Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 5
zeichner: Offline


zeichner is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.11.2012
Uhrzeit: 16:04
ID: 48520



Betonstütze dämmen.

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo zusammen.
Ich habe eine Frage betreffend Betonstützen.
Im Anhang habe ich ein Bild hochgeladen.
Es geht um ein aussengedämmtes Haus, welches auf Betonstützen steht.
Wie kann man die Wärmebrücke, die Zwischewn stütze und Betonboden ensteht am besten Beheben (minimieren).

Gibt es spezielle Lager, welche man verwenden kan?

Bilderklärung:
Dunkelgrun-->Stütze
Hellgrün-->Betondecke
gelb--> Dämmung


Besten Dank schon im voraus für eure Antworten.

Gruss
zeichner
Miniaturansicht angehängter Grafiken
-unbenannt.jpg  

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.172
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 17.11.2012
Uhrzeit: 17:38
ID: 48521



AW: Betonstütze dämmen.

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Man kann einen Teil der Dämmung im Fußbodenaufbau unterbringen.
Man kann die Stütze ganz oder bis zur einer gewissen Höhe außen dämmen.
Gedämmte Stützenköpfe analog zu Isokörben sind mir nicht bekannt und erscheinen mir auf Grund der hohen Druckkräfte auch unwahrscheinlich.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 18.11.2012
Uhrzeit: 10:42
ID: 48524



AW: Betonstütze dämmen. #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Also wärmedämmende Bauteile, die solch hohe Punktlasten aufnehmen können, gibt es nicht. Bei Streckenlasten gibt es z.B. Schöck Novomur.

Die einfachste Lösung ist tatsächlich die Betonstütze allseitig über die gesamte Höhe "einzupacken". Gibt natürlich häßlich dicke Querschnitte.
Den Fußboden komplett zu entkoppeln ist aber häufig teurer und aufwendiger.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 18.11.2012
Uhrzeit: 11:59
ID: 48525



AW: Betonstütze dämmen. #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

in der Decke über der Stütze wird eine Durchstanzbewehrung sein,
dass es dafür ein Bauteil gibt, kann ich mir auch schwerlich vorstellen.
Wenn Du die Dämmung auf die Decke legst, verlagerst Du das Problem
auf die untere Steinreihe der Wände (natürlich nur bei Massivwänden)
Trotzdem wäre mir die Lösung sympathischer, vielleicht geht ja auch eine
etwas stärkere Estrichdämmung, sollte man vielkeicht mal durchrechnen,
die Wärmebrücken.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 5
zeichner: Offline


zeichner is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.11.2012
Uhrzeit: 17:48
ID: 48534



AW: Betonstütze dämmen. #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Guten Abend Mitteinander.

Besten Dank für Eure Anworten.

Ich habe mir kurz 3 Varianten aufgezeichnet.
Sie befinden sich im Anhang.

Variante 1
Zweite Betondecke verwenden, damit das Gewicht auf die grossflächig verlegte Dämmugn drückt.
+ Guter Dämmwert
-Gewichtzunahme des gebäudes
-Wärmebrücke bei terassenanschluss

Variante 2
Glei wie Variante 1
Jedoch etwas besser im Thema Statik.

Variante 3
Haus wird innengedämmt
+ Wenig probleme bei terassenanschluss
-Wärmebrücke bei Innenwand (Tragend)

Welche Variante würdet Ihr wählen?
Gibt es möglichkeiten, um die Innenwand vom Betonboden zu trennen?
Wäre es auch möglich die Innenwände aus Holz zu machen? (Variante 4)
+ Kleinere Wärmebrücke als bei Variante 3
Miniaturansicht angehängter Grafiken
-20121118_171553.jpg   -20121118_171600.jpg   -20121118_172335.jpg   -20121118_174526.jpg  

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.172
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 18.11.2012
Uhrzeit: 20:17
ID: 48536



AW: Betonstütze dämmen. #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Variante 1 + 2 halte ich wirtschaftlich und vermutlich auch statisch für nicht sinnvoll.
Wie gesagt ist eine Dämmung des Fußbodens möglich. Für aufgehende Wände gibt es für Mauerwerk zB Iso-Kimmsteine, die hier die Wärmebrückenwirkung minimieren können. Ob Holzwände möglich sind kann man mit den vorliegenden Informationen nicht beantworten. Sollen die Wände tragen etc.
Interessanter finde ich den Übergang Decke-Außenwand und Außenwand-Geschossdecke, Außenwand-Dach. Da bekommt man nämlich bei Innendämmung die Probleme (von der Bauphysik mal ganz zu schweigen...)
Muss die Untersicht denn unbedingt betonsichtig sein? Konstruktiv einfacher in den Griff zu beommen ist es das Haus außen, das heißt vor den tragenden Elementen zu dämmen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.12.2008
Beiträge: 492
k-roy: Offline


k-roy will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 18.11.2012
Uhrzeit: 22:24
ID: 48538



AW: Betonstütze dämmen. #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

ich würde die Dämmung beim Stützenkopf einfach mit 5cm schwimmenden Estrich lösen, den man ja vielleicht sowieso hat. das ist ja auch glaub ich irgendwo gezeichnet. Den Rest außenrum einpacken, fertig.

