Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.01.2004
Beiträge: 64
Mattai: Offline

Ort: Tübingen / Dresden
Hochschule/AG: Schokoholic, Tagträumer, Gernkocher, Musikmöger

Mattai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.06.2005
Uhrzeit: 15:56
ID: 9389



3ds max Innenraum mit Außenlicht?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo ihr 3ds cracks da draußen.

wollte meine neu erlernten 3ds max Kenntnisse anwenden um Innenraumszenen zu rendern bei denen Licht durch Fenster o.ä. fällt. Bisher reicht mein Beleuchtungshorizont bis zur Ausleuchtung mit Light Tracer und Normallampenzeugs. Und damit komme ich nicht wirklich weiter, weil die Effekte irgendwie nicht funktionieren (Himmelslicht für den Light tracer dringt nicht bis in meinen Innenraum durch).

Ich hab im Netz was von Lightscape gehört, das dazu verwendet wird...taugt das was?

Hat jemand eine Routine, wie man Innenbilder von diesem Schlage erstellt?
http://www.3dm3.com/features/24/5.jpg

danke schön für knostruktives,
map

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 16.06.2005
Uhrzeit: 16:52
ID: 9392



Social Bookmarks:

bei innenraum grundsätzlich Radiosity verwenden, dann wirds heller und ausser dem Tageslicht reichen wenige (je nach gewollter Ausleuchtung) Lichter

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.06.2005
Uhrzeit: 17:25
ID: 9397



Re: 3ds max Innenraum mit Außenlicht? #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

Generell wäre mal ein Bild deiner Szene ganz informativ

Zitat:
(Himmelslicht für den Light tracer dringt nicht bis in meinen Innenraum durch).
Stell doch mal bei den Fensterscheiben den Schattenwurf aus.

Zitat:
Ich hab im Netz was von Lightscape gehört, das dazu verwendet wird...taugt das was?
Lightscape ist ein älteres nicht mehr weiterentwickeltes Renderprogramm. Es ist bekannt für das kryptische Interface und die sehr guten Ergebnisse. Teile der Technik sollen in den Max advanced Renderer geflossen sein.

Zitat:

Hat jemand eine Routine, wie man Innenbilder von diesem Schlage erstellt?
http://www.3dm3.com/features/24/5.jpg
V-Ray

Ohne dein Modell gesehen zu haben ist es realtiv schwer was zu sagen. generell würde ich Flächenlichter dort plazieren, wo die Fenster sind. Dazu ein direktes Lciht als Sonne. Innen musst Du dann noch dort Lichter plazieren, wo die Hauptlichter reflektiert werden würden.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.01.2004
Beiträge: 64
Mattai: Offline

Ort: Tübingen / Dresden
Hochschule/AG: Schokoholic, Tagträumer, Gernkocher, Musikmöger

Mattai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.06.2005
Uhrzeit: 17:33
ID: 9398



Re: Re: 3ds max Innenraum mit Außenlicht? #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Limbus
Generell wäre mal ein Bild deiner Szene ganz informativ
Ohne dein Modell gesehen zu haben ist es realtiv schwer was zu sagen. generell würde ich Flächenlichter dort plazieren, wo die Fenster sind. Dazu ein direktes Lciht als Sonne. Innen musst Du dann noch dort Lichter plazieren, wo die Hauptlichter reflektiert werden würden.
bin noch im Entwurf und stehe vor der Entscheidung ob ich überhaupt den virtuellen Weg einschlagen soll...

Es geht um einen Entwurf, bei dem ich gerne mit Licht spielen würde (wer würde das nciht gerne). Allerdings wäre mein Traum mithilfe eines Renderprogs zu entwerfen um so die Innensituation zu kontrollieren.
Sprich: es geht nicht primär um "***y" Bilder, sondern schon fast um so was wie simulieren...von daher ist der Tip mit den "Lichtern dort wo die Hauptlichter reflektiert werden würden" nicht ganz die Vorgehensweise.

aber VIELEN DANK FÜR DIE SUPERSCHNELLEN POSTS!


Zitat:
Originally posted by Limbus
V-Ray
Ist das zum rendern oder nachbearbeiten oder wie? (Modelling in max und dann rendern in v-ray oder wie?)

