Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 897
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 16.09.2016
Uhrzeit: 18:38
ID: 55907



Spachtelung DIN 18340

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo zusammen,

gemäß DIN 18340, Punkt 3.2 werden verschiedene Spachtelungen unterschieden:

3.21 Bei Decken- und Wandoberflächen aus Gipsplatten nach DIN 18161 und DIN EN 520, an die keine otpischen oder dekorativen Anforderungen gestellt werden, z.B. unter Belägen aus Fliesen und Platten, ist eine Grundverspachtelung auszuführen, die das Füllen der Stoßfugen sowie das Überziehen der sichtbarten Teile der Befestigungselemente umfasst. Überstehende Spachtelmasse ist abzustoßen. Werkzeugbedingte Grate sind zulässig. In Abhängigkeit vom gewählten Verspachtelungssystem sind gegegenenfalls Fugendeckstreifen als Bewehrung einzuarbeiten.

3.2.2 Bei Decken- und Wandoberflächen aus Gipsplatten nach DIN 18181 und DIN EN 520, die z.B. als Untergrund für matte, füllende Anstriche und Beschichtungen, für mittel- und grobstrukturierte Wandbekleidungen sowie für Oberputze mit Größtkorn über 1mm dienen, sind eine Grundverspachtelung gemäß Abschnitt 3.2.1 sowie eine Nachverspachtelung bis zum Erreichen eines stufenlosen Übergangs der Spachtelung zur Plattenoberfläche auszuführen. Es dürfen keine Bearbeitungsabdrücke oder Spachtelgrate sichtbar bleiben.

Gemäß DIN handelt es sich hier um Nebenleistungen, bzw. alles was darüber hinaus geht ist eine besondere Leistung.

Leider kann man dieser DIN nicht entnehmen, ob es sich bei den Differenzierungen um eine Q1, Q2, Q3 und/oder Q4 Spachtelung eigenet.

Aktuell gehen ich davon aus, das 3.2.1 eine Q1 Spachtelung und 3.2.2 eine Q2 Spachtelung ist.

Kann jemand hier weitere Informationen geben.

Weiter gilt es folgendes Problem zu klären:

Ausgeschrieben ist:

"GK-Decke glatt
...Unterkonstruktion:
Als Grund-/Traglattenkonstruktion aus verzinkten Stahlblech-Profilen einschl. zugelassenen Abhängern nach Herstellervorschrift und Gewicht.

Beplankung: 1-lagig mit Gips-Bauplatten (GKB/Typ A), 12,5 mm dick
Verspachtelung: Qualitätsstufe Q2

Einbaubereich: ….“


Nach meiner Auffassung und nach Interpretation oben genannter DIN ist die Verspachtelung eine Nebenleistung und muss nicht gesondert vergütet werden.

Was denkt Ihr?
Gruß

Blumenschein

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.07.2011
Beiträge: 94
Patrick123456: Offline


Patrick123456 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.09.2016
Uhrzeit: 21:01
ID: 55910



AW: Spachtelung DIN 18340

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Er muss eine Q2-Spachtelung machen wie in 3.2.2 beschrieben. Wenn es nur gestrichen wird würde ich Q3 machen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 897
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 18.09.2016
Uhrzeit: 22:30
ID: 55914



AW: Spachtelung DIN 18340 #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Vielen Dank,

und ist das eine Grund-; Neben- oder besondere Leistung?

Danke für weitere Infos,
Gruß
--
Blumenschein

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 23.09.2016
Uhrzeit: 16:32
ID: 55922



AW: Spachtelung DIN 18340 #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

gemäß Merkblatt 2 -Verspachtelung von Gipsplatten Oberflächengüten- des
Bundesverbandes der Gipsindustrie e.V. Industriegruppe Gipsplatten bedeutet
"Grundverspachtelung und Nachverspachtelung", wie von Dir vermutet, ganz klar Q2.

In 3.4.1 steht: Trenn- und Montagewände sind als Einfachständerwände
mit...sowie einer Verspachtelung nach Abschnit 3.2.2 (also Q2) herzustellen.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
DIN 18340 Trockenbauarbeiten Abrechnung Blumenschein Planung & Baurecht 0 11.01.2016 09:58
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:36 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®