Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 30.09.2009
Uhrzeit: 10:00
ID: 35608



AW: Kann Schwarz-Gelb den erhofften Aufschwung in der Baubranche bringen? #16 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ja eben, es sind Leute, die sonst anstelle des Autos andere Dinge gekauft
hätten, die nun nicht gekauft werden und anderen Branchen an Umsatz fehlen.
Die Holz- und Möbelindustrie hatte im Zeitraum der Abwrackprämie anscheinend
ein Umsatzminus von 16,1 Prozent. In diesem Zusammenhang fiel der Begriff der
"staatlichen Konsumlenkung".
Und für die Autoindustrie sieht´s auch nicht so rosig aus:
Zitat:
Zitat von manager magazin
Dem deutschen Automarkt steht im kommenden Jahr nach Experten-
Einschätzung ein noch schlimmerer Absturz als bisher erwartet bevor. 2010
dürfte eine Million weniger Autos als in diesem Jahr verkauft werden,...
weiterlesen...
Die Zukunft wird uns zeigen, ob das Programm irgendeine nachhaltige Wirkung
entfaltet hat, gute Laune ist ja aber auch schon was wert

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.350
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 30.09.2009
Uhrzeit: 10:36
ID: 35609



AW: Kann Schwarz-Gelb den erhofften Aufschwung in der Baubranche bringen? #17 (Permalink)
Social Bookmarks:

2010 eine Million weniger Autos verkaufen als 2009 ist nicht so dramatisch, weil es durch die Abwrackprämie in 2009 auch mehr als sonst waren.

Es steht da, daß 2010 (nach Abwrackprämie) ca. 12% weniger wie 2008 (vor Abwrackprämie) verkauft werden. Dieser Rückgang hört sich für mich angesichts der Wirtschaftskrise sehr gemäßigt an, wenn man sich da andere Branchen zum Vergleich ansieht. Abgesehen davon kommt die Aussage von Prof. Dudenhöffer...dessen Prognosen sind in Fachkreisen umstritten, aber gerade die öffentlich-rechtlichen nehmen ihn immer wieder gerne.

Beim Thema Abwrackprämie wurde häufig argumentiert, daß sie zu großen Teilen in die Taschen der ausländischen Hersteller fließt. Auch das muß man relativieren. Toyota stellt beispielsweise den größten Teil seiner Autos für Deutschland/Europa in Köln her oder Ford in Saarlouis etc.. Und selbst wenn die Produktion tatsächlich im Ausland stattfindet, dann leben hier immer noch Importeure, Verkäufer und Werkstätten davon.


SO, daß war jetzt eine Exkursion in die abgehakte Abwrackprämie. Laß uns nun die 579 anderen politischen Schwerpunktthemen mal näher beleuchten.

Laß uns mal vielleicht mit der gesetzlichen Krankenversicherung, Unterthema Praxisgebühren weitermachen....

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 30.09.2009
Uhrzeit: 10:41
ID: 35610



AW: Kann Schwarz-Gelb den erhofften Aufschwung in der Baubranche bringen? #18 (Permalink)
Social Bookmarks:

sind wir dafür oder sind wir dagegen?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.350
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 30.09.2009
Uhrzeit: 10:43
ID: 35611



AW: Kann Schwarz-Gelb den erhofften Aufschwung in der Baubranche bringen? #19 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Kieler Beitrag anzeigen
sind wir dafür oder sind wir dagegen?

Ich bin dafür, daß Keiner dagegen ist.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 30.09.2009
Uhrzeit: 11:32
ID: 35613



AW: Kann Schwarz-Gelb den erhofften Aufschwung in der Baubranche bringen? #20 (Permalink)
Social Bookmarks:

Die Abwrackprämie hat bestimmt der Autoindustrie momentan den grossen Absturz verhindert. Dass jetzt logischerweise die Neuwagenverkaufszahlen im nächsten Jahr stark abnehmen werden, ist auch klar. Ich glaube nicht, dass man das ernsthaft anzweifeln kann.

Die spannende Frage ist aber nun, ob die Industrie die Gnadenfrist der Prämie nutzt, um zu resatrukturieren, oder ob wir in wenigen Monaten dann wieder vor demselben Problem wie 2008/09 stehen. Ich befürchte nämlich, dass die Autoindustrie weitermachen will wie bisher, und in irgendeiner Form sich auf die Regierungshilfen verlässt.

