Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 11
jester: Offline

Hochschule/AG: Tutor

jester is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.06.2005
Uhrzeit: 21:08
ID: 9498



details in vectorworks???

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo,
habe ne frage zu vectorworks....wie zeichne ich damit details?????
wie fange ich damit an? wär super wenn ihr mir das prinzipielle vorgehen beschreiben könntet????
hab nen mac und von daher stellt sich mir nur die frage zwischen Archicad und VW...bei Archicad scheint das ja relativ einfach zu sein....aber bei VW habe ich überhaupt keinen durchblick....

ist wahrscheinlich ne ziemlich dumme frage aber ich hab wirklich keine ahnung wie ich das angehen soll...

vielen dank schon mal..

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.425
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 20.06.2005
Uhrzeit: 21:42
ID: 9499



Social Bookmarks:

Ich weiß nicht ganz wie Deine Frage gemeint ist.
Ich arbeite zwar nicht mit VW aber eigentlich gibt es zwei Möglichkeiten mit Details umzugehen.

Bei der einen werden innerhalb einer Datei weitere "Fenster" erstellt, in denen die Details behandelt werden - so z.B. in ArchiCAD oder auch in Nemetschek mit Teilbildern denkbar.

Bei der anderen wird für jedes Geschoss, jeden Schnitt, jede Ansicht und jedes Detail eine neue Datei angelegt in der nur der entscheidende Teil bearbeitet wird. Andere Elemente wie z.B. ein Grundriss für die Schnitterstellung werden reinkopiert oder als Referenz dazugeladen und können später wieder gelöscht werden. Genauso macht man das mit Details.
Dieses Verfahren wird von AutoCAD und meines Wissens nach auch von VektorWorks gefordert.

Für ein Detail kopierst du die also den wichtigen Ausschnitt eines Grundrisses und des Schnitts in die neue Datei und detailierst diesen...

Ist das eine Antwort auf Deine Frage?

Grüsse
Florian
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 11
jester: Offline

Hochschule/AG: Tutor

jester is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.06.2005
Uhrzeit: 21:55
ID: 9501



ahso #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

ahso...
erstmal danke für die antwort....jetzt hab ich schon mal nen ansatz...aber woher bekomme ich denn so komplizierte sachen wie z.B. ein fensterprofil 1:1 her? muß ich das selbst zeichnen oder gibt es die bei herstellern zum download?

...habe einfach das prinzip der vorgehensweise nicht verstanden..kenne aus der uni nur autocad und da zeichne ich ja jede linie einzeln und VW ist ja vom prinzip ganz anders aufgebaut als Autocad...ich zeichne gleich in wänden, usw.

auf jeden fall schon mal vielen dank!!!!

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.425
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 20.06.2005
Uhrzeit: 22:29
ID: 9504



Social Bookmarks:

Bei Details arbeitet man immer nur mit Linien und Flächen. Details werden i.d.R. auch nicht 3D dargestellt.
Zeichnen solltest Du sowas immer selber, damit Du das Detail verstehst. Beim kopieren merkt man sich das Detail längst nicht so gut wie beim selber Zeichnen.

Generell ist natürlich die Zeitschrift Detail und die dazugehörigen Atlanten (Fenster Atlas, Beton Atlas...) ein gutes Nachschlagewerk.

Wenn man es dan genau wissen will findet man bei fast alles grösseren Herstellern Details als PDF Datei oder sogar als DXF.

Für Fensterprofile ist Schüko (http://www.schueco.de) bzw. Schüko Jansen (http://www.jansen.com/d/index_s.html) der erste Anlaufpunkt.
Bei den Glasherstellern findet man meißtens auch viele Details - vorallem wenn es um Brandschutzfenster geht. So z.B. Vetrotech unter den Zulassungen (http://www.vetrotech.com/de/deu/Downlo_353.asp)
Für Brandschutzverglasungen ist dann natürlich Promat interessant (http://www.promat.de).

Grüsse
Florian
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Geändert von Florian (21.06.2005 um 00:23 Uhr).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 11
jester: Offline

Hochschule/AG: Tutor

jester is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.06.2005
Uhrzeit: 23:15
ID: 9505



vielen dank!!! #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

dankeschön!!!!
echt gute tipps! hab schon mal nachgeschaut..
vielen dank für die schnelle beantwortung!! und dafür daß dir die frage nicht zu blöd war...bin halt noch anfänger was CAD betrifft...

güße
jester

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.425
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 21.06.2005
Uhrzeit: 00:24
ID: 9506



Social Bookmarks:

Dafür gibts dieses Forum
und kennt wer ein besseres?
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 21.06.2005
Uhrzeit: 00:48
ID: 9507



Social Bookmarks:

Kleine Ergänzung zu dem, was Florian geschrieben hat.
Leg am Besten eine neue Ebene (Layer) für das Detail an. Und verfahre dann so wie von Florian beschrieben.
Zeichne das Detail nicht mit einzelnen Linien, sondern mit der Polylinie oder dem Polygon Werkzeug. Mit Doppelklick auf die so erzeugten Formen, kannst Du diese dann durch Ziehen der Punkte verändern.