PS Skizzen sind schlecht lesbar - die richtigen Schraffuren sind Pflicht !

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 5
zeichner: Offline


zeichner is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.11.2012
Uhrzeit: 22:30
ID: 48539



AW: Betonstütze dämmen. #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich selber bevorzuge eigentlich Aussendämmung.
Doch hier bei den Stützen, sehe ich fast keine andere Lösung..
Es muss nicht eine Betonuntersicht sein.

Im Anhang habe ich ein Bild mit 3 Skizzen

Skizze1

Grundrissbeispiel
Das Haus besteht aus einem Stock und ist ein Mischbau (Massiv-Skelett)
Die gesamte Fassade besteht aus Fenstern.

Skizze2
Terrasse Fenster Anschluss
Wenn das haus innengedämmt ist, kann man die decke durchziehen.

Skizze 3
Dach Fenster Anschluss.
Das Dach ist Aussengedämmt.
Weil die ganze Fassade aus fenstern besteht, ist dies möglich.
(keine Probleme bei Übergängen von Innen- und Aussendämmung.


Sehe ich das richtig?

oder gibt es noch andere Möglichkeiten betreffend den Stützen?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
-20121118_221742.jpg  

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 5
zeichner: Offline


zeichner is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.11.2012
Uhrzeit: 22:36
ID: 48540



AW: Betonstütze dämmen. #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von k-roy Beitrag anzeigen
ich würde die Dämmung beim Stützenkopf einfach mit 5cm schwimmenden Estrich lösen, den man ja vielleicht sowieso hat. das ist ja auch glaub ich irgendwo gezeichnet. Den Rest außenrum einpacken, fertig.

PS Skizzen sind schlecht lesbar - die richtigen Schraffuren sind Pflicht !
Sorry habe deine Antwort erst gesehen als ich schon Geantwortet hatte.
hat sich überschnitten.

Die Schrafuren sind nach SIA Norm gemacht.

Aus was bestehen dieser 5cm Estrich?
Welche Firma stellt ein solches Produckt her?

Kommt das zwischen Betondecke und Stütze?

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 24.11.2012
Uhrzeit: 15:37
ID: 48572



AW: Betonstütze dämmen. #10 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von zeichner Beitrag anzeigen
Ich selber bevorzuge eigentlich Aussendämmung.
Doch hier bei den Stützen, sehe ich fast keine andere Lösung..
Es muss nicht eine Betonuntersicht sein.
Zitat:
Zitat von personal cheese Beitrag anzeigen
Man kann einen Teil der Dämmung im Fußbodenaufbau unterbringen.
Man kann die Stütze ganz oder bis zur einer gewissen Höhe außen dämmen.
Gedämmte Stützenköpfe analog zu Isokörben sind mir nicht bekannt und erscheinen mir auf Grund der hohen Druckkräfte auch unwahrscheinlich.
Dann ist die von pc in #2 genannte Variante 2 schon das Richtige. Einfach die Stütze oben ein gewisses Stück weit mit dämmen. "Flankendämmung" nennt man das bei einbindenden Außenbauteilen, die man nicht perfekt thermisch getrennt bekommt. Wenn das ein Bauphysiker berechnet, kommt da eine Dämm-Manschette von 50-80 cm Höhe raus. Wärmeverluste sind dann immer noch gegeben, aber die Bauteiltemperatur sinkt nicht in kritische Regionen. Diskutieren kann man dann noch über die Dämmstärke des Stützenkopfes. Auch hier sind Reduktionen gegenüber der flächigen Bodenplatte möglich, ggf. über bessere Dämmqualitäten.

T.

Geändert von Tom (25.11.2012 um 15:07 Uhr). Grund: Zitat hinzugefügt

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 5
zeichner: Offline


zeichner is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.11.2012
Uhrzeit: 21:37
ID: 48651



AW: Betonstütze dämmen. #11 (Permalink)
Social Bookmarks:

Besten Dank für Eure Antworten.
Nun kann ich alles mal berechnen und zeichnen.

Gruss Zeichner

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Brandschutzwand nachträglich dämmen Blumenschein Konstruktion & Technik 6 01.08.2012 19:20
Kaltdach dämmen? Onk Konstruktion & Technik 2 09.12.2009 17:52
Trapezblech (tragend) von Innen dämmen? Robi Konstruktion & Technik 5 27.01.2009 19:28
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:30 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®