Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 23.12.2007
Uhrzeit: 14:25
ID: 26362



"FH" im Dipl.-Ing. Titel notwendig

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo zusammen,

nach meinem Kenntnisstand können Absolventen der FH sich auf der Visitenkarte
oder sonstwo einfach als Dipl.-Ing. titulieren, das sperrige (FH) ist also nicht
mehr zwingend vorgeschrieben. Ich lese es aber noch oft bei Ingenieuren, die es
besser wissen sollten. Ist mein Kenntnisstand falsch, oder hat es sich noch nicht
rumgesprochen.
Falls es noch keinen Weihnachtsthread gibt, Euch allen ein paar stressfreie und
besinnliche Tage
fragt und wünscht
der Kieler

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 23.12.2007
Uhrzeit: 19:40
ID: 26364



AW: "FH" im Dipl.-Ing. Titel notwendig

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Es steht auf der Diplomurkunde, dass der Titel so genannt werden muss, wie er auf der Urkunde aufgeführt ist. Wenn du mir also deine Quellen nennst, würde ich mich gerne belehren lassen....

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.341
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 24.12.2007
Uhrzeit: 09:51
ID: 26365



AW: "FH" im Dipl.-Ing. Titel notwendig #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich hatte auch so etwas im Sinn, also daß man das (FH) nicht mehr zwingend erwähnen muß, kann aber keine Quelle angeben.

Andererseits: Warum darauf verzichten? Sperrig, naja nicht wirklich.
Ich sehe keinen Grund darauf zu verzichten. Schließlich erkennt man auf den ersten Blick die Art der Hochschule, während man bei einem Dipl.Ing. nicht weiß ob man es mit einem TU, TH, FU, KH, etc. - Architekten zu tun hat. Eigentlich sollte es keine große Rolle spielen, aber manche Arbeitgeber stellen sogar bevorzugt FHler ein.

Frohe Weihnachten.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.180
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 24.12.2007
Uhrzeit: 13:34
ID: 26366



AW: "FH" im Dipl.-Ing. Titel notwendig #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

So, hier noch eine Variante von mir:
Man muß sich so nennen, wie es auf der Diplomurkunde steht. FH-Absolventen können aber darauf bestehen, das der (FH)-Zusatz auf dieser beim Ausstellen nicht aufgeführt wird.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 24.12.2007
Uhrzeit: 15:32
ID: 26367



AW: "FH" im Dipl.-Ing. Titel notwendig #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

@ personal cheese:

steht bei mir genau so auf der Urkunde, woher hast du die Info, dass FH-ler den Zusatz weglassen dürfen?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.180
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 26.12.2007
Uhrzeit: 10:54
ID: 26368



AW: "FH" im Dipl.-Ing. Titel notwendig #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Das war ein Gerüch, das zur Zeit meiner Diplomarbeit im Umlauf war. Ich habe mir eben mal Hochschulrahmengesetz, Hochschulgesetz NRW und die Diplomprüfungsordnung angesehen und darin wird nichts dergleichen erwähnt. Scheint also falsch zu sein.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 26.12.2007
Uhrzeit: 13:27
ID: 26369



AW: "FH" im Dipl.-Ing. Titel notwendig #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

dann war das wohl wieder eines von den berühmten Hochschulgerüchten
Im Neuen Hochschulgesetz von Schleswig Holstein (von 2007) steht unter
§ 53
Hochschulgrade und Diploma Supplement
Zitat:
...Der Diplomgrad, der nach dem Studium an einer Fachhochschule verliehen wird,
erhält den Zusatz „Fachhochschule“ oder „FH“...
Hier nachzulesen
personal cheese hatte mich auf diese Spur gebracht

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 27.12.2007
Uhrzeit: 01:41
ID: 26371



AW: "FH" im Dipl.-Ing. Titel notwendig #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

steht aber auch drin, dass es 2008 ausser kraft tritt.......

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 31.10.2007
Beiträge: 48
Sadi: Offline


Sadi is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.01.2008
Uhrzeit: 18:40
ID: 26567



AW: "FH" im Dipl.-Ing. Titel notwendig #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
steht aber auch drin, dass es 2008 ausser kraft tritt.......

