Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 12.12.2013
Beiträge: 11
KleinerBaumeist: Offline

Ort: Dresden

KleinerBaumeist is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.01.2014
Uhrzeit: 17:30
ID: 51788



Lamellenfenster als Teil des Brandschutzkonzeptes ?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo zusammen,
helfe derzeit einem Bekannten privat bei seinem Hausbaukonzept und das gesamte Haus wird auch wirklich eine Augenweide, wenn es erst einmal fertig ist, aber soweit sind wir noch lange nicht.

Er würde gerne Lamellenfenster verbauen und das aus dem einfachen Grund, das er sie schön findet und sie sich auch gut in das Gesamtkonzept des Gebäudes integrieren lassen.

Neben den bekannten Eigenschaften von Lamellenfenstern habe ich auf der Website der Firma, die er in Erwägung zieht, folgendes gelesen:
Zitat:
Die Lamellenfester von HAHN verfügen über hervorragende Lüftungseigenschaften und einem fein regulierbaren Rauch- und Wärmeabzug. Durch den hohen Strömungswirkungsgrad, die kurzen Öffnungszeiten und die großen Öffnungsflächen fungieren HAHN-Lamellenfenster als natürliche Brandlüfter, sind sie doch in der Lage, Flucht und Rettungswege im Brandfall frei zu halten und darüber hinaus weitgehend zu entrauchen. Da sie für unversperrte Rettungswege und optimale Entrauchung im Brandfall sorgen, sind die Lamellenfenster nicht nur ein klassisches Element in der Fassadengestaltung gewerblicher Gebäude, sondern integraler Bestandteil natürlicher Brandschutzsysteme.
Quelle: http://www.glasbau-hahn.de/lp/rwa.html

Kann mir dazu irgendjemand nähere Informationen geben, einiges davon leuchtet mir zwar ein, allerdings habe ich in meiner Beschäftigung mit dem Bereich Architektur noch niemals gehört, dass diese Art von Fenstern einen besonderen Vorteil in Sachen Brandschutz bieten würde ?

Ansonsten wäre ich auch für Informationen zu der Firma "Glasbau Hahn" dankbar, deren Website ich zwar seriös finde und bei der ich auch schon ein Angebot eingefordert habe, zu der zusätzliche Informationen aber auch nicht schaden können

Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus,
KleinerBaumeister.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 26.01.2014
Uhrzeit: 13:16
ID: 51909



AW: Lamellenfenster als Teil des Brandschutzkonzeptes ?

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von KleinerBaumeist Beitrag anzeigen
allerdings habe ich in meiner Beschäftigung mit dem Bereich Architektur noch niemals gehört, dass diese Art von Fenstern einen besonderen Vorteil in Sachen Brandschutz bieten würde ?
Lamellenfenster sind brandschutztechn. nicht besser als normale, der verminderte geometrische Querschnitt durch die schräg stehenden Lamellen muss rechnerisch bei der Bemessung von NRAs und Nachströmöffnungen (erforderlich z.B. zur Entrauchung von Atrien, Shopping-Malls, etc.) berücksichtigt werden.

Wenn man dies tut, sind sie brandschutztechn. eine gleichwertige Alternative gegenüber normalen Öffnungsflügeln und bieten zusätzlich den Vorteil, dass sie ohne aufschwenkende Flügel auskommen und architektonisch - je nach Ausprägung - eine eigene Qualität haben können. Neben Hahn gibt es auch Anbieter wie Mp2.

T.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 26.01.2014
Uhrzeit: 14:11
ID: 51910



AW: Lamellenfenster als Teil des Brandschutzkonzeptes ? #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Beim Privathaus ist das mit dem Rauchabzug nicht erforderlich.
Die Hahnfenster sind durchaus gut und interessant, aber auch recht teuer. Es gibt andere Hersteller mit vergleichbaren Fenstern, die günstiger sind.
Vorsicht bei Lamellenfenstern mit der Luftdichtigkeit. Die Teile sind selten richtig dicht und machen u.U. den Blower-Door-Test zu Nichte.

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 26.01.2014
Uhrzeit: 14:52
ID: 51911



AW: Lamellenfenster als Teil des Brandschutzkonzeptes ? #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
Vorsicht bei Lamellenfenstern mit der Luftdichtigkeit. Die Teile sind selten richtig dicht und machen u.U. den Blower-Door-Test zu Nichte.
Ja, da lohnt sich der Detailvergleich hinsichtlich thermischer Trennung und Dichtigkeit zwischen den Herstellern.

T.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Der Liebe Job - Teil 6?! Andi Beruf & Karriere 2 26.10.2005 10:32
Der Liebe Job Teil 4 Andi Beruf & Karriere 16 05.07.2005 21:56
Der Liebe Job - Teil 3 Andi Beruf & Karriere 8 22.06.2005 15:13
Der Liebe Job Teil 1 Andi Café 0 16.03.2005 11:10
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:21 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®