Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.01.2011
Beiträge: 63
wacase: Offline

Ort: Quedlinburg

wacase is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 06.08.2015
Uhrzeit: 17:35
ID: 54733



Abdichtung Sockel

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo vielleicht kann mir jemand ganz schnell weiterhelfen. Bei einem Nebau EFH ohne Keller mit Streifenfundamenten und Betonbodenplatte geht es um die vertikale äußere Abdichtung der Bodenplatte und der Poroton-Wände. Ist eine doppelte mineralische Schlämme empfehlenswert und DIN-18195 gerecht? Also ohne den normalen Bitumenanstrich, den ich sonst immer verwendet habe. Hat damit jemand Erfahrungen?

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.182
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 06.08.2015
Uhrzeit: 18:02
ID: 54734



AW: Abdichtung Sockel

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

In DIN 18195-2 (Stoffe) sind die mineralischen Dichtschlämmen zwar aufgeführt, es wird jedoch auf folgendes hingewiesen:

Zitat:
Dieser Stoff ist für Bauwerksabdichtungen nur verwendbar, wenn dessen Anwendung in jeweiligen Teilen der DIN 18195 geregelt ist
In den Teilen 4 und 6 der Norm kommt die MDS (bisher) nicht vor, daher nach obigen Zitat eigentlich nicht anwendbar, wenn es DIN-gerecht sein soll.

Es gibt allerdings eine Richtlinie der deutschen Bauchemie:
http://www.deutsche-bauchemie.de/fil...-RL-D-2002.pdf
Ob das eine aaRdT ist, ist zumindest fraglich.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.01.2011
Beiträge: 63
wacase: Offline

Ort: Quedlinburg

wacase is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.08.2015
Uhrzeit: 09:38
ID: 54735



AW: Abdichtung Sockel #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ja genau so habe ich das auch in der DIN verstanden.
Wenn ich also einen Architekten bauftragt habe und er zu einer DIN gerechten Planung und Ausführung vertraglich gebunden ist gilt das doch als " Vetragsbruch" oder?

Aber hat jemand Erfahrungen mit dieser Art von Bauwerksabdichtung? Könnte man das auch bedenkenlos so behalten?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.182
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 07.08.2015
Uhrzeit: 11:25
ID: 54736



AW: Abdichtung Sockel #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Der A. müsste meiner Meinung nach zumindest über die alternative Ausführung mit Vor- und Nachteilen aufklären und den Bauherrn bei der Entscheidung, welche Abdichtung verwendet wird, mit ins Boot holen.
Ähnliches gibt es zB. bei der Verbundabdichtung für Fliesen und Platten. Da existieren auch keine Angaben in der DIN 18195 allerdings ein entsprechendes Merkblatt des ZDB.
Die DIN ist in diesem Hinblick veraltet und es sollen angeblich in der Überarbeitung der Abdichtungsnormen auch diese "neuen" Abdichtungsarten mit aufgenommen werden. Wann es soweit ist, weiß der Fuchs.

Bist du sicher, dass "der Architekt" zu einer DIN-gerechten Planung verpflichtet ist? DIN Normen können ja veralten und stellen ja nicht automatisch die aaRdT dar (s. DIN 4109).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.01.2011
Beiträge: 63
wacase: Offline

Ort: Quedlinburg

wacase is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.08.2015
Uhrzeit: 12:24
ID: 54737



AW: Abdichtung Sockel #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

ich schau nochmal in den Vertrag genau rein aber ich denke das wir das so drin hatten. Zu dem steht in dem Vertrag mit dem Rohbauer auch drin das alle relevanten DIN-Vorschriften gelten. Von daher müßte da auch ein Hinweis erfolgen ! ( Meiner Ansicht nach) Mir gehts jetzt eigentlich darum das ich gerne eine schriftliche Bestätigung von unserem Architekten haben möchte , das dieses den DIN-Vorschriften seiner Ansicht nach entspricht und ich dann bei Gelegenheit das Schriftstück mal rausholen kann und gewisse Dinge verhandeln kann. Es ist zwar schwierig für unseren Architekten, da ich ja selbst auch einer bin aber was die verzapfen kann ich bald nicht mehr unter Kulanz laufen lassen. Wofür bezahlt man denn den Kollegen wenn man dann doch alles selber machen muss. So schlimm wie das sich jetzt auch anhört aber im Moment läuft jeden Tag was schief und das beim Rohbau.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.437
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 11.08.2015
Uhrzeit: 00:22
ID: 54746



AW: Abdichtung Sockel #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von wacase Beitrag anzeigen
Aber hat jemand Erfahrungen mit dieser Art von Bauwerksabdichtung? Könnte man das auch bedenkenlos so behalten?
Ohne drückendes Wasser und auf dem Beton, sehe ich hier kein Problem.
Beton hat Ansicht schon eine geringe Kapilarwirkung und ohne drückendes Wasser sind auf der Innenseite eher keine Schäden zu erwarten. Mit einer Dichtschlämme ist man m.W. im grünen Bereich.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.01.2011
Beiträge: 63
wacase: Offline

Ort: Quedlinburg

wacase is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 12.08.2015
Uhrzeit: 17:32
ID: 54754



AW: Abdichtung Sockel #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Danke für die Antworten. Bekomme jetzt vom Hersteller einen Nachweis das die Schlämme dem anerkannten Stand der Technik entspricht , was die Bauherren nun zufrieden stellt.
Somit sollte das Thema vom Tisch sein ;-)

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.437
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 12.08.2015
Uhrzeit: 19:09
ID: 54755



AW: Abdichtung Sockel #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von wacase Beitrag anzeigen
anerkannten Stand der Technik
Es gibt anerkannte Regeln der Technik (z.B. die DIN), die im Zweifel vor Gericht gelten und es gibt den Stand der Technik, der im Schadensfall vor Gericht wenig Schutz bietet und daher immer durch den Bauherren bestätigt werden sollte.

Ein anerkannter Stand der Technik ist mir unbekannt.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Geändert von Florian (12.08.2015 um 23:58 Uhr).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.182
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 12.08.2015
Uhrzeit: 19:21
ID: 54756



AW: Abdichtung Sockel #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

Vorsicht, DIN-Normen sind nicht automatisch, also weil es sie gibt, (allgemein) anerkannte Regeln der Technik. Die Anforderungen der DIN 4109 zum Beispiel sind nicht mehr ausreichend.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Sockel- und Attikadetail Sichtbeton Mohrle Konstruktion & Technik 0 02.01.2014 21:41
Sockel Eva94 Konstruktion & Technik 7 15.08.2012 15:31
holzrahmen auf sockel trekker Konstruktion & Technik 13 30.06.2010 11:20
sockel für statuen - wie von innen? :-) Leonie Konstruktion & Technik 17 26.06.2007 09:56
Bauten auf einem Sockel Florian Konstruktion & Technik 5 30.06.2005 19:17
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:45 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®