Hmm, könnte das eventuell daran liegen, dass es an der FH- Kiel ab SS 2008 nur noch BA- und Master- Studiengänge gibt?

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2008
Beiträge: 1
gerhard23: Offline


gerhard23 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 04.03.2008
Uhrzeit: 11:19
ID: 27362



AW: "FH" im Dipl.-Ing. Titel notwendig #10 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Sadi Beitrag anzeigen
Hmm, könnte das eventuell daran liegen, dass es an der FH- Kiel ab SS 2008 nur noch BA- und Master- Studiengänge gibt?
Ich habe 1981 mein Diplom an einer hess. FH gemacht. Text der Diplom Urkunde:
"Die Fachhochschule ... verleiht ... bestandenen Diplomprüfung den Akademischen Grad
Diplom-Ingenieur. Nix FH hintendran.
Wie ist das dann zu titulieren?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.12.2004
Beiträge: 61
StarlightJD: Offline

Ort: NRW

StarlightJD is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 04.03.2008
Uhrzeit: 12:32
ID: 27365



AW: "FH" im Dipl.-Ing. Titel notwendig #11 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich habe auch gehört, dass man mit einem Master nicht mehr angeben muss ob der an FH, TU, TH, ... gemacht wurde. Ist da was dran?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.05.2005
Beiträge: 353
Nightfly: Offline

Ort: Stuttgart

Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 04.03.2008
Uhrzeit: 21:51
ID: 27379



AW: "FH" im Dipl.-Ing. Titel notwendig #12 (Permalink)
Social Bookmarks:

Nach meinem Kenntnisstand muß man den Zusatz "FH" nicht mehr dazuschreiben, dafür dürfen die Unileute "Uni" dahinterschreiben. Ich kann das, leider auch nicht belegen, habs nur mal gehört und mich nicht weiter dafür interessiert.
Ich glaube es hängt auch damit zusammen, daß sich viele Fachhochschulen in den letzten Jahren in Hochschulen umbenannt haben.
Ach eigentlich ist das doch egal. Hauptsache das Studium macht Spaß und der Job auch .

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 05.03.2008
Uhrzeit: 07:55
ID: 27382



AW: "FH" im Dipl.-Ing. Titel notwendig #13 (Permalink)
Social Bookmarks:

Nightfly hat Recht: Im Prinzip ist es egal, wie und wo man seinen Abschluss gemacht hat, wenn am Ende die Tätigkeit interessant ist und man Spaß dabei hat.
Allerdings gibt es nun mal die Regelungen, wie man seine Titel oder hier die akademischen Grade zu führen hat. Grundlage ist das Hochschulrahmengesetz. Wie es bei allen Gesetzen so ist, sind diese bindend. Wer sich nicht an die Gesetze hält, kann mit teilweise empfindlichen Strafen rechnen. Ich erinnere hierbei an fehlende Impressi auf Webseiten und Anwälte, die sich darauf spezialisieren, die Betreiber in diesem Fall zu verklagen, da es nach dem Teledienstgesetz auch eine Verpflichtung gibt, ein Impressum zu platzieren.
Gibt man seinen akademischen Grad trotzdem falsch an, kann es durchaus sein, dass dies niemanden auffällt. Ab und an hört man dann aber doch, das Menschen verklagt werden, dass sie z.B. zu Unrecht einen Dr.-Titel tragen.

Letztlich zählt die Bezeichnung, die auf der Diplom-Urkunde für ein Akademischer Grad angegeben ist. Steht dort kein (FH), muss man dieses Kürzel auch nicht angeben. Interessant in diesem Zusammenhang auch der Artikel bei wikipedia.de (Akademischer Grad - Wikipedia).
Wie ich diesen Artikel interpretiere, kennt der Abschluss der Bachelor oder des Master keine Unterscheidung der Hochschultypen mehr.

