Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.11.2003
Beiträge: 167
Maller: Offline


Maller is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 08.02.2005
Uhrzeit: 18:08
ID: 6765



Modulare Architektur Beispiele gesucht

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo!
Kennt ihr Beispiele von modularer Architektur?
Also "Bauwerke" die wirklich kosequent nicht als solider Baukörper geplant sondern als eine Art Maschine (Wohnmaschine) die alle wichtigen Funktionen wie Statik, Dämmung und technische Anlagen so trennt das einfache Veränderungen (von Grundriss , von Wärme- Schallschutz bis hin zu Rohre auswechseln) von den Bewohnern selbst vorzunehmen sind. ?

Ich hab das Gefühl dass solche Ansätze (stapelbare Module ) häufig bei insustriellen/Handwerklichen Anbietern zu finden sind aber wenig beachtung bei anspruchsvollen Architekturzeitschriften findet. (In "Detail" ganz häufig so: Die Redaktionsberichte sind über hochwertige Bauten die aber so solide gebaut und geplant sind dass die Nutzung schwer geändert werden kann. In hinteren Teil der Zeitschrift sind dann Werbebeiträge wo ästhetisch anspruchslos aber in einigen Ansätzen interessant ansätze von Modul Architektur zu finden sind.

Habt ihr sonst ideen zu dem Thema?
interessiert mich zur Zeit sehr..
Grüße!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2005
Beiträge: 29
aldirosso: Offline


aldirosso is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.02.2005
Uhrzeit: 15:39
ID: 7034



Social Bookmarks:

Dazu dieser Link zu Fertigbausystemen im Wohnbau:

http://www.architektur-online.at/arc...ausysteme.html

berühmtes (und tragisch gescheitertes) Beispiel in Deutschland ist die Metastadt Wulfen (1986 abgerissen)

Auch Otto Steidle hat in den 70ern und 80ern mit Fertigbausystemen und Modulen gearbeitet - konkrete Projekte fallen mir auswendig allerdings nicht ein.

Das es funktionierende Systeme im WOHNBAU von industriellen Anbietern gibt, wäre mir allerdings neu (ausser temporäre Containersiedlungen) - im Industriebau oder in den siebziger Jahren im Hochschulbau schon eher.

Gruss

Martin

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 27.02.2004
Beiträge: 26
oiseau: Offline


oiseau is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.02.2005
Uhrzeit: 23:17
ID: 7168



Social Bookmarks:

hallo,
wohl nicht ganz der grad von modularität, den du dir vorstellst, aber nicht schlecht, ist
die altbauerweiterung in rathenow von sill& keim- zu finden unter http://www.systembauweise.de
geht relativ stark in die richtung von steidles bau in münchen ( ganz kurz erwähnt in baumeister 7/97 ).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.11.2003
Beiträge: 167
Maller: Offline


Maller is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 26.02.2005
Uhrzeit: 20:24
ID: 7241



Social Bookmarks:

Nabend!
Ja danke für die Hinweise!
Die "Systembauweise" muss ich mir später mal angucken..
Da kam grad erstmal ne Reihe von Fehlermeldungen wie sie bei Internetseite erscheint die nur für Windows Benutzer konzipiert wurden erscheint...
(Ich hab nen Mac)

zu den Hinweisen von Aldirossi:
Also das Zitat was von diesem HerrnBuckminster Fuller stammt hört sich natürlich schon eindrucksvoll an... Hätte nicht gedacht dass diese Forderung schon so alt ist...

Hm. Die "Metastadt Wulfen" musste wegen irreparabler Schäden abgerissen werden...? Das ist ja Ironie... Dann war sie wohl doch nicht so modular als dass man diese Schäden hätte reparieren können ohne das Gesamtgebilde zu gefärden..?
Man hätte doch einfach das Betriebssystem (Tragwerk..?) upgraden können.

