Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 1
beatbert: Offline


beatbert is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.03.2016
Uhrzeit: 09:26
ID: 55444



Versorgungswerk Architekten...

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,
ich bin jetzt neu im öffentlichen Dienst angefangen und hätte eine Frage zur Zusatzversorgung:
Als angestellter Architekt stellt sich mir die Frage, ob ich in das Versorgungs-
werk der Architektenkammer wechsele oder in der gesetzlichen Rentenversicherung
incl. Zusatzversorgung öffentlicher Dienst verbleibe. Habe mich bereits intensiv mit Pro und Contra beschäftigt...bin aber bisher zu keiner Entscheidung gekommen.
Vielleicht hat hier schon jemand Erfahrung mit der Frage Versorgungswerk vs. gesetzliche Rentenversicherung incl. Zusatzversorgung öffentlicher Dienst...Danke schon mal für eure Tipps...

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 19
jericho: Offline


jericho is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.03.2016
Uhrzeit: 15:30
ID: 55446



AW: Versorgungswerk Architekten...

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Beatbert,
die Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst erhältst du unabhängig davon ob du in der gesetzlichen Rentenversicherung oder im Versorgungswerk bist. Die Entscheidung für das Versorgungswerk vs. gesetzliche Rentenversicherung dürfte immer noch - trotz der Niedrigzinsphase und der damit verbundenen Schwierigkeiten der Versorgungskammern das Kapital renditestark anzulegen -für das VW positiv ausfallen.
Ich denke unterm Strich bekommt man beim Versorgungswerk später mehr raus.
Ein - wie ich finde - starkes Argument für die VW ist auch die BU die im Gegensatz zur Erwerbsunfähigkeitsrente nur deine Tätigkeit als Architekt berücksichtigt....
Was denken die Anderen darüber?
VG Jericho

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 26.03.2016
Uhrzeit: 12:24
ID: 55469



AW: Versorgungswerk Architekten... #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zu den Versorgungswerken gab es kürzlich eine Betrachtung in der FAZ, die trotz der schwierigen Zinslage ein alles in allem positives Fazit gegenüber der gesetzlichen Rente gezogen hat.

T.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 08.04.2016
Beiträge: 16
simiantschick: Offline


simiantschick is an unknown quantity at this point

Beitrag
Datum: 08.04.2016
Uhrzeit: 16:52
ID: 55518



AW: Versorgungswerk Architekten... #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Am besten auch das genaue Verrentungs-System des entsprechenden Versorgungswerkes anschauen.
Z.B. vor kurzem geändert bei der Bayerischen Kammer, die dazu übergegangen sind, Rentenansprüche in Punkte umzurechnen und im Rentenfall ist dann definiert, wieviel Wert zu dem Zeitpunkt ein Punkt ist. Nicht ansatzweise vergleichbar mit der gesetzliche Rentenformel!
Zum anderen ist es natürlich darüber hinaus in Maßen risikoreicher als das System der Rentenversicherung Bund, wenn bei der aktuellen Lage auf den Finanzmärkten die Versorgungswerke Anlagen auf dem Kapitalmarkt tätigen müssen, um Rendite zu erwirtschaften.

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 21.04.2016
Uhrzeit: 19:48
ID: 55579



AW: Versorgungswerk Architekten... #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von simiantschick Beitrag anzeigen
Am besten auch das genaue Verrentungs-System des entsprechenden Versorgungswerkes anschauen. [...]
Zum anderen ist es natürlich darüber hinaus in Maßen risikoreicher als das System der Rentenversicherung Bund, wenn bei der aktuellen Lage auf den Finanzmärkten die Versorgungswerke Anlagen auf dem Kapitalmarkt tätigen müssen, um Rendite zu erwirtschaften.
Na, der wesentliche Unterschied ist der, dass die Versorgungswerke ein kapitalgedecktes System haben und die Rente umlagefinanziert ist, d.h. verloren ist von den ins Versorgungswerk eingezahlten Beträgen sicher nichts.

Da die Einlagen (konservativ) am freien Kapitalmarkt angelegt werden, waren die späteren Bezüge in der Vergangenheit deutlich höher als in der staatl. Rente. Wegen der weltweiten Finanz- und Zinskrise sind die Renditen aber spürbar gesunken. Deshalb mussten die VW ihre Versorgungszusagen senken. Und tatsächlich fragte schon mancher, ob nicht das ein oder andere VW bald in Schieflage geraten wird.

Der FAZ-Artikel sieht die VW aber grundsätzlich als überlebensfähig, immer noch klar vor der staatl. Rente, und auch im Vorteil gegenüber privaten Vorsorge-Anbietern, da bei der (Selbst-) Verwaltung der Gelder geringere Kosten anfallen und ihr Anlageverhalten nachhaltiger ist: Versorgungswerke kommen mit Niedrigzinsen klar

T.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
BUV Versorgungswerk + private BUV? NIK Beruf & Karriere 18 07.07.2014 13:17
Kammermitgliedschaft - Versorgungswerk Heidi 73 Beruf & Karriere 24 19.03.2010 12:02
AiP / Versorgungswerk secretgarden Beruf & Karriere 45 24.06.2009 14:19
BU im Versorgungswerk jericho Beruf & Karriere 3 22.04.2009 14:40
Versorgungswerk nicfro2 Beruf & Karriere 4 20.03.2009 08:14
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:19 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®