn des Aufschwungs sein, ob er nun von langer oder von kurzer Dauer ist!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.344
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 17.01.2007
Uhrzeit: 18:00
ID: 21006



Social Bookmarks:

Ob kleiner Aufschwung oder nicht, auch den Büros die einigermassen mit Arbeit gesegnet sind, ist die Sache zu unsicher.
Nur wenige Büros können länger wie ein halbes bis dreiviertel Jahr ihre Auftragslage abschätzen und sichern. Deswegen gehen sie den Weg des kleinsten Risikos: Praktikanten, freie Mitarbeiter, Kurzzeitverträge und das alles zu meist bescheidenen Konditionen. Viele, vor allem kleinere Büros, kraxeln knapp über den Existenzminimum für Büros herum und müssen sich mit wenigen privaten (oft unter HOAI abgerechnet) und mit etwas Glück, kleinen öffentlichen oder gewerblichen Aufträgen, über Wasser halten. Zwischen den kleinen Architekturbüros mit 1-5 Leuten und den grösseren und grossen Büro liegen einfach Welten, was Organisation und finanzielle Absicherung angeht, da bleibt kaum "Luft" für Festeinstellungen und um jungen Architekten eine Chance zu geben.
Schön ist das beileibe nicht, aber solchen Büros kann man nicht "böse" sein. Ich habe sowieso den Eindruck, dass kleine Büros ihre Angestellten meist fairer behandeln, wie grosse Büros, die es sich eigentlich leisten könnten.

Mit Zitat antworten
Admin
 
Benutzerbild von Samsarah
 
Registriert seit: 08.06.2002
Beiträge: 1.141
Samsarah: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Gründer

Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 18.01.2007
Uhrzeit: 12:56
ID: 21017



Social Bookmarks:

Zitat:
Ich habe sowieso den Eindruck, dass kleine Büros ihre Angestellten meist fairer behandeln, wie grosse Büros, die es sich eigentlich leisten könnten.
Das kann ich eigentlich nicht bestätigen. Sicher gibt es Büros, die sich selbst gerne als Popstars feiern lassen und dann irgendwann die Bodenhaftung verlieren und damit auch rechtfertigen, dass alleine die Ehre, bei ihnen arbeiten zu dürfen, schon Honorar genug ist.
Aber eigentlich kenne ich viele Leute, die in mittelgroßen bis großen Büros untergekommen sind und da auch gut entlohnt werden. In dem Büro, wo ich arbeite, gibt es zwar ein paar Studenten, die 6 Monate Praktikum machen, aber die werden ach fair bezahlt und auf Lohnsteuerkarte. Alle Projektleiter und -mitarbeiter sind festangestellt. Ein größeres Problem sind da die Arbeitszeiten, Bezahlung von Überstunden und das Durchsetzen von Urlaub, der einem oft wegen zu viel Projektdruck erstmal nicht genehmigt wird.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.344
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 18.01.2007
Uhrzeit: 14:33
ID: 21025



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Samsarah
Das kann ich eigentlich nicht bestätigen. Sicher gibt es Büros, die sich selbst gerne als Popstars feiern lassen und dann irgendwann die Bodenhaftung verlieren und damit auch rechtfertigen, dass alleine die Ehre, bei ihnen arbeiten zu dürfen, schon Honorar genug ist.
Ja, solche Büros hatte ich gemeint, aber die sind in der Masse doch GottseiDank selten, auch wenn es die sind von denen alle Leute sprechen.

Da sollte man vermutlich nicht vorschnell Verallgemeinern.



Zitat:
Originally posted by Samsarah

Aber eigentlich kenne ich viele Leute, die in mittelgroßen bis großen Büros untergekommen sind und da auch gut entlohnt werden.
Darf ich mal fragen von welchen Beträgen wir da ungefähr sprechen, bezogen auf die Berufserfahrung?

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Archinoah.de Robert1002 Präsentation & Darstellung 1 22.07.2007 16:43
Umfrage 2004 mit Gewinnspiel bei archinoah.de Florian Café 0 04.02.2004 23:04
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:51 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®