Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 22.12.2010
Uhrzeit: 13:00
ID: 41958



AW: Preisspiegel mit/ohne Bieternamen? #31 (Permalink)
Social Bookmarks:

Das heißt aber ja nichts anderes, als dass es nach BGB abgewickelt wird, ohne einen besonderen Vertragsschluss. Das sieht bei großen privaten Bauherren aber dann doch etwas anders aus.

@noone: Private Vergabe ist nicht gleich Freihändige Vergabe. Letztere kann auch, wie die beiden anderen Vergabeformen (beschränkt u. öffentlich) sowohl von privaten als auch von öffentlichen Bauherren gewählt werden (bei öffentlichen Bauherren nur unter bestimmten Bedingungen, bei privaten immer, nach Gusto).

T.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 22.12.2010
Uhrzeit: 14:33
ID: 41959



AW: Preisspiegel mit/ohne Bieternamen? #32 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Tom Beitrag anzeigen
Das heißt aber ja nichts anderes, als dass es nach BGB abgewickelt wird, ohne
einen besonderen Vertragsschluss. Das sieht bei großen privaten Bauherren
aber dann doch etwas anders aus...
Was meinst Du mit abgewickelt, das Vergabeverfahren oder die Baumaßnahme?
Das Vergabeverfahren hat doch nichts mit den Bauverträgen zu tun.
Es werden natürlich ordentliche Verträge mit BVB, AGB (diese meistens als
VOB/B) usw. abgeschlossen, das ist nicht anders als bei großen privaten oder
öffentlichen Bauherren, nur weil man kein Vergabeverfahren nach VOB/A macht.
Das einzige, was man bei "Einmalbauherren" natürlich nicht hat, sind die zusätzlichen
technischen bzw. die zusätzlichen Vertragsbedingungen

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 22.12.2010
Uhrzeit: 15:26
ID: 41961



AW: Preisspiegel mit/ohne Bieternamen? #33 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Kieler Beitrag anzeigen
Was meinst Du mit abgewickelt, das Vergabeverfahren oder die Baumaßnahme?
Ich meine natürlich das Vergabeverfahren, über was anderes reden wir hier doch nicht ... Die VOB/A stellt ja nur eine transparente und faire Abwicklung des Verfahrens sicher und ist sehr wohl ein geeignetes Modell auch für private Vergaben!

T.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 22.12.2010
Uhrzeit: 16:51
ID: 41962



AW: Preisspiegel mit/ohne Bieternamen? #34 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Tom Beitrag anzeigen
Die VOB/A stellt ja nur eine transparente und faire Abwicklung des Verfahrens sicher...
Sind wir also wieder beim Preisspiegel
Zitat:
Zitat von Tom Beitrag anzeigen
...und ist sehr wohl ein geeignetes Modell auch für private Vergaben!
Ich sehe nicht was da der Vorteil für den Bauherrn sein soll.

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 23.12.2010
Uhrzeit: 12:36
ID: 41965



AW: Preisspiegel mit/ohne Bieternamen? #35 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Kieler Beitrag anzeigen
Ich sehe nicht was da der Vorteil für den Bauherrn sein soll.
Die VOB/A bringt für beide Seiten, Auftraggeber und Bieter, ein hohes Maß an Verbindlichkeit und Rechtssicherheit. Die Angebote unterliegen einer Bindefrist, die Bieter sind Auskunftspflichten unterworfen (wirtschaftl. und techn. Leistungsfähigkeit). Andererseits muss der AG seine Vergabeentscheidung nach sachl. Gesichtspunkten fällen und dokumentieren und kann das Verfahren nicht willkürlich aufheben. Diese Sicherheit erwarten qualifizierte Unternehmen bei komplexen Ausschreibungen.

Das sind nur einige Aspekte; die ganzen in der VOB/A festgeschriebenen Standards zu einer korrekten Leistungsbeschreibung, die transparente Darstellung zusätzlicher Vertragsbedingungen, die verschiedenen Modi, wie mit Alternativangeboten verfahren wird, etc., etc., sind ein stabiles Gerüst auch für private Verfahren. De Fakto wird die VOB/A ja in privaten Verfahren angewandt, entweder 1:1 oder in enger Anlehnung.

