Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 2
Amirah: Offline

Ort: Krefeld

Amirah is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.04.2005
Uhrzeit: 23:03
ID: 8355



Wollte nur mal schnell Hallo sagen

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo alle zusammen.
Ich bin durch ein anderes Forum auf diese Seite aufmerksam geworden.
Ich bin noch ziemlich neu auf dem Gebiet Architektur, genauer gesagt interessiere ich mich erst seit ein paar Wochen dafür.
Ich bin momentan auf einer Techniker Schule und mache mein Fachabi.
Ich informiere mich täglich, aber man weiß ja nie wo man anfangen soll.
Privat fotografiere ich gerne, habe auch volkhochschulkurs mitgemacht und würde das gerne in meinen Beruf integrieren. Auch handwerkliche Dinge machen mir Spaß, ebenso wie Planung. Deshalb hat mir jemand empfohlen mich in diesem Bereich kundig zu machen. Nächstes Jahr mache ich ein Praktikum in einem kleinen Architektenbüro und bin gespannt, was mich dort erwarten wird!
Euch wollte ich mal fragen was man in der Zwischenzeit machen kann. Sprich ob man bestimmte Kurse an der Volkhochschule belegen kann, die man auch als Nachweis erbringen kann, wenn man sich bewirbt.
Wie kann man sich privat so gut vorbereiten, das man nicht gleich ins kalte Wasser springt, wenn man das Praktikum beginnt?

Liebe Grüße

P.S.:
Tolles Forum, ich hoffe ich verstehe eines Tages mehr von dem Gebiet als jetzt

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 25.04.2005
Uhrzeit: 23:18
ID: 8356



Social Bookmarks:

Am besten du studierst mal den Bereich Studium & Beruf, da sollten schon viele nützliche Informationen für Dich sein.
Neben dem Praktikum im Büro schadet ein Baupraktikum auch nicht. spätestens im Studium muß Du es machen.
Am meisten wird es Dir für die tägliche Arbeit helfen, wenn du gut mit dem Computer umgehen kannst: CAD-Prgramme, 3D Programme, Photoshop, Illustrator und InDesign...

Grüsse
Florian
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 2
Amirah: Offline

Ort: Krefeld

Amirah is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.04.2005
Uhrzeit: 23:59
ID: 8357



Social Bookmarks:

Oh je, dabei bin ich eher ein Mensch der zeichnen lässt
Aber ich denke das ich mich da reinarbeiten kann und freihandzeichnen, wird doch sowieso nicht mehr verlangt, oder?
Baupraktikum, wie sieht das eigentlich aus? Muss ich da richtig ackern, oder kriege ich auch theoretisches Wissen vermittelt?
Nicht das ich was dagegen einzuwänden hätte, aber was wird da genau gemacht?

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 26.04.2005
Uhrzeit: 00:28
ID: 8358



Social Bookmarks:

Hallo Amirah,

also, wenn du ein Baupraktikum machst, bei dem du wirklich etwas lernen willst, dann wirst du sicherlich auch richtig "ackern". Wenn ich da richtig informormiert bin, könntest du mit Fachabi an einer FH Architektur studieren. FHs sind in der Regel eh praktischer ausgreichttet als die Unis. Insofern sollte dich die eigentliche Praxis, der Bauablauf etc. schon interessieren. Wenn reines "Computerzeichnen" dein Ding ist, solltest du sich parallel mal im Bereich Grafik & Design umschauen. Dies ist auch ein sehr spannender und interessanter Bereich!

Viel Spaß hier im Forum!

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 26
Frollein: Offline

Ort: Hamburg

Frollein is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 26.04.2005
Uhrzeit: 12:28
ID: 8363



Social Bookmarks:

Hallo Amirah,

das theoretische Wissen bekommst Du beim Baupraktikum eben dadurch vermittelt, daß Du mitarbeitest. Wenn man richtig ackert, sich für nichts zu shade ist und jeden mit Fragen löchert, dann nimmt man unbezahlbare Erfahrungen mit, die einem keine Uni vermitteln kann. Ich würde Dir zum Beispiel eine Zimmerei empfehlen, die nicht nur Dächer, sondern ganze Holzhäuser baut. Ich glaube aber, scheinbar entgegen der Meinung aller Universitäten, die ein Vorpraktikum verlangen, daß man viel mehr lernt, wenn man schon zwei bis vier Semester studiert.

Programme zu lernen, ist sicher nicht schlecht. Ums Freihandzeichnen kommst Du aber für Entwürfe nicht herum. Die Zeichnungen müssen ja nicht akkurat sein, man sollte aber seine Ideen skizzieren können. Wenn man gleich am Rechner entwirft, geht man einen Entwurf ganz anders an.

Du kannst inzwischen auch ohne Abitur, sofern Du eine "besondere Begabung" vorweisen kannst, zum Beispiel an Kunsthochschulen studieren. Da könntest Du, je nach Angebot, auch interdisziplinär studieren und photographieren, Graphik- und Produktdesign lernen. In Hamburg ändert sich das allerdings gerade, ich weiß nicht, wie es in anderen Städten aussieht.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 28.04.2005
Beiträge: 2
QIF.M: Offline


QIF.M is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.04.2005
Uhrzeit: 11:54
ID: 8445



Social Bookmarks:

Hallo!

Zum Freihandzeichnen kann ich sagen, dass man das auch mit bisschen regelmäßigem üben ganz gut erlernen kann. Viele konnten das bei uns am Anfang nicht und jetzt klappt das schon ganz anständig. Bei uns an der Hochschule ist Zeichnen auch Pflichtfach im Grundstudium, ich glaube, dass ist nicht überall so. Ich persönlich finde das ziemlich gut, ein bisschen zeichnen zu können. muß immer wieder feststellen, dass so ein paar schöne Freihandskizzen jede Entwurfspräsentation aufwerten.

Ich habe 8 Wochen Praktikum auf der Baustelle beim Maurer gemacht. Das war auch noch in dem Sommer vor 2 Jahren, wo es so sehr heiß war. Aber das Praktikum hat total viel Spaß gemacht, ich hab echt viel gelernt und die Leute waren alle total in Ordnung. (Ist ja immer so ein (Vor) Urteil, gerade, wenn man als Frau auf die Baustelle geht, dass man da blöd angemacht wird, oder so. Bei nem Schreiner war ich auch mal ein paar Wochen, aber das war nicht so toll, trotzdem hab ich auch da viel gelernt.

Soweit ich weiß geht das auch manchmal, dass man in ne Lehrbauwerkstatt in einer Berufsschule geht. Hat sicher auch seine Vorteile. Müsste du bei Bedarf mal bei einer Schule fragen, ob du da für ein paar Wochen mitmachen kannst.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Vektorpläne im PDF schnell in Pixel umwandeln Samsarah Präsentation & Darstellung 7 09.09.2006 20:07
In Nemetschek schnell zwischen zeichnungen wechseln Florian Präsentation & Darstellung 1 01.11.2005 15:03
Frei und schnell verfügbare Lerninhalte und Fachbücher E^(nix) andere Themen 1 22.08.2005 09:20
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:30 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®