Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 19.05.2005
Uhrzeit: 00:34
ID: 8872



Schloßbau im 20. Jh.

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Kennt jmd von euch ein Schloß, dass noch im 20. Jh. erbaut wurde? In dieser Zeit gehörte der Schloßbau zwar nicht mehr zu den Bauaufgaben, doch habe ich gehört, dass es ein paar Schloß-Neubauten gegeben haben muss.

Danke!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




archINFORM
 
Registriert seit: 23.08.2004
Beiträge: 162
archinform: Offline

Ort: Berlin

archinform will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 19.05.2005
Uhrzeit: 08:57
ID: 8878



Social Bookmarks:

z.B. Schloss Cecilienhof 1913-17 in Potsdam, erbaut durch Paul Schultze-Naumburg im Auftrag von Kaiser Wilhelm II. für seinen ältesten Sohn Kronprinz Wilhelm und seine Gemahlin Kronprinzessin Cecilie

Gruss
Sascha

Für Infos über aktuelle Neubauten von Monarchen und dergleichen abonnierst Du am besten ein Omi-Promi-Heftchen, wie Gala, 7 Tage, ...

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 19.05.2005
Uhrzeit: 12:26
ID: 8884



Social Bookmarks:

Forsche doch mal bei den populärsten Despoten des 20. Jhs. Einige Ex-Ostblock-Staaten haben Pracht-Residenzen aus der Zeit des Kalten Krieges (Ceauşescus "Palast des Volkes" in Bukarest). In Afrika gibt es doch auch einige Klein-Versailles und Petersdome von Langzeit-Diktatoren. Aktuelle Verdächtige wären die Ex-Satellitenstaaten der UdSSR im Kaukasus - da, wo die Präsidentenämter noch vom Vater auf den Sohn vererbt werden ...

Mit Zitat antworten
archINFORM
 
Registriert seit: 23.08.2004
Beiträge: 162
archinform: Offline

Ort: Berlin

archinform will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 19.05.2005
Uhrzeit: 12:39
ID: 8885



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Tom
Forsche doch mal bei den populärsten Despoten des 20. Jhs. Einige Ex-Ostblock-Staaten haben Pracht-Residenzen aus der Zeit des Kalten Krieges (Ceauşescus "Palast des Volkes" in Bukarest). In Afrika gibt es doch auch einige Klein-Versailles und Petersdome von Langzeit-Diktatoren. Aktuelle Verdächtige wären die Ex-Satellitenstaaten der UdSSR im Kaukasus - da, wo die Präsidentenämter noch vom Vater auf den Sohn vererbt werden ...
...wenn man die Definition von Schloss so erweitert, das es auch als Wohnsitz/Repräsentanz nichtadliger Machthaber zu verstehen ist, würde ich noch das Berliner Kanzleramt vorschlagen

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 19.05.2005
Uhrzeit: 13:01
ID: 8886



Social Bookmarks:

Ja, und alle "Versicherungspaläste" (nicht nur) aus den 70ern und 80ern kommen auch mit rein. Das sind ja alles transformierte Schlösser von (post-) modernen Potentaten

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 19.05.2005
Uhrzeit: 20:11
ID: 8906



Social Bookmarks:

Nene, es handelt sich schon um klassische Schlösser für Adlige

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 20.05.2005
Uhrzeit: 17:07
ID: 8920



Social Bookmarks:

Das mit adlig wird wohl schwierig. Das einzige was ich dann noch beitragen kann, ist der Hinweis, dass Braunschweig jetzt sein Schloss wieder aufbaut - mit integriertem ECE-Shopping-Center und allem, was guterzogenen Architekten stechende Kopfschmerzen bereitet

Ein Teil der Archi-Professorenschaft wollte es per Initiative aktiv verhindern; ein Städtebau-Prof durfte dann ein gut bezahltes Gutachten erstellen, das für eine wenigstens gut durchdachte Einbindung des neuen Komplexes sorgen soll. Eigentlich sollte das Schloss schon zur Expo2000 in Hannover fertig werden - und dazu sollte es die Gast-Japaner (und andere) vom Hbf mit einer Magnetschwebebahn rankarren. Braunschweig, die Stadt mit VISIONEN ...

Mit Zitat antworten
archINFORM
 
Registriert seit: 23.08.2004
Beiträge: 162
archinform: Offline

Ort: Berlin

archinform will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 20.05.2005
Uhrzeit: 19:21
ID: 8924



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Tom
Das mit adlig wird wohl schwierig. Das einzige was ich dann noch beitragen kann, ist der Hinweis, dass Braunschweig jetzt sein Schloss wieder aufbaut -
Jaja, Wiederaufbau ist ja der letzte Schrei. Berlin und Potsdam wollen's unbedingt ja auch. Dachte eigentlich, das wäre nur eine unangenehme Begleiterscheinung des Aufschwungs Ost, aber wenn selbst Braunschweig...

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.05.2005
Uhrzeit: 13:36
ID: 8930



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by archinform
Jaja, Wiederaufbau ist ja der letzte Schrei. Berlin und Potsdam wollen's unbedingt ja auch. Dachte eigentlich, das wäre nur eine unangenehme Begleiterscheinung des Aufschwungs Ost, aber wenn selbst Braunschweig...
Wer nicht genug Kulturgut hat, der buddele bischen in der Erde und baut auf alten Fundamenten Kultur wieder neu auf Ob sich das langfristig rechnet ....

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:42 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®