Dann noch ein Tip:
Benutze die Klassen um die Attribute (Füllungsart, Füllungsfarben, Linienart, Linienstärke, Linienfarbe, Textur) der einzelnen gezeichneten Objekte zu kontrolieren. Du kannst Objekten Klassen über die Info-Palette zuweisen, oder indem Du die Klasse gleich beim Zeichen auswählst.

Mach Dich an dieser Stelle auch mit dem Unterschied zwischen Klassen und Ebenen bei VW und deren Darstellungen vertraut. Klassen entsprechen den Ebenen bei ArchiCAD und Ebenen den Geschossen. Bei der Gelegenheit benutze auch gesicherte Ansichten (siehe unten links am Fensterrand), das erspart das Hin- und Hergeschalte zwischen den Darstellungsoptionen.


Grüße Michael

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2005
Beiträge: 29
aldirosso: Offline


aldirosso is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.06.2005
Uhrzeit: 09:53
ID: 9512



Social Bookmarks:

Um zu verstehen, wie Details CAD-mässig aufgebaut sind (oder sein können) macht es durchaus Sinn sich mal ein komplettes Detail (z.B. Dachanschluß etc.) von einem Hersteller als DWG in VW reinzuladen.

Nicht zum kopieren - nur zum kapieren !!

Ansonsten ist VW aus meiner Sicht sehr gut für Details geeignet - man kann - mit etwas Erfahrung - sehr schnell und effizient damit arbeiten.
In VW ist es allerdings bei schraffierten / gefüllten Flächen besser, gleich mit Rechtecken/Polygonen (nicht mit Linien) etc. zu arbeiten, da man nicht wie bei AutoCad später erst die Schraffuren anlegt, sondern diese als Füllung direkt mit dem gezeichneten Objekt verbunden sind (hat beides seine Vor- und Nachteile)

Ansonsten - einfach draufloszeichnen und ausprobieren.

Gruß

Martin

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 21.06.2005
Uhrzeit: 11:06
ID: 9514



Social Bookmarks:

@aldirosso:
Man kann einzelne Linien schon in VW mit einer Schraffur füllen. Allerdings ist das in der Tat nicht besonders praktikabel, weil man vorher alle Linien als Umgrenzung auswählen muß (Kleiner Tip: alt-Taste dabei gedrückt halten, dann werden auch Objekte ausgewählt die man lediglich streift). Wenn sie ausgewählt sind, kann man aus dem Menü "Extra" den Befehl Schraffur wählen, in dem auftauchenden Fenster die Schraffur wählen, und zuweisen sagen. Dann in den zu schraffierenden Bereich klicken und die Ausrichtung der Schraffur angeben. Die Vorgehensweise erinnert mich an AutoCAD und führt auch zu einem ähnlichen Ergebnis, da eine Schraffiurfläche erzeugt wird, die nichts weiter mit den Linien zu tun hat. Also nicht assioziativ. (Ich weiß, dass man das bei AutoCAD inzwischen auch schon assioziativ kann.)

Aber Aldirosso hat natürlich recht, einfacher ist es auf jeden Fall mit mit Polygon, Polylinie, Rechteck, Ellipse etc. Werkzeug, sogar wenn diese nicht geschlossen sind.

Grüße Michael

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 11
jester: Offline

Hochschule/AG: Tutor

jester is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.06.2005
Uhrzeit: 14:41
ID: 9520



Social Bookmarks:

vielen dank noch mal an alle die mir geantwortet haben!!!!!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.05.2003
Beiträge: 26
gollum: Offline

Hochschule/AG: Tutor CAD / 3D Entwerfen

gollum is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.06.2005
Uhrzeit: 19:37
ID: 9548



Social Bookmarks:

seit vw 11 ist es auch möglich (ähnlich wie in ArchiCAD) aus einem 100stel
Grundriss z.B. über eine Ecke oder einen Anschlusspunkt ein Fenster zu
ziehen und daraus direkt ein detail zu entwickeln.
Die Änderungen die man im Detail oder Grundriss dann ändert haben dann
gleichzeitig auch Auswirkung in den anderen Maßstäben.
Gibt dafür in vw neue Ebenen-Arten. Zeichen- oder Layoutebenen heissen die
da glaub ich (wenn ich mich irre bitte um verbesserung! )
Ob das ganze in der Praxis gut funktioniert und praktikabel ist konnt ich
selber noch nicht testen. Hab das aber bei einer Veranstaltung zur
Vorstellung von VW 11 gesehen.
Klappte dort natürlich alles reibungslos...

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Details Außenbereich filo Konstruktion & Technik 3 19.12.2007 08:44
Probleme bei Details der Details;) Ms. John Soda Konstruktion & Technik 12 26.06.2007 10:09
Architektur-Details JRRT0lkien Präsentation & Darstellung 6 20.11.2005 17:32
Details Download ? morfines Konstruktion & Technik 2 02.02.2004 19:14
Suche details Anonym Konstruktion & Technik 2 29.06.2002 11:23
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:52 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®