Danke,
map

[/B][/QUOTE]

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.06.2005
Uhrzeit: 17:48
ID: 9399



Re: Re: Re: 3ds max Innenraum mit Außenlicht? #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Es geht um einen Entwurf, bei dem ich gerne mit Licht spielen würde (wer würde das nciht gerne). Allerdings wäre mein Traum mithilfe eines Renderprogs zu entwerfen um so die Innensituation zu kontrollieren.
Sprich: es geht nicht primär um "***y" Bilder, sondern schon fast um so was wie simulieren...von daher ist der Tip mit den "Lichtern dort wo die Hauptlichter reflektiert werden würden" nicht ganz die Vorgehensweise.
Simulation ist immer sehr schwierig. Die Lichter mag man vielleicht noch physikalisch korrekt hinbekommen (zumindest mit den IES Lichtern in Max) aber physikalisch korrekte Materialeigenschaften (wieviel Licht reflektiert ein Material genau) sind sehr viel schwieriger.

mentalray soll einer der physikalisch korrektesten Renderer sein. Man braucht aber eine gewisse Eingewöhnungsphase, das es sehr viele Einstellungsoptionen gibt.

Zitat:
Ist das zum rendern oder nachbearbeiten oder wie? (Modelling in max und dann rendern in v-ray oder wie?)
V-Ray ist ein Renderer für Max.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 834
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 16.06.2005
Uhrzeit: 19:23
ID: 9402



Social Bookmarks:

Für Innenraum-Visualisierungen mit Schwerpunkt auf
der Lichtverteilung würde ich unbedingt M-Ray empfehlen.
Die Lichtverteilung bekommt der Renderer wirklich gut
hin.
Im Render-Dialog bei dem Reiter "Indirect Illumination"
die Gobal Illumination (GI) unbedingt aktivieren. Photonen
erstmal bei "500" stehen lassen.
Dann im gleichen Reiter "Final Gather" aktivieren. Für
ein Vorschaurendering sollte ein Wert von 200 bis 500
reichen. Ansonsten ist für Innenraumbilder ein wesentlich
höherer Wert nötig (5000+). Je nach Szene und Camera-
blickwinkel den Weichzeichner einstellen (z. B. min=4,0;
max=8,0 Pixel).

Für ein 'gutes' Ergebnis ist bei Radiosity-Verfahren ein
genaues Modellieren dringend zu empfehlen. Und:
Materialien sind bei Innenräumen besonders anspruchs-
voll - Frag mich nicht warum.

Jochen


Edit:
Ach ja, eines noch: Zeit mitbringen!

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 16.06.2005
Uhrzeit: 20:50
ID: 9404



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by noone
bei innenraum grundsätzlich Radiosity verwenden
das würde ich vom Detailgrad abhängig machen. Meine letztes Radioity Rendering hat 300x länger geadauert als das Raytracing mit mehreren Lichtern.
Dabei hab ich die Qualität und Genauigkeit ziemlich runtergeschraubt.

Grüsse
Florian
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.01.2004
Beiträge: 104
Roman20: Offline

Ort: Wien

Roman20 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.06.2005
Uhrzeit: 22:11
ID: 9408



Social Bookmarks:

Wenn du schon mitten im Entwurf bist würde ich den Weg über Vray und Mental Ray nicht unbedingt einschlagen -außer du hast viel Zeit bis zur Abgabe!
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es einige Monate dauert bis man mit mit diesen Plugins halbwegs zusammen kommt - sehr viel herumprobieren ist da schon gefragt. Und ein ordentlicher Computer ist da auch nicht schlecht -sonst verliert man schnell die Lust etwas zu probieren (auch aus eigener Erfahrung)! Und von solchen Bildern, wie das von dir gezeigt Bsp. muß ich gestehen, bin ich schon noch weit entfernt.
Zitat:
V-Ray
Ist das zum rendern oder nachbearbeiten oder wie? (Modelling in max und dann rendern in v-ray oder wie?)
Genauso ist es -du installierst dieses Plugin und anstatt mit Scanline renderst du dann mit vray!

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.06.2005
Uhrzeit: 23:12
ID: 9411



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Roman20
Wenn du schon mitten im Entwurf bist würde ich den Weg über Vray und Mental Ray nicht unbedingt einschlagen -außer du hast viel Zeit bis zur Abgabe!
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es einige Monate dauert bis man mit mit diesen Plugins halbwegs zusammen kommt - sehr viel herumprobieren ist da schon gefragt. Und ein ordentlicher Computer ist da auch nicht schlecht -sonst verliert man schnell die Lust etwas zu probieren (auch aus eigener Erfahrung)!
Ganz so lange braucht man dafür nun auch nicht. Wenn man sich wirklich mit den Renderern auseinandersetzt, sollte man auch nach 1er Woche schon brauchbare Ergebnise haben.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.01.2004
Beiträge: 104
Roman20: Offline

