Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 29.08.2009
Beiträge: 5
arch1307: Offline


arch1307 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.09.2009
Uhrzeit: 11:32
ID: 35363



Anschluss Glassscheibe an Holzstaenderwand

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo, frage mich ob das folgende Detail so in Ordnung ist oder ob es noch andere intelligentere Loesungen dafuer gibt:

Die Konstruktion ist im inneren Bereich. Uber Holzwaende soll ein Glasband verlaufen, so dass die Holzdecke sichtbar bleibt, also hoeren die Waende schon bei 2.30 m auf waehrend selbe Raumhoehe 2.90m betraegt. Die Glassscheiben sind da max 60cm hoch und ca 2m lang. Die vorgeschlagene Variante sieht eine einfache Scheibe (2x6mm) vor, die auf einer Edelstahlschiene langs der Waende geklebt wird. Die Schiene wird auf ein auf der Wand liegendes Kantholz befestigt. Was meint ihr? Glas***perten unter euch? Oder vielleicht hat jemand einen Hinweis an wem man sich wenden kann? Glass-infodienst oder so...
Danke!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 18.09.2009
Uhrzeit: 09:05
ID: 35404



AW: Anschluss Glassscheibe an Holzstaenderwand

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Im Prinzip sieht dein Detail hlabwegs "praktikabel" aus.

Ich würde aber mal drüber nachdenken, ob nicht aus einem Standardbereich besser gearbeitet werden kann (eventuell aus dem Systemtrennwandbereich - schau mal bei Strähle oder Feco nach)
Eine geklemmte Lösung ist wesentlich einfacher zu realisieren.

Dein Detail hätte mehrere Nachteile aus meiner Sicht.

Du müsstest das Winkelprofil vorher befestigen und dann am Bau naß versiegeln. Das ist ein sehr hoher Aufwand.
Du kannst ja nicht einfach die Scheiben auf eine Silikonfläche setzen.
Das Gewicht der Scheibe würde dazu führen, dass sie sich absenkt.
Also bedeutet dies, du musst mindestens in zwei Abschnitten versiegeln mit jeweils 24 - 36 Stunden Trockungszeit dazwischen.
Ausserdem sollten deine Scheiben dann in dem Bereich einbrennlackiert sein, damit du keine Blasenbildung in der Versiegelung erkennst.
Überkopfverglasung darf bei uns nicht nur geklemmt oder verklebt sein. Also brauchst du noch eine mechanische Sicherung.

Das Glas sollte Sicherheitsglas sein, also ESG oder mind. TVG.
Um eine gute Schalldämmung zu erreichen, verwendet man ungleichstarke Scheiben, also 1 x 4mm + 1 x 6mm. Dann ist das Schwingungs- und Resonanzverhalten der Scheiben unterschiedlich und der Schall wird nicht so einfach weitergeleitet.

Alle Kanten der Scheiben müssen dann gefast sein. Bei mehrteiligen Scheiben hast du aber das problem, dass du als äüßeren Abschluß entweder ein Dichtband hast, oder, falls diene Gläser dicht gepresst sind, als Zwischenlage eine Folie eingearbeitet ist - z.B. bei VSG aus ESG oder TVG.
In diersem Fall sind die Scheiben aber nie hundertprozentig deckungsgleich verpresst. Du hast immer mal eine Abweichung der SXcheiben um 1/2 - 1mm.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Anschluss Holzbalkendecke Massivwand Neubau lisa Konstruktion & Technik 6 12.02.2009 11:58
detail erker, anschluss kittycat Konstruktion & Technik 0 30.01.2007 11:54
Anschluss Holzrahmen an Mauerwerk Pat Konstruktion & Technik 27 13.08.2006 14:27
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:27 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®