Oder wäre dann ein Neustart (Neuaufbau) erforderlich?
Das sind Fragen...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.10.2005
Beiträge: 16
Fabsus: Offline

Ort: Storkow/Cottbus

Fabsus is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.10.2005
Uhrzeit: 12:27
ID: 11392



Social Bookmarks:

Wenn du dich damit beschäftigst, solltest du dir auch mal von Werner Sobek das R128 in Stuttgart anschauen.

Dazu gibt es auch ein Buch, was eigentlich sehr gut ausgearbeitet ist, nur leider sind die Fotos sehr mies und auch sonst würde man sich zu dem Thema wesentlich detailiertere Informationen wünschen.

Eventuell findet du ja auch in einer Detail etwas darüber.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.11.2003
Beiträge: 167
Maller: Offline


Maller is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 03.12.2005
Uhrzeit: 01:08
ID: 12126



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Fabsus
Wenn du dich damit beschäftigst, solltest du dir auch mal von Werner Sobek das R128 in Stuttgart anschauen.
Hab ich schon.
Das Buch hab ich auch. War auch etwas enttäuscht dass irgendwie sehr wenige Informationen drin sind.
Für mich wird bei der Betrachtung eine Art Rechtfertigungs-Problem deutlich.
Wenn der Zweck einer Architektur in erster Linie Erfüllung der körperlichen Grundbedürfnisse und Naturerlebniss ist dann wird sehr viel ausgeklammert.
Interessant wäre es wie eine minimalistische Lösung aussieht die andere Ziele (Kommunikation, Informationsvermittlung..) berücksichtigt.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 03.12.2005
Uhrzeit: 03:16
ID: 12129



Social Bookmarks:

Modulare Architektur ?
Alles was mit Krankenhaus in den 70er zu tun hat.
Außerdem:
Konrad Wachsamann, Walter Gropius, Frank Lloyd Wright.
Mein persönlicher Favorit ist Renzo Piano und Peter Rices evolutive house. Es ist besteht aus vorfabrizierte Modulen, und deckt alle Arten der Flexibilität ab (Mobilität, Evolution u. Elastizität).

Dein Eindruck kann ich nachvollziehen. Allerdings hängt es von der Definition von Modularität aber auch von Flexibilität ab. Mauerwerksbau ist ebenfalls modular. Das Modul ist hier ein Achtelmeter bzw. ein Kopf (11,5cm+1cm=12,5cm). Außerdem ist jedes noch so für die Ewigkeit gebaute Gebäude anpassbar und damit flexibel. Das ist eine Frage des Hemmnisses, das überwunden werden muss.

Solche Arbeiten findet man auch oft unter "Bauen mit System" oder "temporäres Bauen". Ebenfalls interessante Begriffe in diesem Zusammenhang sind Open Building und Chronokatoikia.

Grüße Michael

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 03.12.2005
Uhrzeit: 03:37
ID: 12131



Social Bookmarks:

Maller keine Panik,

"Da kam grad erstmal ne Reihe von Fehlermeldungen wie sie bei Internetseite erscheint die nur für Windows Benutzer konzipiert wurden erscheint..."

Ich benutze selber ein Powerbook, Du mußt nur das Cortona Plug-In für MacOSX runter laden und installieren, dann funktioniert das.
Ist eigentlich ein ganz lustiges PlugIn.

Grüße Michael

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Beispiele für Geschossflächenzahl (GFZ) > 4.0 Florian Konstruktion & Technik 3 28.02.2008 16:27
balkonerweiterung - beispiele 3dgeplagt Konstruktion & Technik 4 22.01.2008 15:03
gebäude für veranstaltungssaal - beispiele gesucht s-r-boom Bauten & Planer 0 11.01.2007 16:28
Architektur TU-Studenten gesucht sunflower Beruf & Karriere 12 12.12.2005 07:53
Grundschulen-Beispiele Mikolaj Bauten & Planer 3 24.05.2005 14:24
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®