Mit Zitat antworten
Tux
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.08.2008
Beiträge: 1
Tux: Offline


Tux is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.08.2008
Uhrzeit: 15:09
ID: 30318



AW: "FH" im Dipl.-Ing. Titel notwendig #14 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Wie ich diesen Artikel interpretiere, kennt der Abschluss der Bachelor oder des Master keine Unterscheidung der Hochschultypen mehr.
Es ist gemäß den Bestimmungen von Bologna sogar so, dass eine Unterscheidung zwischen Uni und FH gar regelwidrig ist.

Der Bachelor und Master soll europaweit keine Zusätze führen, weil sie grundsätzlich gleichwertig sein müssen, egal von welcher Hochschule sie kommen. Dazu ist der Bachelor grundsätzlich ein praktisch orientierter berufsqualifizierender Abschluss, der Master ein wissenschaftlicher. Dies wurde zu Diplomzeiten bei FH und Uni bisher nur unterschieden, was aber längst nicht mehr den Tatsachen entsprach. Schon lange waren Unis oft anwendungsorientiert und FHs durchaus wissenschaftlich tätig.

Und da es für FH-Absolventen keine Möglichekit emhr gibt auf das universitäre Diplom "aufzusteigen" (rechtlich ist ein Uni-Diplom höherwertiger als ein FH-Diplom, entspricht aber ebenso nicht mehr der Realität), könnte man das ggf. zukünftig versuchen zu erklagen - wer es für notwendig hält.

Im Übrigen enthebelt es im Ketteneffekt etwas -mit Ausnahme einiger Berufszweige- gar die Relevanz der Unterscheidung von allgemeiner Hochschulreife und allgemeiner Fachhochschulreife.
Weil es ja keinen Unterschied im Abschluss mehr machen wird, ob man FH oder Uni besucht.

Gruß

Geändert von Tux (23.08.2008 um 15:14 Uhr). Grund: Vertippt

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 16.06.2004
Beiträge: 62
Der Gaertner: Offline

Ort: Osnabrueck
Hochschule/AG: Professor, emeritiert, freiberuflicher Unternehmensberater für den Baubetrieb

Der Gaertner is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 03.09.2008
Uhrzeit: 18:20
ID: 30428



AW: "FH" im Dipl.-Ing. Titel notwendig #15 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von gerhard23 Beitrag anzeigen
Ich habe 1981 mein Diplom an einer hess. FH gemacht. Text der Diplom Urkunde: "Die Fachhochschule ... verleiht ... bestandenen Diplomprüfung den Akademischen Grad Diplom-Ingenieur. Nix FH hintendran.
Es ist zwar schon von einigen gesagt worden, trotzdem gibt es offensichtlich immer noch Verwirrung in dieser Sache: Welchen Titel man führen darf, steht exakt auf der Urkunde. Und wenn in Hessen die FHs zu einem bestimmten Zeitpunkt den Titel Dipl.-Ing. ohne Zusatz verliehen haben, dann darf man sich so und nicht anders nennen.
Allgemeine Richtschnur gibt das Hochschulgesetz des Landes vor. Bei den meisten Ländern ist dort unter dem Paragraphen "Hochschulgrade" mittlerweile nur noch von Bachelor und Master die Rede, und das leidige FH-Thema ist damit erledigt.
Umgesetzt werden die Hochschulgesetze in den Prüfungsordnungen der Hochschulen. Und da steht bei jedem Studiengang exakt der verliehene Hochschulgrad, i.d.R. auch mit der Angabe, in welchen Varianten (Abkürzungen, männlich/weiblich) er verwendet werden darf. Die Urkunde richtet sich nach der Regelung in der Prüfungsordnung. Die Varianten sind dort nicht mehr alle aufgeführt.
Einen Zusatz (Uni) gibt es meines Wissens bei keinem in Deutschland verliehenen Hochschulgrad.
__________________
Wolfgang Ziegler

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
verkaufe "BAUKO" Buch über 1000 seiten!!! holger Biete 2 27.10.2004 20:38
faz.net - Diskuss.anstoss: "Ohne Idealismus geht es nicht" Tobias Beruf & Karriere 8 22.01.2004 21:11
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:55 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®