T.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 23.12.2010
Uhrzeit: 13:35
ID: 41967



AW: Preisspiegel mit/ohne Bieternamen? #36 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Tom Beitrag anzeigen
...oder in enger Anlehnung.
genau, da liegt der Unterschied! Eng angelehnt aber eben nicht vereinbart!
Damit hättest Du Dir so schöne Sachen wie die Nachprüfung, Dokumentation
usw. an Bord geholt, ganz interessant die hinteren Pragraphen der VOB/A...

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 23.12.2010
Uhrzeit: 14:00
ID: 41968



AW: Preisspiegel mit/ohne Bieternamen? #37 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Kieler Beitrag anzeigen
genau, da liegt der Unterschied! Eng angelehnt aber eben nicht vereinbart!
Es gibt beide Möglichkeiten; und für beide Möglichkeiten gibt es gute Gründe. Ich habe von Anfang an von beiden Möglichkeiten gesprochen.

Zitat:
Zitat von Kieler Beitrag anzeigen
ganz interessant die hinteren Pragraphen der VOB/A...
Ja, spannend, wenn man zum ersten mal in das Buch reinschaut, über das man schon seit längerer Zeit spricht, gell ?

T.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 23.12.2010
Uhrzeit: 14:28
ID: 41969



AW: Preisspiegel mit/ohne Bieternamen? #38 (Permalink)
Social Bookmarks:

.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 26.12.2010
Uhrzeit: 14:15
ID: 41976



AW: Preisspiegel mit/ohne Bieternamen? #39 (Permalink)
Social Bookmarks:

Das ist der springende Punkt!

Viel zu viele Architekten machen alles, wie sie es irgendwoher schon immer irgendwie gemacht haben. Daher kommen die endlosen Fehlerquellen in den Ausschreibungen

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 26.12.2010
Uhrzeit: 15:47
ID: 41978



AW: Preisspiegel mit/ohne Bieternamen? #40 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Das ist der springende Punkt!
...
was?

Mit Zitat antworten
 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 11.01.2011
Uhrzeit: 00:23
ID: 42099



AW: Preisspiegel mit/ohne Bieternamen? #41 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich glaube,
man könnte allgemein einen Thread über Ausschreibungsmodalitäten eröffnen.
Da werden sicher ganz "lustige" Individualregularien bei rauskommen.

Zum Thema Preisspiegel kann ich ja mal ein bisschen die Sicht der "Gegenpartei" darstellen.
Also: Preisspiegel im Sinne einer Offenlegung von Einheitspreisen sind doch garnicht nötig. Jede halbwegs solide Firma kennt ihre "Mischkalkulation", d.h. mal sind die einen, mal die anderen Materialien oder Arbeitsgänge gegenüber den MKitbewerbern höher bewertet.
Im Grunde müssten die Preise bei allen soliden Firmen in Etwa gleich sein.
Preisausreißer nach oben oder unten zeigen erfahrungsgemäß nur an, dass irgendetwas falsch kalkuliert wurde.
Oder das Firmen einen "politischen" Preis geschossen haben.
Die Firmen, die wir vertreten, führen eine sehr genaue Marktbeobachtung durch.
Da wird sehr schnell reagiert, wenn ein Mitbewerber in einer Region die Preise anhebt oder absenkt. Dazu ist ein Vergleich der Einheitspreise nicht unbedingt nötig, wohl aber eine längerfristige Beobachtung der Submissionsergebnisse.

Was aus meiner Sicht viel ärgerlicher ist, ist wenn die Qualität der angebotenen Produkte nicht vergleichbar ist, jedoch einzig der Angebotspreis zu 100% zur Vergabeempfehlung führt.
Sowas erleben wir oft bei öffentlich-beschränkten Ausschreibungen.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:57 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®