Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 1
blauaeuglein: Offline


blauaeuglein is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 04.12.2008
Uhrzeit: 16:42
ID: 31567



Fachwerkträger

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,
ich plane eine kleine Brücke zwischen zwei Gebäudeteilen. Die max. Spannweite beträgt 9.90m. Die Konstruktion soll aus 2 Fachwerträgern bestehen, die gleichzeitig als Geländer dienen und dazwischen liegen einfach entsprechend dicke Holz-Dielen.
Der Träger soll einen umlaufenden Rahmen aus Flachstahl mit 120 x 30 mm haben, dazwischen Diagonalen mit 120 x 20 mm in verschiedenen Abständen, wobei der grösste Abstand max. 1m beträgt.
Meine Frage ist nun, kann man einen Träger mit diesen Vorgaben bauen, geht es mit Flachstahl, oder ist ein Hohlprofil zu bevorzugen?
Vielen Dank für Eure Hilfe.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf passerelle.pdf (30,8 KB, 364x aufgerufen)

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.439
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 04.12.2008
Uhrzeit: 17:13
ID: 31568



AW: Fachwerkträger

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ohne nachzurechen würde ich sagen: ja!
10m ist keiner besonders große Spannweite.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 04.12.2008
Uhrzeit: 19:58
ID: 31570



AW: Fachwerkträger #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

das Problem bei Deiner Konstruktion ist nicht die Dimension des Trägers, sondern das Flachmaterial, das kaum auf den schwachen Querschnitt belastbar ist. Als ZugstÄbe wäre es ok, jedoch habe ich beim ober und untergurt bedenken. hier müsste es zumindest wohl eher ein L oder T stahl sein.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.348
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 04.12.2008
Uhrzeit: 22:12
ID: 31572



AW: Fachwerkträger #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Könnte mir vorstellen das es geht. Eigentlich brauchst Du den Fachwerkträger auch konstruktiv nicht, sondern nur als Geländer.

Wenn Du den unteren Gurt vorspannst, dann reicht dieser alleine schon für die Statik.

In der Schweiz gibt's die Brücke "Pùnt da Surasuns". Die spannt mit zwei ca. 5 x 12 cm starken Flachstählen (geschätzt, ich weiß es nicht mehr genau) über ca. 20 m. Hängt allerdings leicht durch.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.348
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 04.12.2008
Uhrzeit: 22:18
ID: 31573



AW: Fachwerkträger #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Oder Du baust Dir einen Doppelt-T-Träger mit einem unteren und oberen Gurt (Flansche) aus Stahl...sagen wir Flachstahl b/h 160/30 mm und bildest den Steg aus einer Glasscheibe.

Schau mal bei Davex...die machen sowas in kleineren Dimensionen.

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 06.12.2008
Uhrzeit: 14:44
ID: 31588



AW: Fachwerkträger #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich glaube auch nicht an den Flachstahl in der skizzierten Form, weil er im Druckgurt und den (Druck-) Diagonalen viel zu knickempfindlich ist.

Vorspannen erzeugt normalerweise viel zu große Kräfte in den angrenzenden Bauteilen. Das macht man nur, wenn es architektonisch große Gewinne bringt. Von Schlaich gibt es eine Fußgängerbrücke mit vorgespannten Flachstahl-Bändern, da sind die Rückverankerungen im Boden halb so groß wie ein Reihenhaus.

In der BMW-Welt in München gibt es eine interessante vorgespannte Glasbrücke von Schlaich, die Dich zumindest inspirieren könnte:
Kultur - Glasbrücke im BMW Museum in München - Glas - BAUNETZ WISSEN

Mit Zitat antworten
 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 06.12.2008
Uhrzeit: 19:13
ID: 31593



AW: Fachwerkträger #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Aus dem Holzbau heraus würde ich sagen, dass mit sehr dünnen Querschnitten die Spannweite überbrückt werden kann.
Daher könnte ich mir das Profil 30x120 als Rechteckrohr im Bereich Ober-/und Untergurt schon vorstellen.
Ich denke dass der 120er Querschnitt den Horizontalkräften sogar ganz gut entgegenwirken würde. Andererseits kann die Queraussteifung auch mit Stahlseilen als Diagonalstäbe erreicht werden.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Fachwerkträger: Bemessung und Ausbildung Auflager jonas976 Konstruktion & Technik 8 03.07.2007 14:46
fachwerkträger - proportionen 3dgeplagt Konstruktion & Technik 2 06.02.2007 19:35
Filigraner Fachwerkträger für Sporthalle (Spannweite 25m) Tobias Konstruktion & Technik 9 08.01.2006 13:40
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:13 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®