Zum Thema Schwarzarbeit: Die Umsatzsteuer allein ist auf keinen Fall Ursache der Schwarzarbeit, hier spielen die Lohnnebenkosten auch eine entscheidende Rolle.

Und die Baubranche boomt in manchen unserer Nachbarländer ja nicht, weil dort die Steuern so niedrig sind, sondern wie überall ist es ein einfaches Beispiel von Angebot und Nachfrage. Das ist z.B. an der kollabierenden Branche in Spanien und auch an den eingebrochenen Verkaufszahlen in Lux zu sehen. Bewundernswert an dem Markt in LUX finde ich, dass trotz Krise keiner der Immobilienpromoteure seine Preise gesengt hat, die Preise sind immer noch ungefähr dort, wo sie 2008 vor der Krise waren.....

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 30.09.2009
Uhrzeit: 11:42
ID: 35614



AW: Kann Schwarz-Gelb den erhofften Aufschwung in der Baubranche bringen? #21 (Permalink)
Social Bookmarks:

so, und jetzt zum Thema Gesundheitssystem:

Ich bin der Meinung, dass die Praxisgebühr eine Farce ist. Grundlegend saniert kann ein System nur dann werden, wenn endlich entschieden wird, ob wir nun das Solidaritätsprinzip unseres Systems beibehalten wollen, oder in eine reine Anlageversicherung nach Prinzip der privaten Versicherungen gehen wollen.

In diesem Fall frage ich mich dann, wie die durch die Breite der Bevölkerung funktionieren soll.

Zur Zeit ist es meiner Meinung nach untragbar, dass die durch Abgaben belastete Bevölkerung noch zusätzlich Löcher im System mit Praxisgebühren stopfen müssen. Unser Gesundheitssystem kann alleine schon wegen der umgekehrten Alterspyramide in Zukunft nicht mehr funktionieren. Es wird immer weniger gesunde junge, und immer mehr alte rranke Menschen geben.

Unser aktuelles System mit den privaten Versicherungen wird auch in Zukunft das Problem eines Zweiklassensystem unserer Gesellschaft verschärfen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.350
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 30.09.2009
Uhrzeit: 12:13
ID: 35618



AW: Kann Schwarz-Gelb den erhofften Aufschwung in der Baubranche bringen? #22 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Die spannende Frage ist aber nun, ob die Industrie die Gnadenfrist der Prämie nutzt, um zu resatrukturieren, oder ob wir in wenigen Monaten dann wieder vor demselben Problem wie 2008/09 stehen. Ich befürchte nämlich, dass die Autoindustrie weitermachen will wie bisher, und in irgendeiner Form sich auf die Regierungshilfen verlässt.
Es wird keine weiteren staatlichen Hilfen in dieser Dimension (Abwrackprämie) geben können.
Diese hat sich aber selbst getragen.

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Zum Thema Schwarzarbeit: Die Umsatzsteuer allein ist auf keinen Fall Ursache der Schwarzarbeit, hier spielen die Lohnnebenkosten auch eine entscheidende Rolle.
Eine Handwerksfirma die "schwarz" arbeitet, läßt ihren Kunden i.d.R. nur die MwSt. nach. Die Lohnnebenkosten spart der Kunde nicht. Deswegen sind extrem niedrige MwSt.-Sätze, wie in Lux. schon ein starkes Argument gegen Schwarzarbeit.



Das mit der Diskussion über Praxisgebühren war eigentlich ein Scherz, denn wo fangen wir an und wo hören wir auf. Eine politische Diskussionsrunde ist aber auf jeden Fall interessant.
Ich habe mich aus nachvollziehbaren Gründen aus der gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung verabschiedet. Das deutsche Sozialsystem ist zum Kentern verurteilt...rette sich wer kann. Da die Politik seit Jahren nicht deutlich genug auf das drohende Dilemma reagiert und der typische Deutsche zu faul und gutmütig zum rebellieren ist, kann ich jedem Selbständigen nur empfehlen, daß er sein Heil in der Flucht sucht. Zunächst aus den staatlichen Kassen und wenn sich gar nichts mehr bewegt, auch aus Deutschland bzw. der EU.
Sicherlich eine schlimme Aussage, aber man geht einfach zu verantwortungslos mit Steuerzahlern und Leistungsträgern in Deutschland um.
Es wird aus meiner Sicht zuviel über die Belange der Oberschicht (Politikern, Topmanager) und die der unteren sozialen Schichten gesprochen und nachgedacht. Die "bürgerliche Mittelschicht", die das Staatssystem hauptsächlich trägt und finanziert, ist oft genug nicht Gegenstand der politischen Diskussion und des entsprechenden Handelns.