Ort: Wien

Roman20 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.06.2005
Uhrzeit: 00:13
ID: 9413



Social Bookmarks:

Ich weiß nicht, vielleicht hab ich mich nur blöd angestellt, aber bei mir hat das schon recht lange gebraucht bis ich das halbwegs hinbekommen habe. Brauchbare Ergebnisse sind mit Scanline auch zu schaffen, aber bis was rauskommt, das man vielleicht nicht so mit links mit Scanline macht vergehen schon zumindest ein oder zwei Monate (zumindest bei mir).
Hab hier ein Bild das nach dieser Zeit entstanden ist und wo ich sage, das hätte ich mit Scanline nicht mehr geschafft -aber wie man sehen kann ist es von gut noch meilenweit entfernt.

Was aktuelles kann ich leider nicht anbieten, war bis heute nämlich im Abgabestreß und hatte keine Zeit für die Abgaben ordentliche Renderings zu machen.
Vielleicht kannst du uns auch ein Image zeigen? (Und ein bisschen erklären wie lange du schon mit vray arbeitest)!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 17.06.2005
Uhrzeit: 01:12
ID: 9414



Social Bookmarks:

meine Kritik: es ist zu offensichtlich, dass du zwei Lichtquellen verwendet hast, deshalb der Schatten......

Ausser der Sonne oder Lichtquelle, die die Hauptlichtquelle sein soll, musst du bei den unterstützenden Quellen unbedingt weichen Schatten aktivieren.

Generell denke ich, dass:

* Abstrakte Architektur Visualisierungen a la Wettbewerbe auch ohne Radiosity auskommen. nimmt man das obere Bild (finde ich trotzdem absolut nicht als Beispiel für gelungene Ausleuchtung) als Ziel, dann sollte man hohe Rechenzeiten nicht scheuen, denn sonst wird eben die Ausleuchtung nicht Natur-nah.

Meine Beispiele für perfekte Beleuchtungen:









Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 17.06.2005
Uhrzeit: 01:22
ID: 9416



Social Bookmarks:

sind die bilder von dir?
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 17.06.2005
Uhrzeit: 01:35
ID: 9419



Social Bookmarks:

wenn die von mir währen würde ich wohl kaum mich hier als frustrierter Absolvent auf Jobsuche outen müssen.........hehe


die Küchen sind von www.mobalpa.com (französische Firma)

sind gut oder? habe ziemlich lang geschlafen bis ich gemerkt habe, dass es animationen sind. wenn du französisch beherrschst, würde ich dir die französische seite www.mobalpa.fr empfelhlen, dort ist noch mehr drauf.


zweites von www.splutterfish.com

das Bild ist inzwischen vielleicht schon paar Jahre alt, aber es fasziniert mich immer wieder aufs neue.........



eigene Sachen möchte ich hier nicht preisgeben, da ich meistens Architekturvisualisierungen mache, sprich bewusst abstrahiert. Photorealismus erfordert Viiiieeel Zeit und vor allem sehr gute Hardware.

für architekturvisualisierungen (als "Ideenvorlage") empfehle ich www.archlab.de dort kann man schön sehen, was Wettbewerbstandart ist.

Ich persönlich bevorzuge diese Art von Visualisierungen, da sie 100 mal einfacher und schneller ist als Photorealismus für Bauträger etc, da dann unter umständen ewig am Rasen oder anderen unnötigen Sachen rumgenörgelt wird.......

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 09.03.2005
Beiträge: 18
Sepp der depp: Offline

Ort: Bern, Schweiz

Sepp der depp is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.06.2005
Uhrzeit: 11:05
ID: 9422



Social Bookmarks:

Ausserdem sind unabstrahierte architekturvisualisierungen irreführend.

Ich stells mir gerade vor wie der Bauherr meckert, weil sein parket nicht die genaugleiche farbe hat wie in der visualisierung

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 17.06.2005
Uhrzeit: 11:12
ID: 9424



Social Bookmarks:

Also die archlab visualisierungen finde ich fürchterlich.
Entweder macht man Fotoralismus oder man lässt es. Aber Texturen auf die gegenstände Mappen und an anderer Stelle "ArchiCAD" Renderqualitäten find ich abscheulich.
Meinetwegen soll man abstrahieren, dann aber richtig. Dann soll es ruhig plakativ sein....


Grüsse
Flo
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Hotelbau - Natur im Innenraum Tobias Entwurf & Theorie 1 30.04.2009 19:20
innenraum renderings ev1an Präsentation & Darstellung 16 30.01.2007 13:48
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:17 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®