Eine große Gefahr sehe ich hier: Die stärkste politische Kraft werden zukünftig die Rentner in Deutschland sein. Wer als Partei regieren will, muß bei dieser wachsenden Gruppe für gute Stimmung sorgen. Viele Entscheidungsträger mit Macht und Einfluss sind im Rentenalter und sorgen dafür das es ihren Altersgenossen und ihnen gut geht. Junge und unbequeme Nachwuchspolitiker werden nur widerwillig ins Boot gelassen. Ob man mit diesen greisen Politikern eine tragfähige Zukunft gestalten kann, ist fraglich. Für sie spielen die nächsten 20 Jahre eine Rolle, danach dürfen sich die folgenden Generationen mit einer horrenden Staatsverschuldung, marrodem Gesundheitssystem, diversen Altlasten und rückläufigen Renten rumärgern.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 30.09.2009
Uhrzeit: 12:31
ID: 35619



AW: Kann Schwarz-Gelb den erhofften Aufschwung in der Baubranche bringen? #23 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
Es wird keine weiteren staatlichen Hilfen in dieser Dimension (Abwrackprämie)
geben können.
Diese hat sich aber selbst getragen...
Davon bin ich immer noch nicht überzeugt. Wenn sich so was selbst trägt,
warum wird es dann keine Dauereinrichtung?
Zitat:
Zitat von noone
Ich bin der Meinung, dass die Praxisgebühr eine Farce ist. Grundlegend saniert
kann ein System nur dann werden, wenn endlich entschieden wird, ob wir nun
das Solidaritätsprinzip unseres Systems beibehalten wollen, oder in eine reine
Anlageversicherung nach Prinzip der privaten Versicherungen gehen wollen.
Wieso denn entweder oder, warum nicht das blanke Überleben solidarisch
sichern und darüber Hinausgehendes privat finanzieren?

In die Rentendebatte steig´ ich nicht ein, sonst krieg´ ich Ärger mit meiner Omi!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.350
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 30.09.2009
Uhrzeit: 12:55
ID: 35620



AW: Kann Schwarz-Gelb den erhofften Aufschwung in der Baubranche bringen? #24 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Kieler Beitrag anzeigen
Davon bin ich immer noch nicht überzeugt. Wenn sich so was selbst trägt,
warum wird es dann keine Dauereinrichtung?
Es ging ja um den Automarkt. Solche großen Maßnahmen, wie Abwrackprämie, funktioneren nur einmal als Unterstützung ohne das das ganze System dauerhaft ins Wanken zu bringen und der Markt resistent dafür wird.

Oder nimmst Du ständig Antibiotika?

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 30.09.2009
Uhrzeit: 13:23
ID: 35622



AW: Kann Schwarz-Gelb den erhofften Aufschwung in der Baubranche bringen? #25 (Permalink)
Social Bookmarks:

es gibt da einen Unterschied, die Abwrackprämie funktioniert ja nicht

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 30.09.2009
Uhrzeit: 18:09
ID: 35635



AW: Kann Schwarz-Gelb den erhofften Aufschwung in der Baubranche bringen? #26 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Sicherlich eine schlimme Aussage, aber man geht einfach zu verantwortungslos mit Steuerzahlern und Leistungsträgern in Deutschland um.
Wer sind die Leistungsträger in Deutschland? Die Top-Verdiener, die möglichst viel Kapital offshore anlegen, sich privat Renten- und Krankenversichern? Nee

Die wahren Leistungsträger sind die Millionen Haushalte gut verdienender, die brav in die gesetzliche Kassen zahlen. Gerade deshalb ist es meiner Meinung nach geradezu lächerlich, wie sehr die Top-Verdiener doch als "gefährdete Spezies" behandelt werden.

Zurück zur Schwarzarbeit: wenn eine Arbeit nicht offiziell abgerechnet wird, wie sollen dann die Lohnnebenkosten abgeführt werden? In der Praxis sieht das doch so aus, dass Handwerker x einen Stundenlohn y verlangt, den er dann "auf die Kralle" mit seinen Helfern teilt.....

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.350
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 30.09.2009
Uhrzeit: 20:58
ID: 35640



AW: Kann Schwarz-Gelb den erhofften Aufschwung in der Baubranche bringen? #27 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Zurück zur Schwarzarbeit: wenn eine Arbeit nicht offiziell abgerechnet wird, wie sollen dann die Lohnnebenkosten abgeführt werden? In der Praxis sieht das doch so aus, dass Handwerker x einen Stundenlohn y verlangt, den er dann "auf die Kralle" mit seinen Helfern teilt.....
Die Lohnnebenkosten werden natürlich nicht abgeführt, die steckt der Unternehmer oder Handwerker sich selbst in die Tasche, als Risikozulage dafür das er überhaupt schwaarz arbeitet oder als Ausgleich dafür, daß er nichts von den nicht gezahlten Steuern absetzen kann. Fakt ist, daß der "Kunde" i.d.R. nur die MwSt. weniger zahlt.

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2008
Beiträge: 66
fuenfjahresplan: Offline


fuenfjahresplan is an unknown quantity at this point

Beitrag
Datum: 01.10.2009
Uhrzeit: 16:19
ID: 35641



AW: Kann Schwarz-Gelb den erhofften Aufschwung in der Baubranche bringen? #28 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
Es wird keine weiteren staatlichen Hilfen in dieser Dimension (Abwrackprämie) geben können.
Diese hat sich aber selbst getragen.

ich bin für eine abfrakprämie für altbauten.
...ab damit in die tonne und schön neu bauen, das belebt den markt!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.350
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 02.10.2009
Uhrzeit: 10:26
ID: 35646



AW: Kann Schwarz-Gelb den erhofften Aufschwung in der Baubranche bringen? #29 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von fuenfjahresplan Beitrag anzeigen
ich bin für eine abfrakprämie für altbauten.
...ab damit in die tonne und schön neu bauen, das belebt den markt!
...und würde das Bauen billiger machen.

Wir haben in Deutschland das Problem, daß wir neue Häuser so konzipieren und konstruieren, daß sie 100 Jahre halten sollen und einigen kommenden Generationen dienen sollen. Dadurch ist das Bauen relativ teuer und wir können heute nicht abschätzen, ob diese Häuser in 30 Jahren überhaupt noch akzeptiert werden oder unter veränderten gesellschaftlichen und technischen Bedingungen genutzt werden können. Gleichzeitig entziehen wir uns als Architekten damit ein Stück Daseinsberechtigung, wenn alles so hochwertig gebaut wird, daß es mehrere Generationen überdauert und gleichzeitig die Bevölkerung abnimmt bzw. überaltert, dann gibt es immer weniger zu bauen.
Die Niederländer z.B. sehen das schon etwas anders und bauen viele Gebäude deutlich günstiger und mit einer Haltbarkeit von etwa 25-30 Jahren. Danach kann man das Grundstück wieder leerräumen und etwas Zeitgemässes darauf installieren.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 02.10.2009
Uhrzeit: 12:46
ID: 35648



AW: Kann Schwarz-Gelb den erhofften Aufschwung in der Baubranche bringen? #30 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
...
Die Niederländer ... bauen viele Gebäude deutlich günstiger...
Sind die Zeiten nicht vorbei?
Ich meine auch vor Kurzem im Architektenblatt gelesen zu haben, dass wir nun die
niedrigsten Baukosten im "alten" Europa haben. Das war insbesondere bezogen
auf EFH.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Rot/gelb in Schnitten und Ansichten immaterial Präsentation & Darstellung 0 11.06.2009 13:30
Schwarz wird nicht schwarz gedruckt - HILFE... Samsarah Präsentation & Darstellung 16 25.08.2008 13:23
Architekturbücher, die es bringen! Francis Entwurf & Theorie 18 17.04.2007 15:31
Wie Moos an die Wand bringen? Sir_Quickly Innenarchitektur & Design 5 05.01.2006 20:03
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:01 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®